STONEPONY SHIRTS KONZERTKARTEN
 

Aktuelles - Alben - DVD & Blu-Ray - Bücher - Lilyhammer & Sopranos - Sonstiges - Empfehlungen

LIVE IN WASHINGTON 1974
Ende Februar 1974 wurde Bruce Springsteen von einer schweren Grippe gebeutelt. Die geplanten Auftritte im "State Theatre" in New Brunswick, NJ und im "The Joint in the Woods" in Parsippany, NJ mussten deswegen abgesagt werden. Erst am 3. März 1974 kehrte der "Boss" mit seiner E Street Band auf die Bühne zurück und spielte zwei umjubelte Gigs vor 750 Fans in der "Gaston Hall" auf dem Gelände der "Georgetown University" in Washington DC.
RELEASE: 23. JUNI 2017
BRUCE SPRINGSTEEN - THE GAP YEARS 1976
Als Bruce Springsteen mit seinem Manager Mike Appel im Clinch lag und es ihm nicht möglich war, im Studio neues Material aufzunehmen, wurde die "Born to Run Tour" im März 1976 kurzerhand verlängert. Die folgende Konzertreise umfasste weitere 89 Auftritte in den Vereinigten Staaten und Kanada. Unter anderem spielte Bruce Springsteen mit seiner E Street Band am 7. und am 8. April 1976 zwei umjubelte Gigs im vollbesetzten "Allen Theatre" in Cleveland, OH.
RELEASE: 30. JUNI 2017
LITTLE STEVEN - SOULFIRE
E Street Band Gitarrist Little Steven van Zandt veröffentlicht am 19. Mai 2017 ein neues Studioalbum. Das Werk trägt den Namen „Soulfire“ und beinhaltet 10 Eigenkompositionen sowie zwei Coversongs von James Brown und Etta James. „Soulfire“ wurde in Little Stevens eigenem „Renegade Studio“ in New York City aufgenommen und abgemischt. Mitgewirkt haben unter anderem diverse E Street Band Musiker, die Asbury Jukes Bläser Eddi Manion und Stan Harrison, der Gitarrist Marc Ribler sowie die preisgekrönten Toningenieure Bob Clearmountain sowie Bob Ludwig.
RELEASE: 19. MAI 2017
SPRINGSTEEN UNPLUGGED 1992
Im Sommer 1992 wurde Bruce Springsteen eingeladen, für den amerikanischen Musiksender MTV ein Unplugged Konzert zu spielen. Am 22. September 1992 fand sich der „Boss“ mit seiner neugegründeten 1992/1993 Tour Band in den Warner Hollywood Studios in Los Angeles, CA ein, um für ausgewählte Fans eine Show zu spielen. Am 28. April 2017 erscheint dieses Konzert in voller Länge auf einer 4-CD Box. Die Box wird als edle Digipack-Edition ausgeliefert und beinhaltet nicht nur das komplette Konzert, sondern auch Interviews sowie Bonus Tracks
RELEASE: 28. APRIL 2017

Sweden Broadcast 1988
"Sweden Broadcast 1988" beinhaltet das erste Set des Konzerts der "Tunnel of Love Express Tour" im "Stockholms Stadion" vom 3. Juli 1988. Die erste Hälfte der Show wurde damals Live im Radio übertragen.
Laufzeit: zirka 70 Minuten.

Chapter and Verse
Mit Chapter And Verse erscheint - als offizieller Audio Companion zur Autobiografie Born To Run - ein Album mit achtzehn Songs aus Bruce Springsteens Karriere. Der Longplayer enthält Aufnahmen aus den Jahren 1966 bis 2012, fünf der achtzehn Stücke sind bislang unveröffentlicht.

Bruce Springsteen & Joe Grushecky - New Jersey 1994
Die 13 Songs wurden am 20. August 1994 im „Marz American Style“ in Long Branch, NJ aufgenommen. Bruce Springsteen war bei einem Joe Grushecky & The Houserockers Konzert zu Gast und spielte einige seiner grössten Hits. Mit von der Partie waren auch  John Eddie sowie Dion.

The Ties That Bind: The River Collection (BLU-RAY VERSION)
Die Box enthält 52 teils unveröffentlichte Songs. Ferner ist „The Ties That Bind“ mit dem „The River“ Album, dem „River: Single Album“, Outtakes, einem Konzertfilm, einer Dokumentation sowie einem Fotobuch ausgestattet.

The Ties That Bind: The River Collection (DVD VERSION)
Die Box enthält 52 teils unveröffentlichte Songs. Ferner ist „The Ties That Bind“ mit dem „The River“ Album, dem „River: Single Album“, Outtakes, einem Konzertfilm, einer Dokumentation sowie einem Fotobuch ausgestattet.

Bruce Springsteen - Hollywood Studios Live '92
Kurz vor dem Start der "World Tour 1992" traf sich Bruce Springsteen mit seiner Band in den "Hollywood Center Studios", um ein letztes Rehearsal Konzert vor Publikum zu bestreiten. Mit von der Partie waren als Gäste Steven Van Zandt und Patti Scialfa.

The Bruce Springsteen Essential (2015)
Am 9. Oktober 2015 wird SONY eine neue Auflage der „The Essential Bruce Springsteen“ Box veröffentlichen. Erstmals erschien das Album im November 2003 als 3-CD-Box. Die Neuveröffentlichung enthält andere Songs.

The Albums Collection Volume 1 (1973-1984)
"The Album Collection Volume 1 (1973 - 1984)" umfasst die sieben ersten Bruce Springsteen Studioalben aus den Jahren 1973 bis 1984. Die Collection erschien am 14. November 2014 in Europa (USA: 17. November 2014) und ist als Vinyl LP, MP3 Download und als CD zu haben.

High Hopes (2014)
Bruce Springsteen veröffentlichte am 10. Januar 2014 (14. Januar 2014 - USA) sein 18. Studioalbum unter dem Titel "High Hopes". Das Album erreichte kurz nach der Veröffentlichung am 10. bzw. 14. Januar 2014 insgesamt zehn Nummer 1 Chartplatzierungen.

Collection 1973 - 2012 (2013)
Bruce Springsteen und SONY MUSIC veröffentlichten am 12. April 2013 das Best-Of Album "Collection 1973 - 2012". Mit dem Album wurde die anstehende "Wrecking Ball World Tour 2013" im deutschsprachigen Raum beworben. Das Album umfasst 18 Songs.

Wrecking Ball (2012)
Im März 2012 erschien Bruce Springsteens siebzehntes Studioalbum. Das Werk erreichte in den USA, England, Spanien, Italien, Irland, Deutschland, Österreich, Kroatien, Schweiz, Holland, Belgien, Norwegen, Finnland, Schweden und Dänemark Platz 1 der Charts.

The Essential Bruce Springsteen (2011)
Bruce Springsteen Essential ist eine Zusammenstellung der grössten Hits aus dem Jahre 2011. Auf der dritten CD befinden sich unveröffentlichte Aufnahmen, seltenes Livematerial und diverse Soundtracks, wie zum Beispiel "Dead Man Walking".

The Promise (2010)
"The Promise" entwickelte sich weltweit zu einem Verkaufsschlager. Das Album stieg nicht nur in Deutschland, sondern auch in Schweden, Norwegen und Spanien auf Platz 1 der Charts ein. In Irland, Holland landete das Werk auf Platz 4. In Amerika fand sich das Werk auf Platz 6 der Charts wieder.

The Promise - The Darkness on the Edge of Town Story (2010)
Die Box enthält das remasterte Album aus dem Jahre 1978, 21 unveröffentlichte Songs, ein 80seitiges Booklet, den Thom Zimny Dokumentarfilm "The Promise: The Making of Darkness on the Edge of Town” und Livematerial aus den Jahren 2009 und 1976 bis 1978. Inhalt: 3 CD und 3 DVD).

Greatest Hits Volume II (2009)
Am 29. Mai 2009 erschien in Europa eine neues "Best of" Album mit altbekanntem Material. Als Bonus Material wurden mit "Because the Night" und "Fire" zwei Songs aus der "Live 1975 - 1985" Sammlung beigefügt. Das Album erreichte in England Platz 3 der Charts.

Working on a Dream (2009)
Das Album wurde während der "Magic" Tourpausen in den "Southern Tracks Studios", Atlanta, GA, in New Jersey und Los Angeles, CA aufgenommen. Veröffentlichungstermin: 23. Januar 2009 (Europa) bzw. 27. Januar 2009 (USA). Als Bonus enthält das Album den Song "The Wrestler".

Greatest Hits (2009)
"Bruce Springsteen & The E-Street Band - Greatest Hits" ist eine offizielle Wal-Mart Produktion, die ursprünglich ausschliesslich in den Filialen der Ladenkette und im Onlineshop des Unternehmens zu erwerben war. Dieses "Greatest Hits" Album umfasst 12 Songs.

Magic (2007)
Bruce Springsteen hat während der "Devils & Dust Tour" damit begonnen, Songs für ein neues E Street Band Album zu schreiben. Das Album wurde im Frühjahr 2007 in den Southern Tracks Studio aufgenommen. Produzent war wie schon bei "The Rising" Brendan O'Brien.

Bruce Springsteen & The Session Band: Live in Dublin (2007)
Die Video- und Audio Zusammenschnitte vom 17., 18. und 19. November 2006 im "The Point" von Dublin wurden vom Emmy- und Grammy-Gewinner Thom Zimny erstellt und mit einem Audio Mix von Bob Clearmountain (inkl. 5.1 Surround) ausgestattet.

We Shall Overcome - The Seeger Sessions (2006)
(American Land Edition)
Traditionelles Folkalbum zu Ehren von Pete Seeger (* 3. Mai 1919 in New York; ; † 27. Januar 2014). Die CD umfasst 18 Songs und ist mit einem aufwändigen Booklet mit Fotos und Anmerkungen von Bruce Springsteen ausgestattet.

Bruce Springsteen - Hammersmith Odeon, London '75 (2006)
Bruce Springsteen kam im November 1975 für vier Konzerte nach Europa. Er trat zweimal in London auf und spielte ausserdem in Stockholm und Amsterdam. Konzertmitschnitt des kompletten Auftritt aus dem Hammersmith Odeon, London vom 18. November 1975.

Born to Run - Anniversary Box (2005)
Das Album wurde im März bis Juli 1975 in den Record Plant Studios, New York, NY aufgenommen. Anlässlich des 30. Geburtstags des Album wurde eine Anniversary Box am 15. November 2005 veröffentlicht. Inhalt: Album und zwei DVDs.

Devils & Dust (2005)
Das Album wurde von Brendan O'Brien produziert und zwischen November und Dezember 2004 in den Thrill Hill Tonstudios in Los Angeles und New Jersey aufgenommen. Die E Street Band war ausser Danny Federici am neuen Album nicht beteiligt.

The Essential Bruce Springsteen (2003)
"Springsteen Essential ist eine Zusammenstellung der grössten Hits. Auf der dritten CD (Erstveröffentlichung) befinden sich unveröffentlichte Aufnahmen und Soundtracks, wie zum Beispiel "From Small Things (Big Things One Day Come) oder "Viva Las Vegas".

The Rising (2002)
Das Album wurde vom Februar 2002 bis Juni 2002 in den Southern Tracks Studios in Atlanta, GA aufgenommen. Produzent von "The Rising" war Brendan O'Brien. Insgesamt wurden zirka 35 Songs eingespielt und schlussendlich 15 veröffentlicht.

Live in New York City (2001)
Konzertmitschnitt der Liveauftritte im New Yorker Madison Square Garden vom 29. Juni und 1. Juli 2000. Das Doppelalbum erreichte Platz 5 der amerikanischen Billboard Charts sowie Platz 1 der Internet Music Charts. Das Album umfasst 20 Songs.

18 Tracks (1998)
18 Tracks erschien ein halbes Jahr nach "Tracks" und fand bei den Fans grossen Anklang. Die Sammlung kletterte auf Platz 64 der amerikanischen Billboard Charts. "The Promise" wurde im Jahre 2000 für zwei Grammy Awards nominiert.

Tracks (1998)
Reichhaltige Sammlung alter Songs, seltener Single B-Seiten und unveröffentlichter Lieder aus den Jahren 1972 bis 1995. Alle Tracks wurden digital bearbeitet oder neu eingespielt. Das Album erreichte Platz 27 der Billboard Top 200 Albumcharts.

The Ghost of Tom Joad (1995)
Bruce Springsteens zweites Solo Album wurde im Sommer 1995 in den Thrill Hill Studios, Los Angeles, CA aufgenommen. Musikalisch und textlich ist das Album in der Tradition von "Nebraska" gehalten, welches 1982 veröffentlicht wurde und sich zu einem Klassiker entwickelte.

Greatest Hits (1995)
Am 09. Januar 1995 traf sich Bruce Springsteen mit der E Street Band in der Hit Factory in New York City um "Secret Garden", "Murder Incorporated", "Blood Brothers" und "This Hard Land" aufzunehmen. Ausserdem findet man auf dieser Veröffentlichung alle Hits.

Bruce Springsteen - MTV (Un)plugged (1992)
Das Konzert wurde für die "MTV Unplugged" Fernsehreihe in den Warner Hollywood Studios in Los Angeles, CA aufgezeichnet und im April 1993 als Video und CD veröffentlicht. Auf dem Live Album findet man achtzehn neuere und auch ältere Songs.

Human Touch (1992)
Das Album wurde zeitgleich mit Lucky Town veröffentlicht. 
In Österreich, Italien, Norwegen, Spanien, Schweden, der Schweiz und England erreichte das Album Platz 1 der Charts. In den Vereinigten Staaten kletterte "Human Touch" auf Platz 2.

Lucky Town (1992)
"Human Touch" und "Lucky Town" wurde ohne E Street Band eingespielt. Nur noch Roy Bittan war mit von der Partie. Das Album erreichte Platz 3 der US Billboard Charts. In Deutschland landete "Lucky Town" auf Platz 4 der Media Control Charts.

Chimes of Freedom (1988)
Die EP "Chimes of Freedom" beinhaltet vier Songs der "Tunnel of Love Express Tour". Aufgenommen am 27. April 1988 in Los Angeles (Tougher Than the Rest), 28. März 1988 in Detroit (Be True), 3. Juli 1988 in Stockholm (Chimes of Freedom) und 27. April 1988 in Los Angeles (Born to Run).

Tunnel of Love (1987)
"Tunnel of Love" erreichte Platz 1 der Billboard Charts und wurde mit drei Platinauszeichnungen bedacht. Auch in Kanada, Italien, Norwegen, Schweden und England landete das Album auf den ersten Plätzen. In Deutschland wurde das Werk auf Platz 3 der Media Control Charts geführt.

Live 1975-1985 (1986)
Auf den 5 Vinyl Platten (bzw. 3 CD's) findet man 40 Live-Songs, die Bruce Springsteen gemeinsam mit der E Street Band in den letzten 10 Jahren vor Publikum zelebriert hatte. Am Erscheinungstag wanderte das Live-Album 1,5 Millionen Mal über die Ladentheken.

Born in the USA (1984)
Das Album "Born in the USA" hielt sich nach der Veröffentlichung für 139 Wochen in den Billboard Top 200. 7 Wochen stand "Born in the USA" auf Platz 1. Bis zum Jahre 1995 wurde das Album in den USA mit 15 Platinauszeichnungen, und einer goldenen Schallplatte bedacht.

Nebraska (1982)
Bruce Springsteen nahm im Frühjahr 1982 einige Songs in seinem eigenen Studio in Colts Neck, NJ auf. Die Demobänder wurden auf einem TASCAM Vier-Spur Tonbandgerät aufgenommen und komplett für das "Nebraska" Album verwendet.

The River (1980)
Die Singleauskopplung "Hungry Heart" war Springsteen erster grosser Hit in Amerika. Der Song fand sich kurz nach Veröffentlichung auf Platz 5. der US Billboard Charts wieder. Das Album entwickelte sich mit 1,6 Millionen Verkäufen zu einem Überraschungserfolg.

Darkness on the Edge of Town (1978)
Nach seiner Trennung von Manager Mike Appel ging Bruce Springsteen im Juni 1977 mit neuem Material ins Studio, um sein viertes Album aufzunehmen. Das Album findet man auf der Rolling Stone Liste der "500 Greatest Albums of all Time" auf Platz 151.

Born to Run (1975)
"Born to Run" wurde in Amerika mit 3 Platinauszeichnungen bedacht. Ferner wurde das Album in die "Library of National Recordings" aufgenommen. In der Veröffentlichungswoche landete Bruce Springsteen auf dem Cover des "Times Magazin" und wurde als "neuer Star am Rockhimmel" gefeiert.

The Wild, the Innocent and the E Street Shuffle (1973)
Bruce Springsteen ging im Sommer 1973 wieder ins Studio und nahm sein zweites Album auf. Für "The Wild, the Innocent and the E-Street Shuffle" wurden viele sogenannte Outtakes eingespielt, die aber niemals - oder erst viele Jahre später - veröffentlicht wurden.

Greetings from Asbury Park, NJ (1973)
Bruce Springsteen begann im Juni 1972 in einem Studio in Point Pleasance, NJ mit den Proben für sein Debutalbum. Sein damaliger Manager Mike Appel wollte, dass "Greetings from Asbury Park" ein Folk Album wird, doch Bruce Springsteen setzte sich durch und komponierte gut ein Dutzend Rocksongs.

 Weitere Bruce Springsteen Alben anzeigen

Alle Links verweisen auf Amazon.de. Es gelten die AGB von Amazon.de