Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 25.02.2024 18:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Live 1975 - 1985
BeitragVerfasst: 01.10.2023 17:08 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2014 10:47
Beiträge: 1367
Wohnort: ... im Südwesten der Republik
Geschlecht: Männlich
Klausi hat geschrieben:
Ach ja, in bezug auf die verschiedenen Titellängen bin ich auch noch nicht weitergekommen. Vielleicht muss man sogar noch die 3-CD-Versionen mit der 5-LP-Version vergleichen. Kann ja sein, muss aber nicht, das vielleicht etwas längere Varianten auf den CD-Sets drauf sind. Ob die Tracklängen beim Vinyl-Set zu hundert Prozent mit denen des CD-Sets korrespondieren, weiß ich auch nicht, hatte es noch nie direkt verglichen. Bei dem Dire Straits Brothers in arms CD-Album sind einige Songs tatsächlich länger als diejenigen Varianten der LP-Version, z.B. Money for nothing: CD-Version: 8:24min und LP-Version des Songs bei: 7:04min. Mal so ein Beispiel einer anderen Band in Sachen Unterschiede in den Lauflängen von Songs.

Das liegt sicher an den physischen Limits der Vinylplatte. Es passen halt nicht viel mehr als 22-25min auf ne LP-Seite - da ist die CD mit ursprünglich 74min, später 80min Laufzeit einfach im Vorteil ... und wahrscheinlich haben die Dire Straits "Money for Nothing" gleich als CD-Album konzipiert und haben dann eben für die LP-Version Kürzungen vornehmen müssen ... andere haben sich noch lange an der LP-Laufzeit orientiert und eben nur 45min auf die CD gebracht ... oder vielleicht einen Bonustrack nur auf CD spendiert ...
Was mich damals nervte war, daß grandiose Live-Doppel-LPs um 1 oder 2 Songs gekürzt wurden, um auf 1 CD zu passen, z.B. die "Live Bullet" und "Nine tonight" von Bob Seger oder die "Live Alive" von Stevie Ray Vaughan ... noch schlimmer verstümmelt war die 3LP "Rosen im Asphalt - Live" von Wolf Maahn & Die Deserteure, denn auch die wurde auf 1CD zusammengestrichen ... erst in den 2000ern gab es endlich eine neue CD-Fassung mit allen Songs des Originals ... ein Grund, warum das Vinyl von 1986 immer noch in meinem Regal steht ...

Zum Thema: Ich hatte ursprünglich die Vinyl-Version der "Live 1975-85" und hab Anfang der 90er auf CD umgestellt und hatte bis dahin die LP-Fassung intensiv gehört ... ich kann mich nicht erinnern, daß auf der CD-Version außer der anderen Aufteilung etwas gefehlt hätte oder mehr da gewesen wäre als auf dem Vinyl ... ich denke da wurde von Anfang an "zweigleisig" gedacht und die Reihenfolge so gewählt, daß passende Schnitte für LP-Seiten und CD-Wechsel vorhanden waren ...

_________________
Ich fordere streng abgegrenzte Zweifels- und Unsicherheitsräume ...! ;o)
HH 2008 / F 2009 / K 2012 / M 2013 / MG 2013 / L 2013 / M 2016 / B 2016 / D 2023 / HH 2023 / HD 2023 / M 2023


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Live 1975 - 1985
BeitragVerfasst: 04.10.2023 08:08 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2008 01:46
Beiträge: 439
Wohnort: Bad Lippspringe
Geschlecht: Männlich
Hi Spike. Ja, das kann schon so sein. Interessant, das es auch noch weitere Beispiele anderer Bands gab. Einige klassische Doppel-LP-Alben wurden damals auch als Doppel-CDs produziert, siehe Bruce - The River, Genesis - Lamb lies down on Broadway, Rory Gallagher - Irish Tour usw. Die alten CD-Auflagen waren ja in den markanten "Fat"-Boxes. Bei Dire STraits - Alchemy Live war auf dem 2-CD-Set sogar ein Song mehr drauf, als auf der 2-LP-Set. Stimmt schon, das die Lauflängen dahingehend schon mal "manipuliert" wurden, oder eben besonders wegen der "Zeitenkapazitäten" für die CD-Produktion besonders darauf geachtet wurde. Ich glaube Jean-Michel Jarres 2-LP-Set Concerts in China wurde auch bei einer späteren CD-Auflage ebenfalls auf eine Einzel-CD "heruntergebrochen".

_________________
No retreat no surrender, and always glory days
1988-Bremen, 1993-Dortmund, 1999-Bremen, 2003-Gelsenkirchen, 2007-Köln, 2009-Frankfurt, 2012-Köln, 2013-Hannover, 2016-Berlin, 2023-Düsseldorf, Hamburg, München.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Live 1975 - 1985
BeitragVerfasst: 04.10.2023 14:21 
Senior Member
Senior Member

Registriert: 25.05.2017 08:28
Beiträge: 655
Als dieses Meisterwerk rauskam, war ich 14 Jahre alt, Springsteen-Fan und lebte in der DDR. Teile von dieser Box hatte ich zu DDR-Zeiten auf Kassetten. DDR-Jugendradio DT 64 spielte relativ viel Westmusik. Darunter auch ganze Alben. Auf diese Weise hatte ich die 5. Platte von Cover Me bis Jersey Girl auf Tape. Aber gerade bei dem Hammer-Song No Surrender musste die Kassette gewechselt werden. So ein Mist! Ich weiß nicht wie oft ich Postkarten an das Radio geschrieben habe. Und mir genau dieses Lied gewünscht habe. Pustekuchen! Und das Lied War hatte ich natürlich auch auf Tape. Weil es die Hitparade auf HR 3 smashte. 4 mal auf Platz 1 und nur einmal auf Platz 2. Geil! Das Radio aufdrehen und abrocken!
Ja, und 1988 kam Bruce in die DDR. Und ich war nicht dabei. Ich war im Lager für Arbeit und Erholung. Während der Ferien. Also nix mit Bruce. Noch nicht mal bei DT 64 das Ganze auf Kassetten aufnehmen. Das wollten die nämlich live übertragen. Na ja, ich habe meinen Bruder gebeten, das aufzunehmen. Die haben dabei gefeiert und ab und zu mal Kassetten gewechselt. Nun ja, mit der Live-Übertragung hat es nicht geklappt. Sie spielten dafür etwas von Live 1975-1985. Thunder Road! Ein Gefühl, ob dir ein Engel auf das Herz pinkelt. Obergeil! Na ja, und dann noch ein bisschen Musik vom Konzert in Weißensee.
Nach der Wende habe ich mir diese Box natürlich geholt. Erst auf Tape, dann auf CD.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Live 1975 - 1985
BeitragVerfasst: 06.10.2023 12:23 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2008 01:46
Beiträge: 439
Wohnort: Bad Lippspringe
Geschlecht: Männlich
Hi 1984boy, ja coole Anekdoten von Dir mit Bruce von damals. Hmm, da hatte ich es damals ein bissel leichter, eben wegen der Produkt-Auswahl im Westen, in den Plattenläden in meiner Heimatstadt. OK, bei Spezialitäten oder Raritäten musste man auch länger warten, besonders wenn man mal was aus UK oder USA bestellt hat, oder eben in grössere Städte fahren, wo noch mehr Auswahl damals war, so bei "Unter dem Ladentisch-Platten", usw. Plattenbörsen besuchte ich auch erst seit Anfang der 1990ger Jahre, um eben an "Besonderheiten" zu kommen. Man lernt nie aus. :wink:
Als ehemaliges DDR-Relikt habe ich die AMIGA-Records Born in the USA LP, die bei euch erst 1986 erschien und nicht 1984. Dann gab es noch eine sehr rare Tunnel of love-Musterplatte von AMIGA, welche nicht im Musikladen erhältlich war, sondern nur an Medienleute, Musikjournalisten und andere damals "wichtige Leute" herausgegeben wurde. Vielleicht hast Du die ja schon, die hat ein blaues Etikett mit dem Aufdruck "Unverkäufliche Musterplatte", der Katalognummer der West-Platte und die Titel aufgedruckt. Es gab kein richtiges Albumcover, sondern nur eine Art Archivcover für diese Platte. Die fehlt mir auch noch in meiner Sammlung. Tunnel of love gab es auch als polnische und als tschechische Ausgaben.

_________________
No retreat no surrender, and always glory days
1988-Bremen, 1993-Dortmund, 1999-Bremen, 2003-Gelsenkirchen, 2007-Köln, 2009-Frankfurt, 2012-Köln, 2013-Hannover, 2016-Berlin, 2023-Düsseldorf, Hamburg, München.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Live 1975 - 1985
BeitragVerfasst: 06.10.2023 16:18 
Senior Member
Senior Member

Registriert: 25.05.2017 08:28
Beiträge: 655
Mein Bruder hatte damals Born in The U.S.A. als Amiga-LP gehabt. Habe ich mir damals mit einem Diotenkabel vom Plattenspieler auf Kassette überspielt.
Tunnel of Love wurde damals komplett auf Jugendradio DT 64 gespielt. Habe ich damals aufgenommen. Auf diese Weise hatte ich auch das Album Darkness in The Edge of Town.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Live 1975 - 1985
BeitragVerfasst: 11.10.2023 11:53 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2008 01:46
Beiträge: 439
Wohnort: Bad Lippspringe
Geschlecht: Männlich
Aha, dann hatten die DJs vom DT-64 Radio wohl Zugriff auf die Musterplatten, welche nie regulär herauskamen. Vielleicht war das ja mal angedacht, seitens der AMIGA Plattenfirma aber dann,aus welchen Gründen auch immer, wieder verworfen. Sonst würde die Tunnel of love-LP ja als AMIGA-LP existieren. Ich habe die tschechische und die polnische Variante der Tunnel-LP in der Sammlung. Erschien bei Supraphon in CZ und auf Polskie Nagranie Muza in PL als reguläre und kaufbare Alben aber auch mit einer "Verspätung", denn erst 1989 waren die dort erhältlich und nicht in 1987.

_________________
No retreat no surrender, and always glory days
1988-Bremen, 1993-Dortmund, 1999-Bremen, 2003-Gelsenkirchen, 2007-Köln, 2009-Frankfurt, 2012-Köln, 2013-Hannover, 2016-Berlin, 2023-Düsseldorf, Hamburg, München.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de