Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 12.12.2019 20:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 495 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31 ... 33  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.07.2018 11:45 
Gold Member
Gold Member

Registriert: 14.06.2016 18:02
Beiträge: 848
Wohnort: fast Berlin
He Eddem und du kannst das dann in deinem Heimkino genießen 8)

Schön, dass es jetzt mit der Warterei darauf, ob und wann und was es "Offizielles" von SOB gibt, vorbei ist. Freu mich, drauf :xmas

Die Gerüchteküche hatte ja schon verlautbaren lassen, dass Netflix gestern die Show gefilmt hat. Muss dann wohl gut gelaufen sein, wenn die Veröffentlichung gleich danach angekündigt wurde (und Bruce am Abend noch Zeit hatte, bei Billy Joel im MSG aufzutreten :D
https://www.nme.com/news/music/watch-br ... ow-2356509)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.07.2018 12:25 
Junior Member
Junior Member

Registriert: 27.11.2011 14:02
Beiträge: 242
Die Shows gestern und vorgestern sollen von Netflix für den 15.12. aufgezeichnet worden sein. Anwesend war wohl (nur) geladenes Publikum. Weiß irgend jemand, wer die Glücklichen waren?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.07.2018 13:36 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2003 22:00
Beiträge: 2469
Wohnort: Südhessen
Geschlecht: Männlich
Ain't-a-beauty hat geschrieben:
He Eddem und du kannst das dann in deinem Heimkino genießen 8)

Schön, dass es jetzt mit der Warterei darauf, ob und wann und was es "Offizielles" von SOB gibt, vorbei ist. Freu mich, drauf :xmas

Die Gerüchteküche hatte ja schon verlautbaren lassen, dass Netflix gestern die Show gefilmt hat. Muss dann wohl gut gelaufen sein, wenn die Veröffentlichung gleich danach angekündigt wurde (und Bruce am Abend noch Zeit hatte, bei Billy Joel im MSG aufzutreten :D
https://www.nme.com/news/music/watch-br ... ow-2356509)

Da freue ich mich schon lange drauf. Endlich auch mal was Neues für mein Heimkino vom Boss :devil

_________________
Bild
http://www.Boss-Time-Cinema.tumblr.com
“Talk about a dream, try to make it real”
Ganz nach dem berühmten Springsteen-Vers aus Badlands
hat sich mein Traum vom eigenen Heimkino erfüllt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2018 21:08 
Junior Member
Junior Member

Registriert: 09.05.2003 12:15
Beiträge: 95
Wohnort: Neuss
Geschlecht: Männlich
Ergänzend zum Thema Netflix:

https://deadline.com/2018/07/bruce-spri ... 202428711/

Ich freue mich darauf.

_________________
http://www.seidseit.de/ (bitte beachten!!!)

1996: Düsseldorf
1999: Köln
2003: Gelsenkirchen
2005: Düsseldorf
2006: Köln
2007: Arnheim, Köln
2008: Düsseldorf
2009: Frankfurt
2012: Frankfurt, Köln
2013: Mönchengladbach
2016: Berlin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.07.2018 09:59 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13237
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
20. Juli 2018 - WALTER KERR THEATRE, NEW YORK CITY, NY

Bruce Springsteens 161. Broadway Auftritt

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

PS:
In der vorletzten Woche wurde eine Bruce Springsteen Liveshow aus dem Jahre 1978 veröffentlicht. Auf Bruce Springsteens offizieller Homepage steht ein Konzertmitschnitt der “Darkness On The Edge Of Town Tour” im legendären “Roxy” in West Hollywood, CA vom 7. Juli 1978 zum Download bereit.

Bild
Bruce Springsteen & The E Street Band - The Roxy 1978


Tracks:
Zitat:
Rave On, Badlands, Spirit In The Night, Darkness On The Edge Of Town, Candy’s Room, For You, Point Blank, The Promised Land, Prove It All Night, Racing In The Street, Thunder Road, Paradise By The “C”, Fire, Adam Raised A Cain, Mona, She’s The One, It’s Hard To Be A Saint In The City, Backstreets, Heartbreak Hotel, Rosalita (Come Out Tonight), Independence Day, Born To Run, Because The Night, Raise Your Hand, Twist And Shout

Die Show wurde damals vom lokalen Radiosender KMET FM live übertragen. Unter anderem feierte am 7. Juli 1978 die auf dem “The River” Studioalbum veröffentlichte Komposition “Point Blank” ihre Weltpremiere. Darüber hinaus stimmte Bruce Springsteen im “Roxy” erstmals den Elvis Presley Klassiker “Heartbreak Hotel” Live vor Publikum an.

Bild
Bruce Springsteen – Live 1975-1985 (Album, 1986)


Die Original Aufnahmen von “Adam Raised A Cain”, “Spirit In The Night”, “Paradise By The ‘C'”, “Growin’ Up”, “It’s Hard To Be A Saint In The City”, “Backstreets”, “Rosalita (Come Out Tonight)”, “Raise Your Hand” wurden im Jahre 1986 für die “Live 1975-1985” LP-Box verwendet.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.07.2018 12:53 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13237
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
21. Juli 2018 - WALTER KERR THEATRE, NEW YORK CITY, NY

Bruce Springsteens 162. Broadway Auftritt

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

PS:
Bild

Bis zum Sommer 1974 waren David Sancious (Klavier) und Ernest “Boom” Carter (Schlagzeug) feste Mitglieder der E Street Band. Da die beiden Musiker jedoch zu EPIC RECORDS wechseln wollten, war Bruce Springsteen gezwungen, sich nach Ersatz umzusehen.

Nachdem Manager Mike Appel in der “Village Voice” eine Annonce veröffentlicht hatte, meldeten sich weit über einhundert Musiker. Letztendlich entschloss sich Bruce Springsteen, den 23jährigen Max Weinberg und den 25jährigen Roy Bittan in die Band aufzunehmen.

Bild
The Main Point, Bryn Mawr, PA

Wenige Wochen später – am 19. September 1974 – standen die beiden Musiker auf der Bühne des “Main Point” in Bryn Mawr, PA und spielten ihre erste Show mit der E Street Band. Die sogenannte “New Members Tour” umfasste 46 Konzerte und endete am 9. März 1975.

Zwischendurch trafen sich die Musiker immer wieder im “Record Plant Studio” in New York City, um am dritten Bruce Springsteen Studioalbum “Born to Run” zu feilen.

phpBB [video]


Gestern vor 43 Jahren – am 20. Juli 1975 – startete die “Born to Run Tour” im “Palace Concert Theater” in Providence, RI. Am gleichen Tag trat ausserdem Little Steven van Zandt zum ersten Mal offiziell als Mitglied der E Street Band in Erscheinung. Die Musiker harmonierte prächtig und feierte die Weltpremiere von “10th Avenue Freeze-Out”.

Bild
Bruce Springsteen & The E Street Band 1975

Im November 1975 verschlug es Bruce Springsteen im Rahmen der “Born to Run Tour” für vier Auftritte nach Europa. Vom 18. November bis zum 24. November 1975 trat der “Boss” zwei Mal im Hammersmith Odeon in London, im Konserthuset in Stockholm sowie im RAI Theater in Amsterdam auf. Die Show vom 18. November 1975 wurde mitgeschnitten und am 17. März 2006 auf der Live CD “Hammersmith Odeon 1975” released.

phpBB [video]


Die “Born to Run Tour” ging am 31. Dezember 1975 nach 76 Auftritten im “Tower Theater” in Upper Darby Township, DE zu Ende.

Weil Bruce Springsteen mit seinem Manager Mike Appel im Clinch lag und es ihm nicht möglich war, neues Material aufzunehmen, wurde die Tour kurzerhand verlängert. Die “Chicken Scratch Tour”, die “Lawsuite Tour” und die “Lawsuit Drags On Tour” umfasste weitere 89 Termine in den Vereinigten Staaten und Kanada.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.07.2018 09:33 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13237
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
24. Juli 2018 - WALTER KERR THEATRE, NEW YORK CITY, NY

Bruce Springsteens 163. Broadway Auftritt

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

PS:
Die “Born in the USA Tour” führte die E Street Band im Sommer 1984 für etliche Gigs in die kanadische Millionenmetropole Toronto. Zwischen dem 23. Juli 1984 und dem 26. Juli 1984 bestritt Bruce Springsteen vor je 40.000 Fans drei umjubelte Auftritte im “CNE Grandstand” (heutiger Name: “Exhibition Stadium”).

Bild
Bruce Springsteen – Born In The USA (Album, 1984)

Der dritte Auftritt – 26. Juli 1984 – zählt noch heute zu den besten Shows, die Springsteen je gespielt hat. Vor mittlerweile 34 Jahren begeisterten Bruce Springsteen, Clarence Clemons, Garry Tallent, Danny Federici, Roy Bittan, Max Weinberg, Nils Lofgren und Patti Scialfa unter anderem mit der Live-Weltpremiere von “My Fathers House”. Darüber hinaus gab Bruce Springsteen während “Detroit Medley” folgendes zu Protokoll:

“Our promoter has asked me to make an emergency announcement. If there is anybody in the house tonight, that has a weak heart or a weak stomach, could you please step outside the stadium during the next portion of the show as it might be hazardous to your health”

phpBB [video]


Setlist – 23. Juli 1984:
Zitat:
Born in the USA, Out In The Street, 10th Avenue Freeze-Out, Atlantic City, Johnny 99, Highway Patrolman, Prove It All Night, Glory Days, The Promised Land, Used Cars, My Hometown, Badlands, Thunder Road, Cadillac Ranch, Hungry Heart, Dancing In The Dark, Sherry Darling, No Surrender, Because The Night, Pink Cadillac, Fire, Bobby Jean, Backstreets, Rosalita (Come Out Tonight), Jungleland, Born To Run, Street Fighting Man, Detroit Medley

Setlist – 24. Juli 1984:
Zitat:
Badlands, Prove It All Night, Out In The Street, Atlantic City, Open All Night, Used Cars, Trapped, Glory Days, The Promised Land, Nebraska, The River, Born In The USA, Thunder Road, Cadillac Ranch, Hungry Heart, Dancing In The Dark, 10th Avenue Freeze Out, No Surrender, Because The Night, I’m On Fire, Pink Cadillac, Bobby Jean, Racing In The Street, Rosalita (Come Out Tonight), Jungleland, Born To Run, Street Fighting Man, Detroit Medley

Setlist – 26. Juli 1984:
Zitat:
Badlands, Out In The Street, 10th Avenue Freeze-Out, Atlantic City, My Fahter’s House, Who’ll Stop The Rain, Prove It All Night, Glory Days, The Promised Land, Used Cars, My Hometown, Born In the USA, Thunder Road, Hungry Heart, Dancing In The Dark, Cadillac Ranch, Sherry Darling, No Surrender, Fire, Because The Night, Ramrod, Bobby Jean, Backstreets, Rosalita (Come Out Tonight), Jungleland, Born To Run, Detroit Medley, Twist And Shout

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.07.2018 09:40 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13237
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
25. Juli 2018 - WALTER KERR THEATRE, NEW YORK CITY, NY

Bruce Springsteens 164. Broadway Auftritt

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

PS:
In den frühen 1970er Jahre stilisierte sich der aus New Orleans, LA stammende Musiker Malcolm John Rebennack Jr. (alias Dr. John) zu einer Ikone des Psychedelic Rock. Der damals dreissigjährige Pianist und Sänger konnte viele seiner Longplayer in den Top 10 der Billboard Charts platzieren und mit seinen farbenfrohen Bühnenauftritten begeistern.

Bild
Dr. John / Bruce Springsteen – 25. Juli 1974

Heute vor 44 Jahren – am 25. Juli 1974 – spielte Dr. John eine Show im ausverkauften “Civic Auditorium” in Santa Monica, CA. Als Vorgruppe wurde Bruce Springsteen & The E Street Band gebucht. Der “Boss” überzeugte die 3.000 anwesenden Zuschauer mit einem 70minütigen Auftritt

Setlist – 25. Juli 1974:
Zitat:
Spirit In The Night, Does This Bus Stop At 82nd Street?, The E Street Shuffle, Jungleland, Kitty’s Back, New York City Serenade, Rosalita (Come Out Tonight)

Am 3. Mai 2014 war Bruce Springsteen mit seiner E Street Band auf dem “New Orleans Jazz & Heritage Festival” zu Gast. Springsteen spielte am späten Samstagnachmittag bei brütender Hitze ein relativ kurzes Konzert von 2 Stunden und 30 Minuten.

phpBB [video]


Am späten Abend nahm Bruce Springsteen als Gast bei der Tribute Show “The Musical Mojo of Dr. John: A Celebration of Mac & His Music” im “Saenger Theatre” in New Orleans, LA teil. Bruce Springsteen hatte die Ehre, den Abend mit der im Jahre 1973 auf “In the Right Place” veröffentlichten Dr. John Komposition “Right Place, Wrong Time” zu eröffnen.

Bild
The Musical Mojo of Dr. John (Album, 2016)


Seit dem 11. November 2016 ist dieses Konzert als CD/DVD zu haben. “The Musical Mojo Of Dr. John” wurde von Concorde Music (Universal) veröffentlicht und umfasst 22 Songs auf 2 CDs sowie einen Konzertfilm auf DVD.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2018 11:58 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13237
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
26. Juli 2018 - WALTER KERR THEATRE, NEW YORK CITY, NY

Bruce Springsteens 165. Broadway Auftritt

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

PS:
Die drittletzte Show der “The River Europe Tour 2016” fand heute vor 2 Jahren – am 26. Juli 2016 – in der norwegischen Gemeinde Trondheim statt. Die E Street Band trat vor 37.000 Zuschauer in der “Granåsen Arena” vor den Toren Trondheims auf.

Bild
Trondheim / Bild: Åge Hojem / CC BY-SA 2.0

Trondheim ist mit seinen 183.000 Einwohnern die drittgrösste Stadt des Landes. Die Gemeinde ist Sitz der Provinzregierung für Sør-Trøndelag und Heimat für ca. 30.000 Studenten, die an der „Technischen Universität Trondheim“ immatrikuliert sind. Bei der “Granåsen Arena” handelt es sich um eine aus fünf Schanzen bestehenden Skifluganlage. Während der Sommermonate wird die Arena für Konzerte genutzt. Unter anderem traten hier bereits Robbie Williams und Erasure auf.

Weil viele Zuschauer per Bus oder Bahn anreisten, begann die Show bereits um 19:39 Uhr mit der Tourpremiere des Creedence Clearwater Revival Klassikers “Who’ll Stop the Rain”. Darüber hinaus präsentierte der “Boss” mit “Radio Nowhere” im Laufe des Abends eine weitere Tourpremiere.

phpBB [video]


Die Komposition ist auf dem im Jahre 2007 veröffentlichten Studioalbum “Magic” zu finden. Das Album wurde im Frühjahr 2007 in den “Southern Tracks Studios” in Atlanta, GA aufgenommen und entwickelte sich in den Vereinigten Staaten und Europa zu einem Millionenseller. Bis zum Januar 2009 wurden weltweit knapp 4.000.000 Exemplare verkauft. Die Single “Radio Nowhere” konnte sich unter anderem in der norwegischen Hitparade auf Position 2 platzieren.

phpBB [video]


Gegen 22:50 Uhr endete der dreistündige Rock’n Roll Marathon nach 32 Songs.

Setlist – 26. Juli 2016:
Zitat:
Who’ll Stop The Rain, Badlands, The Promised Land, The Ties That Bind, Sherry Darling, Spirit In The Night, Loose Ends, Two Hearts, Independence Day, Hungry Heart, Out In The Street, Radio Nowhere, Death To My Hometown, The River, Racing In The Street, Darlington County, Working On The Highway, Waitin’ On A Sunny Day, I’m On Fire, Candy’s Room, She’s The One, Because The Night, The Rising, Land Of Hope And Dreams, Born In The USA, Born To Run, Ramrod, Dancing In The Dark, 10th Avenue Freeze-Out, Shout, Bobby Jean, Thunder Road

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.07.2018 11:40 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13237
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
27. Juli 2018 - WALTER KERR THEATRE, NEW YORK CITY, NY

Bruce Springsteens 166. Auftritt am New Yorker Broadway. Patti Scialfa war nicht mit auf der Bühne. Anstatt "Tougher Than the Rest" und "Brilliant Disguise" performte Bruce Springsteen die Songs "Long Time Comin'" und "This Hard Land".

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Long Time Comin'
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run
This Hard Land

PS:
Ende Juli 1973 veranstaltete CBS im “Fairmont Hotel” in San Francisco, CA eine dreitägige Presseveranstaltung für aufstrebende Künstler und Bands aus dem ganzen Land. Unter anderem wurden auch Bruce Springsteen, Garry Tallent, David Sancious, Vinni “Mad Dog” Lopez, Clarence Clemons und Danny Federici eingeladen, Songs aus dem Debütalbum “Greetings from Asbury Park, NJ” und dem Nachfolgewerk “The Wild, The Innocent And The E Street Shuffle” vorzutragen.

Bild
Greetings from Asbury Park, NJ (Album, 1973)

Bruce Springsteen durfte heute vor 45 Jahren – am 27. Juli 1973 – in besagtem Hotel ein 40minütiges Konzert bestreiten. Nachdem Edgar Winter mit seiner Band einen spektakulären Auftritt mit Feuerwerk und Rauchbomben abgeliefert hatte, kam Bruce Springsteen mit seiner Gitarre auf die Bühne und spielte den Akustiksong “4th Of July, Asbury Park (Sandy)”. Anschliessend performte er mit seiner Band “Zero And Blind Terry”, “Thundercrack” sowie die auf “Greetings from Asbury Park, NJ” veröffentlichte Komposition “It’s Hard To Be A Saint In The City”.

Setlist – 27. Juli 1973 – Fairmont Hotel, San Francisco, CA:
Zitat:
4th Of July, Asbury Park (Sandy), Zero And Blind Terry, It’s Hard To Be A Saint In The City, Thundercrack

Bild
Peter Ames Carlin – Bruce (Buch, 2012)


Peter Ames Carlin schreibt in seiner Bruce Springsteen Biografie “Bruce” folgendes:
Zitat:
Als man ihn dann auch noch auf die Bühne drängte, bevor sich die letzten Rauchwolken des für die Edgar Winter Group aufgefahrenen Feuerwerk- und Laser-Spektakels verzogen hatten, kochte er. Man hatte ihm für seinen Auftritt fünfzehn Minuten eingeräumt, doch er spielte über eine halbe Stunde. Er beendete sein Set mit dem Kurzepos »Thundercrack«, das er durch einen komischen Sprechgesang in der Mitte und einige Endlossoli, die selbst die Geduld seiner größten Fans auf die Probe gestellt hätten, noch extrem in die Länge zog …
/ Quelle: Peter Ames Carlin – Bruce

Nach dem Auftritt wurde den CBS Funktionären und Pressevertretern ein Konzertfilm gezeigt, der am 1. Mai 1973 während einer Bruce Springsteen Show im 2.000 Zuschauer fassenden “Ahmanson Theatre” in Los Angeles, CA entstand. An diesem Abend dufte sich Springsteen die Bühne mit der Country-Rock Formation “The New Riders of the Purple Sage” und der ebenfalls aus New Jersey stammenden Band “Dr. Hook” teilen.

phpBB [video]


Setlist – 1. Mai 1973 – Ahmanson Theatre, Los Angeles, CA:
Zitat:
Spirit In The Night, Wild Billy’s Circus Story, Tokyo, Does This Bus Stop At 82nd Street?, Thundercrack, Twist And Shout

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.08.2018 12:11 
Full Member
Full Member

Registriert: 04.12.2014 16:09
Beiträge: 318
Mal eine Frage hab wegen der Seite Setlist.fm. Ich stöbere da ja gerne Setlists und vor allem bei Bruce. Aber anscheinend fehlen da ein paar Daten vom Juli und werden irgendwie nicht nachgetragen. Dort steht, dass man das selber machen kann. Ich hab jetzt nicht unbedingt Lust, mich da irgendwie einzulocken.
Hat das von euch schon mal jemand gemacht? Damit die Statistik wieder ok ist. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.08.2018 12:49 
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2014 10:47
Beiträge: 873
Wohnort: ... im Südwesten der Republik
Geschlecht: Männlich
Indiana hat geschrieben:
Mal eine Frage hab wegen der Seite Setlist.fm. Ich stöbere da ja gerne Setlists und vor allem bei Bruce. Aber anscheinend fehlen da ein paar Daten vom Juli und werden irgendwie nicht nachgetragen. Dort steht, dass man das selber machen kann. Ich hab jetzt nicht unbedingt Lust, mich da irgendwie einzulocken.
Hat das von euch schon mal jemand gemacht? Damit die Statistik wieder ok ist. :D

Setlist.fm ist ganz nett, aber es gibt da keine wirklichen Kontrollmechanismen. Du kannst da wenn du willst den letzten Mist eintragen - solange keiner Lust hat, es zu korrigieren, wird's drin bleiben. Die Sache lebt von der Sorgfalt derjenigen, die die Setlisten eintragen - und mit der ist es nicht immer so weit her ...
Zuverlässige und in 99% der Fälle auch vollständige Setlisten-Infos gibt's in der Bruce-Wiki, die gerade den Betreiber wechseln muß und nun hier zu finden ist:

http://brucebase.wikidot.com

So manche Funktion ist wohl noch nicht richtig implementiert (z.B. die Recherche "All known live performances" für einen Song), aber das wird wieder. Die Setlisten-Daten scheinen aber schon wieder komplett verfügbar zu sein ...

_________________
Ich fordere streng abgegrenzte Zweifels- und Unsicherheitsräume ...! ;o)
HH 2008 / F 2009 / K 2012 / M 2013 / MG 2013 / L 2013 / M 2016 / B 2016


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.08.2018 13:07 
Full Member
Full Member

Registriert: 04.12.2014 16:09
Beiträge: 318
Spike hat geschrieben:
Indiana hat geschrieben:
Mal eine Frage hab wegen der Seite Setlist.fm. Ich stöbere da ja gerne Setlists und vor allem bei Bruce. Aber anscheinend fehlen da ein paar Daten vom Juli und werden irgendwie nicht nachgetragen. Dort steht, dass man das selber machen kann. Ich hab jetzt nicht unbedingt Lust, mich da irgendwie einzulocken.
Hat das von euch schon mal jemand gemacht? Damit die Statistik wieder ok ist. :D

Setlist.fm ist ganz nett, aber es gibt da keine wirklichen Kontrollmechanismen. Du kannst da wenn du willst den letzten Mist eintragen - solange keiner Lust hat, es zu korrigieren, wird's drin bleiben. Die Sache lebt von der Sorgfalt derjenigen, die die Setlisten eintragen - und mit der ist es nicht immer so weit her ...
Zuverlässige und in 99% der Fälle auch vollständige Setlisten-Infos gibt's in der Bruce-Wiki, die gerade den Betreiber wechseln muß und nun hier zu finden ist:

http://brucebase.wikidot.com

So manche Funktion ist wohl noch nicht richtig implementiert (z.B. die Recherche "All known live performances" für einen Song), aber das wird wieder. Die Setlisten-Daten scheinen aber schon wieder komplett verfügbar zu sein ...


Ja super, danke. Werd dann da mal ein wenig stöbern, aber da gibt es zum Teil zwischen den beiden Seiten erhebliche Unterschiede :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.08.2018 13:14 
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2014 10:47
Beiträge: 873
Wohnort: ... im Südwesten der Republik
Geschlecht: Männlich
Indiana hat geschrieben:
Spike hat geschrieben:
Indiana hat geschrieben:
Mal eine Frage hab wegen der Seite Setlist.fm. Ich stöbere da ja gerne Setlists und vor allem bei Bruce. Aber anscheinend fehlen da ein paar Daten vom Juli und werden irgendwie nicht nachgetragen. Dort steht, dass man das selber machen kann. Ich hab jetzt nicht unbedingt Lust, mich da irgendwie einzulocken.
Hat das von euch schon mal jemand gemacht? Damit die Statistik wieder ok ist. :D

Setlist.fm ist ganz nett, aber es gibt da keine wirklichen Kontrollmechanismen. Du kannst da wenn du willst den letzten Mist eintragen - solange keiner Lust hat, es zu korrigieren, wird's drin bleiben. Die Sache lebt von der Sorgfalt derjenigen, die die Setlisten eintragen - und mit der ist es nicht immer so weit her ...
Zuverlässige und in 99% der Fälle auch vollständige Setlisten-Infos gibt's in der Bruce-Wiki, die gerade den Betreiber wechseln muß und nun hier zu finden ist:

http://brucebase.wikidot.com

So manche Funktion ist wohl noch nicht richtig implementiert (z.B. die Recherche "All known live performances" für einen Song), aber das wird wieder. Die Setlisten-Daten scheinen aber schon wieder komplett verfügbar zu sein ...


Ja super, danke. Werd dann da mal ein wenig stöbern, aber da gibt es zum Teil zwischen den beiden Seiten erhebliche Unterschiede :)


Wie schon geschrieben: Bei Unterschieden zwischen Angaben auf setlist.fm und brucebase würde ich mich immer auf die Brucebase verlassen. Die Macher der Brucebase überprüfen die Angaben vor der Veröffentlichung bzw. recherchieren selbst. Bei setlist.fm wird nichts systematisch auf Richtigkeit kontrolliert ...
Brucebase ist ein Fan-Projekt - die haben Interesse an der Korrektheit der veröffentlichten Infos. Setlist.fm ist eine Plattform, die die Gratisdienstleistung anbietet, eine Setlisten-Datenbank mit Daten zu füttern und in ihr zu recherchieren. Die Plattform gewährleistet aber nicht die Richtigkeit der Eingaben - sie stellt nur die Infrastruktur zur Verfügung und jeder, der Lust hat, kann sich durch posten von Setlisten beteiligen ...

_________________
Ich fordere streng abgegrenzte Zweifels- und Unsicherheitsräume ...! ;o)
HH 2008 / F 2009 / K 2012 / M 2013 / MG 2013 / L 2013 / M 2016 / B 2016


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.08.2018 14:20 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2002 10:19
Beiträge: 1304
Wohnort: Erfurt/Wien
Geschlecht: Weiblich
Ich nutze auch setlist.fm, aber wenn ich mir in Sachen Bruce ganz sicher sein möchte, schaue ich auf "Brucebase" nach.
Spike hat schon geschrieben, dass setlist.fm eigentlich nur auf den "guten Willen" der eingetragenen Mitglieder angewiesen ist. Und dadurch sind etliche Angaben fehlerhaft. (Was ich schon oft bei Non-Bruce-Konzerten festgestellt habe.)

Greetinx,

S.

_________________
The River Tour Europe 2016: Isar, Spree, Olona & Lambro, Limmat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 495 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31 ... 33  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de