Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 30.05.2020 10:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 162 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 11  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.06.2016 13:45 
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2014 10:47
Beiträge: 890
Wohnort: ... im Südwesten der Republik
Geschlecht: Männlich
berlingirl hat geschrieben:
Was ist eigentlich mit den ganzen Smartphons bei den Konzerten ? Die Videos werden danach auf youtube, twitter oder facebook hochgeladen, auch das ist eigentlich nicht erlaubt und könnte rechtliche folgen haben für den Filmer.

Ich schätze da spielen mehrere Punkte mit:
Erstens wird mit solchen Videos von einzelnen Songs normalerweise kein Gewinn erwirtschaftet, es gibt also keine kommerziellen Absichten des Filmenden und auch im Grunde keinen Schaden beim Rechte-Inhaber ...
Zweitens wäre es mit erheblichem Aufwand verbunden, jeden zu verfolgen, der solche Videos postet ...
Und drittens sind solche Videos ja im Grunde Gratis-Publicity für den Interpreten, während eine Verfolgung der Filmenden genau den gegenteiligen Effekt hätte - der Interpret würde sich denke ich bei den Fans gründlichst unbeliebt machen und shitstorms auslösen, wenn sowas publik würde ...

Ist also im Prinzip verboten, wird aber normalerweise geduldet ...

_________________
Ich fordere streng abgegrenzte Zweifels- und Unsicherheitsräume ...! ;o)
HH 2008 / F 2009 / K 2012 / M 2013 / MG 2013 / L 2013 / M 2016 / B 2016


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2016 14:17 
Junior Member
Junior Member

Registriert: 16.04.2005 13:11
Beiträge: 124
Jeder, der seine Aufnahmen außerhalb seiner vier Wände (wenn man es ganz eng sieht) veröffentlicht, begibt sich rechtlich mindestens in eine Grauzone. Das war aber früher nie anders, nur ging es da um Audioaufnahmen. Strafbar machen sich alle, die Dinge anbieten, die nicht von ihnen selbst sind. Da ist m.E. auch das Multicam-Projekt hier nicht abgesichert, nur weil es "for free" und "fans for fans" ist.

Und egal ob Audio oder Video: es gab und gibt super Aufnahmen und Aufnahmen, die man nicht hören/sehen kann. Darum waren die CC-Aufnahmen immer begehrt, weil sie qualitativ in einer anderen Liga gespielt haben. Und genauso ist es jetzt bei dvddubbingguy, m.E. der CC-Nachfolger in Sachen Video. Wenn er dann für uns das Risiko trägt, erwischt zu werden, ist es doch super. Ich könnte das nicht, daher bin ich echt dankbar, wenn er seine Zeit/Geld usw. dafür investiert.

Und gerade bei Videos nehme ich auch gerne mehrere Aufnahmen von Konzerten auf denen ich war, alleine wegen der Perspektive. Aber wirklich dauerhaft schaut/hört man sich wenn man ehrlich ist doch nur die guten an.

Und ja, die Verwendung der offiziellen Audiospur ist toll zum schauen, aber könnte die eine oder andere Einnahme für Bruce verhindern, weil sich Leute nur das Video mit Audiospur kaufen und nicht mehr den Download. Hier könnte aber dvddubbingguy auch einen Riegel vorschieben: Offizielle Audiospur gibt es nur, wenn der Bluray-Käufer ihm den Download des mp3 nachweist, ansonsten gibt es nur das schöne Bild samt Kamera-Audio...

Beenden kann das Ganze sowieso nur einer: Bruce. CC-Aufnahmen sind tot, seid es die Audio-Aufnahmen aller Shows offiziell gibt. Sobald er die offiziellen Mitschnitte, die während der Show hinter der Bühne laufen, selbst zum Kaufen anbietet, ist auch der Videomarkt tot.

Und solange das nicht der Fall ist, sollen doch alle auf ihr eigenes Risiko filmen und veröffentlichen. Solange sie mich nicht beim Konzert durch die Aufnehmerei behindern und mich zum Kaufen zwingen, sollen die doch machen was sie wollen. Ich genieße die Show live, beschwere mich nicht über die Setlist, verpfeife niemand bei den Ordnern weil er aufnimmt und hoffe, dass ich die tolle Show später ganz oder teilweise in schöner Qualität nochmal zu Hause anschauen kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2016 15:35 
Benutzeravatar

Registriert: 28.06.2016 13:44
Beiträge: 1
Mein Tip an DVDDUBBINGGUY schließ deine Homepage.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2016 16:00 
Karmaschlägtzurück hat geschrieben:
Mein Tip an DVDDUBBINGGUY schließ deine Homepage.
Willkommen im Forum!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2016 17:20 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 04.12.2012 10:23
Beiträge: 347
achim-e hat geschrieben:
Da ist m.E. auch das Multicam-Projekt hier nicht abgesichert, nur weil es "for free" und "fans for fans" ist.


So ist es!

Gundsätzlich ist das immer eine Grauzone. Und je nachdem, wie das Ganze aufgezogen wird (z.B. Verkauf der Bootlegs) desto dunkler wird das Grau ...

Wahrscheinlich sind 99% der Leute hier im Forum mehr Springsteen Experte als ich. Ich kann daher nur berichten, wie es bei meiner anderen Lieblingsband U2 läuft:

Vor einigen Jahren gabe es mal ein Statement/Interview mit U2 zum Thema Bootlegs. Damals war die Aussage sinngem. so, dass man nichts gegen Bootlegs habe, solange die Fans damit nicht abgezockt sprich die Sachen verkauft werden.
Daran scheint sich bis heute nichts geändert zu haben. Denn es gibt mind. zwei große Internetseiten, die sowohl Band und Management bekannt sind. Dort kann sich so gut wie jedes U2 Bootleg (Audio und Video) gratis runterladen.
Vor einigen Jahren wurde eine dieser Seiten mal kurzfristig vom U2 Management geschlossen, weil sich darauf auch Aufnahmen befanden, die offiziell veröffentlicht wurden. Nachdem die Seitenbetreiber zugesichert haben, dass sie künftig darauf achten, dass kein offizielles Material mehr in den Download kommt durften sie die Seite wieder öffnen. Im Prinzip also eine inoffizielle Duldung von Bootlegs durch U2.
Hierzu muss man allerdings auch noch anmerken, dass es U2 im Gegensatz zu Springsteen bis heute leider nicht schafft die Konzerte einige Zeit später als offizielle Downloads zur Verfügung zu stellen – wer also eine Erinnerung an „sein“ Konzert möchte kann im Prinzip nur auf Bootlegs zurückgreifen.

Es gibt allerdings auch Künstler, die das nicht so locker sehen und notfalls auch Anwaltskanzleien mit Abmahnungen beauftragen. Nur die Aufnahmen löschen zu müssen ist da dann noch das kleinste Übel - das kann sehr schnell sehr teuer werden ...
Nachdem, was ich bisher so mitbekommen habe könnte ich mir aber vorstellen, dass es bei Springsteen ähnlich wie bei U2 läuft, sprich nur eine kommerzielle Nutzung verfolgt wird. Dabei wird es dann aber auch keine Rolle spielen, ob der Verkauf nun mit den Kosten für teure Kameras, Konzertbesuche usw. begründet wird. Denke das ist egal, zumal ja Umsatz/Gewinn eh nicht kontrolliert werden können.
Ich selbst habe (glaube ich) von dvddubbingguy noch nichts gekauft und das Ganze auch nur am Rande verfolgt. Von daher kann ich mir kein Urteil erlauben, ob er das Ganze nun für die Fans gemacht hat oder ob da auch finanzielle Interessen im Hintergrund stehen/standen. Allerdings ist es nat. auch auffällig, dass er eine große Webseite online hat (inkl. einem Bild von sich selbst) und da indirekt seine Sachen zum Kauf anbietet. Inwieweit das dann tatsächlich der Auslöser für die Aktionen in München und Berlin war weiß man nat. nicht. Ich persönlich finde es allerdings schon ziemlich riskant derart offensiv für seine Produkte zu werben.

Ich kann mich nur noch an die Diskussion vor 3-4 Jahren hier im Forum erinnern, als es zwei Projekte gab (dvddubbingguy und ich glaube betterday). Fand das schon etwas strange, dass er das andere Projekt im Prinzip nur kritisiert hat (so habe ich es zumindest in Erinnerung), sein Projekt aber das absolute Beste sei. Und nach dem, was ich bisher so gesehen habe (zugegeben nicht viel) sind seine (dvddubbingguy) Projekte schon sehr professionell und top. Doch manchmal ist es vielleicht besser sich etwas mehr in Bescheidenheit zu üben – ich denke, dass man sich mit solchen Aktionen durchaus auch „Feinde“ macht. Ob das nun genügt ihn bei Konzerten der Security zu melden weiß ich nicht.
Ich stand in München im FOS übrigens direkt neben ihm :-) Hatte ihn bis dahin noch nie zuvor gesehen, aber als er neben mir sein „Bauchladen-Stativ“ und die scheinbar sehr teure Kamera aufbaute erinnerte ich mich an das Bild auf seiner Webseite – da war mir erst klar, dass er es ist. Kurz vor Konzertbeginn hat er allerdings den Platz verlassen und ging weiter nach hinten – darum habe ich auch von der „Festnahme“ nichts mitbekommen.
Also mir persönlich wäre das schon zu blöd wegen ihm nun zur Security zu rennen. Aber wie schon geschrieben, weiß man nat. auch nicht, was es da in den Wochen/Monaten/Jahren vorher vielleicht mit einer oder einigen Personen gab, die nun den „Gegenschlag“ geführt haben ...

Und eigentlich weiche ich selbst vom eigentlichen Thema „Multicam München & Berlin“ ab. Wollte aber nur nochmal darauf hinweisen, dass sich selbstverständlich auch dieses Projekt in einer Grauzone befindet – auch, wenn ich den Sachverhalt (wie oben ausgeführt) hier nicht ganz so dramatisch sehe.
*Werbung* Also wer noch Videos von München/Berlin zur Verfügung stellen möchte gerne PN an mich :-)

_________________
Guns n Roses: Estranged
https://www.youtube.com/watch?v=dpmAY059TTY
Well I jumped into the river
Too many times to make it home
I'm out here on my own, and drifting all alone


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2016 17:42 
Gold Member
Gold Member

Registriert: 01.02.2009 04:39
Beiträge: 846
Zargor hat geschrieben:
achim-e hat geschrieben:
Da ist m.E. auch das Multicam-Projekt hier nicht abgesichert, nur weil es "for free" und "fans for fans" ist.


So ist es!

Gundsätzlich ist das immer eine Grauzone. Und je nachdem, wie das Ganze aufgezogen wird (z.B. Verkauf der Bootlegs) desto dunkler wird das Grau ...

Wahrscheinlich sind 99% der Leute hier im Forum mehr Springsteen Experte als ich. Ich kann daher nur berichten, wie es bei meiner anderen Lieblingsband U2 läuft:

Vor einigen Jahren gabe es mal ein Statement/Interview mit U2 zum Thema Bootlegs. Damals war die Aussage sinngem. so, dass man nichts gegen Bootlegs habe, solange die Fans damit nicht abgezockt sprich die Sachen verkauft werden.
Daran scheint sich bis heute nichts geändert zu haben. Denn es gibt mind. zwei große Internetseiten, die sowohl Band und Management bekannt sind. Dort kann sich so gut wie jedes U2 Bootleg (Audio und Video) gratis runterladen.
Vor einigen Jahren wurde eine dieser Seiten mal kurzfristig vom U2 Management geschlossen, weil sich darauf auch Aufnahmen befanden, die offiziell veröffentlicht wurden. Nachdem die Seitenbetreiber zugesichert haben, dass sie künftig darauf achten, dass kein offizielles Material mehr in den Download kommt durften sie die Seite wieder öffnen. Im Prinzip also eine inoffizielle Duldung von Bootlegs durch U2.
Hierzu muss man allerdings auch noch anmerken, dass es U2 im Gegensatz zu Springsteen bis heute leider nicht schafft die Konzerte einige Zeit später als offizielle Downloads zur Verfügung zu stellen – wer also eine Erinnerung an „sein“ Konzert möchte kann im Prinzip nur auf Bootlegs zurückgreifen.

Es gibt allerdings auch Künstler, die das nicht so locker sehen und notfalls auch Anwaltskanzleien mit Abmahnungen beauftragen.
Nachdem, was ich bisher so mitbekommen habe könnte ich mir aber vorstellen, dass es bei Springsteen ähnlich wie bei U2 läuft, sprich nur eine kommerzielle Nutzung verfolgt wird. Dabei wird es dann aber auch keine Rolle spielen, ob der Verkauf nun mit den Kosten für teure Kameras, Konzertbesuche usw. begründet wird. Denke das ist egal, zumal ja Umsatz/Gewinn eh nicht kontrolliert werden können.
Ich selbst habe (glaube ich) von dvddubbingguy noch nichts gekauft und das Ganze auch nur am Rande verfolgt. Von daher kann ich mir kein Urteil erlauben, ob er das Ganze nun für die Fans gemacht hat oder ob da auch finanzielle Interessen im Hintergrund stehen/standen. Allerdings ist es nat. auch auffällig, dass er eine große Webseite online hat (inkl. einem Bild von sich selbst) und da indirekt seine Sachen zum Kauf anbietet. Inwieweit das dann tatsächlich der Auslöser für die Aktionen in München und Berlin war weiß man nat. nicht. Ich persönlich finde es allerdings schon ziemlich riskant derart offensiv für seine Produkte zu werben.

Ich kann mich nur noch an die Diskussion vor 3-4 Jahren hier im Forum erinnern, als es zwei Projekte gab (dvddubbingguy und ich glaube betterday). Fand das schon etwas strange, dass er das andere Projekt im Prinzip nur kritisiert hat (so habe ich es zumindest in Erinnerung), sein Projekt aber das absolute Beste sei. Und nach dem, was ich bisher so gesehen habe (zugegeben nicht viel) sind seine (dvddubbingguy) Projekte schon sehr professionell und top. Doch manchmal ist es vielleicht besser sich etwas mehr in Bescheidenheit zu üben – ich denke, dass man sich mit solchen Aktionen durchaus auch „Feinde“ macht. Ob das nun genügt ihn bei Konzerten der Security zu melden weiß ich nicht.
Ich stand in München im FOS übrigens direkt neben ihm :-) Hatte ihn bis dahin noch nie zuvor gesehen, aber als er neben mir sein „Bauchladen-Stativ“ und die scheinbar sehr teure Kamera aufbaute erinnerte ich mich an das Bild auf seiner Webseite – da war mir erst klar, dass er es ist. Kurz vor Konzertbeginn hat er allerdings den Platz verlassen und ging weiter nach hinten – darum habe ich auch von der „Festnahme“ nichts mitbekommen.
Also mir persönlich wäre das schon zu blöd wegen ihm nun zur Security zu rennen. Aber wie schon geschrieben, weiß man nat. auch nicht, was es da in den Wochen/Monaten/Jahren vorher vielleicht mit einer oder einigen Personen gab, die nun den „Gegenschlag“ geführt haben ...

Und eigentlich weiche ich selbst vom eigentlichen Thema „Multicam München & Berlin“ ab. Wollte aber nur nochmal darauf hinweisen, dass sich selbstverständlich auch dieses Projekt in einer Grauzone befindet – auch, wenn ich den Sachverhalt (wie oben ausgeführt) hier nicht ganz so dramatisch sehe.
*Werbung* Also wer noch Videos von München/Berlin zur Verfügung stellen möchte gerne PN an mich :-)


2008 z.B hat jemand in Barcelona von der Haupttribüne aus, mit kleinem Stativ und Cam die ganze Show gefilmt und niemand hat ihn verpfiffen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2016 18:01 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 04.12.2012 10:23
Beiträge: 347
berlingirl hat geschrieben:
2008 z.B hat jemand in Barcelona von der Haupttribüne aus, mit kleinem Stativ und Cam die ganze Show gefilmt und niemand hat ihn verpfiffen.


Da könnte man jetzt wohl noch 100 solcher Beispiele nennen :D
Kommt halt einfach drauf an, ob sich jemand gestört fühlt, jemand aus welchen Gründen auch immer was gegen den Filmer hat, oder die Security selbst darauf aufmerksam wird und eingreift. Letzteres habe ich selbst auch schon miterlebt.
Du kannst ja auch 10 mal mit 70 durch die Ortschaft fahren und nichts passiert - und wenn man beim 11. Mal erwischt wird kann man sich auch schlecht darauf berufen, dass es bisher niemanden gestört hat ...
Wenn er wirklich von jemandem angeschwärzt wurde würde ich vermuten, dass es da im Vorfeld schon etwas gegeben hat (wie ich oben ja schon ausgeführt habe). Dass jemand spontan wegen einem Filmer zur Security geht ist eher unwahrscheinlich, wenn auch nicht ausgeschlossen.

_________________
Guns n Roses: Estranged
https://www.youtube.com/watch?v=dpmAY059TTY
Well I jumped into the river
Too many times to make it home
I'm out here on my own, and drifting all alone


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2016 18:35 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2003 18:54
Beiträge: 7349
Wohnort: Siegen / NRW
Geschlecht: Männlich
Zargor hat geschrieben:


Es gibt allerdings auch Künstler, die das nicht so locker sehen und notfalls auch Anwaltskanzleien mit Abmahnungen beauftragen. :-)

Das ist so nicht richtig. Die Künstler haben damit gar nichts zu tun. Das geht ganz allein von den Abmahn/Abzockanwälten aus. Die holen sich das Ok für Abmahnungen von der Plattenfirma und verlangen für die Abmahnungen immens hohe Gebühren, die stecken sie sich aber komplett selbst ein. Den Plattenfirmen genügt die Unterlassungserklärung des Schwarzhörers, bzw. Sehers


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

_________________
"Streicht 'n kessen Darm, der Junge!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2016 18:48 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2003 18:54
Beiträge: 7349
Wohnort: Siegen / NRW
Geschlecht: Männlich
C.Kid hat geschrieben:
The River hat geschrieben:
Die holen sich das Ok für Abmahnungen von der Plattenfirma

wobei der Künstler beim Vertragsabschluss mit der Plattenfirma sicherlich auch ein Einfluss üben könnte ob das OK gegeben wird oder nicht, wenn er das wollte

Genau, evtl. Könnte ein Künstler das, allerdings haben etablierte Künstler ein Management, die das für den Künstler erledigen. Und beide interessieren sich hochwahrscheinlich nur dafür, was sie für so und soviel Kohle liefern müssen. Plattenfirmen u. Künstler kriegen gar nicht mit, was zwischen den Abmahnanwälten u. Urheberrechtsverbrechern passiert.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

_________________
"Streicht 'n kessen Darm, der Junge!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2016 18:52 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 04.12.2012 10:23
Beiträge: 347
The River hat geschrieben:
Das ist so nicht richtig. Die Künstler haben damit gar nichts zu tun. Das geht ganz allein von den Abmahn/Abzockanwälten aus.


Das stimmt auch nur zur Hälfte. Es gibt auch Künstler, die von sich aus offensiv gegen Bootlegs vorgehen.
Krasses Beispiel war z.B. Frank Zappa, der sogar mal eine Telefon-Hotline einrichten ließ, über die man illegale Bootlegverkäufe melden konnte. Grateful Dead haben ähnliche Aktionen gemacht, nachdem Aufnahmen ihrer Konzerte illegal verkauft wurden. Prince war von Bootlegs auch nicht begeistert, selbst wenn sie nur getauscht wurden – bei ihm war es allerdings wohl mehr die Argumentation, dass sich die Besucher seiner Konzerte auf die Musik konzentrieren sollten und nicht aufs Tapen ...
Interessant ist allerdings auch, dass inzw. Bootlegs sogar über Amazon verkauft werden (nicht von Amazon selbst) und Amazon selbst dagegen offenbar nicht vorgeht.

_________________
Guns n Roses: Estranged
https://www.youtube.com/watch?v=dpmAY059TTY
Well I jumped into the river
Too many times to make it home
I'm out here on my own, and drifting all alone


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2016 18:54 
Gold Member
Gold Member

Registriert: 01.02.2009 04:39
Beiträge: 846
Wenn jemand eine Video Show im Jungle hochlädt, sind es noch nicht mal 1000 Leute, die dass dann runterladen, also kein großer Verlust für die Plattenfirmen, weil es noch nicht mal offizielle Aufnahmen sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2016 18:55 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2003 18:54
Beiträge: 7349
Wohnort: Siegen / NRW
Geschlecht: Männlich
Mag so sein. Mir ging es jetzt ja um das Vorgehen der Abmahnanwälte und dass Du geschrieben hast, die Künstler würden die beauftragen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

_________________
"Streicht 'n kessen Darm, der Junge!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2016 19:06 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 04.12.2012 10:23
Beiträge: 347
The River hat geschrieben:
Mag so sein. Mir ging es jetzt ja um das Vorgehen der Abmahnanwälte und dass Du geschrieben hast, die Künstler würden die beauftragen


Nein :D ich hatte geschrieben, dass es auch Künstler gibt die ... genauso gibt es auch Anwaltskanzleien, die von sich aus aktiv werden. Oder auch das Plattenlabel oder auch das Management des Künstlers.
Am Ende ist nat. klar: Diese ganze Abmahnsache ist in 1. Linie ein Geschäft für die Kanzleien (da gibt es ja z.B. eine spezielle in München ...). Ich glaube aber, dass es inzw. schon Urteile gab, die diese "Phantasiekosten" in einem Verfahren nicht anerkannt haben, sondern auf einen Nachweis der tatsächlich entstandenen Kosten bestanden haben (ähnlich wie es inzw. bei Mahngebühren ist). So was macht das Geschäft für die Kanzleien dann nat. unattraktiv.

Ich denke schon, dass die Künstler selbst auch einen großen Einfluss darauf haben, ob es zu solchen Abmahnungen kommt oder nicht. Bei U2 z.B. ist mir jetzt kein Fall bekannt, dass jemand wegen unkommerzieller Bootleg Verteilung abgemahnt wurde - und die online Tauschportale werden auch geduldet. Da haben die Künstler schon die die Möglichkeit was zu steuern - sofern sie das Thema überhaupt interessiert.

_________________
Guns n Roses: Estranged
https://www.youtube.com/watch?v=dpmAY059TTY
Well I jumped into the river
Too many times to make it home
I'm out here on my own, and drifting all alone


Zuletzt geändert von Zargor am 28.06.2016 19:08, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2016 19:06 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2003 18:54
Beiträge: 7349
Wohnort: Siegen / NRW
Geschlecht: Männlich
berlingirl hat geschrieben:
Wenn jemand eine Video Show im Jungle hochlädt, sind es noch nicht mal 1000 Leute, die dass dann runterladen, also kein großer Verlust für die Plattenfirmen, weil es noch nicht mal offizielle Aufnahmen sind.

Da geht es ja auch nicht um Verluste der eh schwerstreichen Plattenindustrie und einem auch schwerreichen Musiker, sondern ums Urheberrecht und Abmahngebühren, die sich Anwälte in die Tasche stecken, die vermutlich sonst nichts auf die Reihe kriegen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

_________________
"Streicht 'n kessen Darm, der Junge!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2016 19:33 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2010 20:34
Beiträge: 1295
Geschlecht: Männlich
Der Betreiber von jungleland achtet sehr penibel darauf, dass dort nichts Offizielles zum Download angeboten wird. Wenn dort eine Fanmade DVD mit offiziellen Ton angeboten wird, wird dies sehr schnell gelöscht.

_________________
1988 Frankfurt;1988 Berlin; 1988 Bremen; 1992 Frankfurt;1993 Dortmund; Dortmund; 1993 Kopenhagen; 1996 Hamburg; 1999 Bremen; 2003 Gelsenkirchen; 2003 Hamburg; 2012 Berlin; 2013 Hannover, Mönchengladbach


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 162 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de