Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 25.04.2024 15:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04.08.2023 10:45 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2008 01:46
Beiträge: 444
Wohnort: Bad Lippspringe
Geschlecht: Männlich
Hi an alle Tramps.
Ja, hier möchte ich mal auf Hostels als mögliche Konzert-Trip-Unterkünfte eingehen, da ich es persönlich schon als coole Alternative sehe. Na ja, ich bin, zugegebenermaßen, etwas abenteuerlich veranlagt, daher benötige ich keine megateuren Unterkünfte, auch keine mit goldenen Wasserhähnen. LACH.
Bei meinem Hamburg-Trip quartierte ich mich im a&o Hostel Hauptbahnhof ein. Beherbergt in einem historischen Backsteinbau hatte dieses Hostel für mich einen gewissen Charme. Es gab 2, 4 und 6-Bett-Zimmer, welche zweckmäßig, aber gut ausgestattet waren. Die sanitären Anlagen auf den Zimmern waren absolut brauchbar und sauber. Sicherheit war auch ein Thema, denn es gab Schließfächer und auch andere abschließbare Schränke auf den Zimmern. Der Empfangsbereich und die Gemeinschaftsräume waren auch gut ausgestattet und ab abends sogar bewacht. Diese Hostels arbeiten ja im 24 Stunden-Betrieb. Es hatte alles einen gewissen internationalen Flair, da viele junge Leute aus verschiedenen Ländern Gäste waren.

In München war ich im Wombat´s Hostel in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs untergebracht. Das Hostel war in einem neueren Bau untergebracht und war , für mich zumindest, absolut brauchbar. Einfache aber saubere Zimmer, ebenfalls korrekte sanitäre Anlagen und abschließbare Schränke. Das Wombats hat einen tollen Aufenthaltsbereich, eine Bar mit Billardtischen. Diese Hostels kann man ganz easy kurzfristig buchen und man hat immer eine Chance ein Zimmer, bzw. Bett zu bekommen. Ganz unkompliziert. Ich habe diese beiden Hostels auch ein bissel aus taktischen Gründen gewählt, um zu Fuß die wichtigsten Ecken in Hamburg und München zu erreichen. Hat alles super geklappt, da beide Hostels ja in Nähe der Hauptbahnhöfe lagen. Mal so ein Tipp für Tramps, welche, wie ich, etwas abenteuerlich und alternativ an die Reise herangehen wollen.

_________________
No retreat no surrender, and always glory days
1988-Bremen, 1993-Dortmund, 1999-Bremen, 2003-Gelsenkirchen, 2007-Köln, 2009-Frankfurt, 2012-Köln, 2013-Hannover, 2016-Berlin, 2023-Düsseldorf, Hamburg, München, 2024-Prag, Nijmegen, Hannover


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.08.2023 14:21 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008 19:32
Beiträge: 2562
Wohnort: HR
Danke für die Anregungen. :D
Das Thema Hostel habe ich auch ausprobiert und war auch nie enttäuscht, wohlwissend, das es keine Hotels sind. :D
2013 in München war es das Haus International in der Elisabethstraße, keine 20 min Fußweg zum Olympiastadion. Ist aber wohl derzeit geschlossen.
2018 in New York war es das Hotel Pod39 mit toller Rooftop-Bar. Kein direktes Hostel, kommt dem aber sehr nahe. Alles sehr sauber, preislich absolut ok für die Lage in Manhattan. Dafür waren die Zimmer extrem klein, aber wir waren auch nur zum schlafen dort.
Und in diesem Jahr in Edinburgh haben wir uns für das Kick Ass Grassmarket Hostel entschieden. Super Lage, altes Gebäude (ich mag das) und saubere sanitäre Anlagen.
Wir wählen dann immer ein 2-Bettzimmer.
Da ich ja gerne mehrere Konzerte während einer Tour besuche, kommt mir diese Version preislich gut gelegen und es finden auch immer tolle Gespräche mit jungen Menschen aus aller Welt statt.
Und sehr oft buchen wir auch über airbnb und sind nie enttäuscht gewesen. Und wenn absolut nichts gefunden wird, dann auch mal ein Hotel. Und dann gibt es ja noch die persönlichen Bekannten und Freunde, wo auch so die eine oder andere Brucenacht stattgefunden hat. :D

_________________
It's only Rock 'n' Roll, aber es fühlt sich an wie Liebe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.08.2023 19:59 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 14.06.2016 18:02
Beiträge: 1563
Wohnort: fast Berlin
Ich habe bei dieser Tour auch meine ersten Hostelerfahrungen gemacht, jeweils im 6er Schlafsaal. Anfänglicher Hauptgrund war, dass ich mich recht kurzfristig für die Konzerte in Dublin und Kopenhagen entschieden hatte und bezahlbare Hotels einfach nicht mehr verfügbar waren.

In Dublin war ich im Leevin Hostel George .... war ok, bin erst abends halb zehn angekommen und morgens gegen sieben wieder raus (hatte für die zweite Nacht ein sehr nettes Airbnb fußläufig zum RDS).

Sehr empfehlen kann ich das Generator Hostel in Kopenhagen, es hat ne schöne Bar, sogar ne Dachterrasse, Gepäckschließfächer in der Lobby (kosten allerdings), in den Zimmern große, abschließbare Schubladen unter den Betten. Zum Bettenaustesten kam ich fast nicht, weil wir bis kurz vor Mitternacht vom Parken bis ins Zentrum brauchten, dort noch bis zwei in ner Bierbar hängen blieben und mein Zug nach Hamburg schon morgens um fünf ging :wink:

Nachdem ich dann in Hamburg die gebuchten Hotels auch nur für wenige Stunden Schlaf aufsuchte (sooo viele schöne Begegnungen mit Fans von "hier" und anderswo ... Titanic forever :D ... waren der erfreuliche Grund), entschied ich mich für München ebenfalls für das Wombats am Hauptbahnhof und kann Klausis positive Erfahrungen nur bestätigen ... für reichlich vierzig Euro nimmt man dann auch mal in Kauf, sein oberes Bett knieend um Mitternacht zu beziehen :mrgreen:

Sicher hab ich mich in allen drei Hostels gefühlt, Komfort hab ich wieder zu Hause für den Rest des Jahres.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.11.2023 08:49 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2008 01:46
Beiträge: 444
Wohnort: Bad Lippspringe
Geschlecht: Männlich
Ja, für Nijmegen muss ich noch ein bissel nach Hostels forschen, für Prag ist mir schon ein adäquates Quartier in die Augen gefallen, obwohl ja noch ein bissel Zeit dafür ist. :wink:

_________________
No retreat no surrender, and always glory days
1988-Bremen, 1993-Dortmund, 1999-Bremen, 2003-Gelsenkirchen, 2007-Köln, 2009-Frankfurt, 2012-Köln, 2013-Hannover, 2016-Berlin, 2023-Düsseldorf, Hamburg, München, 2024-Prag, Nijmegen, Hannover


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.03.2024 13:29 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2008 01:46
Beiträge: 444
Wohnort: Bad Lippspringe
Geschlecht: Männlich
Ja, ich stecke schon in den Prag-Vorbereitungen und ich hab mir jetzt ein adäquates Hostel ausfiguliert. Mal so als Tipp, wer noch für Prag auf der Suche sein sollte: Prague Dream Hostel, 23, Ve Smeckach, 110 00 Prag, Tschechische Republik. Das Hostel ist in der Nähe des Prager Hauptbahnhofs, des Nationalmuseums und der Vaczlavske Nam. Das ist so eine große Hauptstraße und nicht zu verfehlen. Kostenpunkt für drei Nächte in einem 6-Bettzimmer 97,83Euro netto. Brutto dann 103,95Euro. Da kann man nicht meckern und die Rezensionen und die Bilder haben mich von der Location sehr überzeugt. :wink:

_________________
No retreat no surrender, and always glory days
1988-Bremen, 1993-Dortmund, 1999-Bremen, 2003-Gelsenkirchen, 2007-Köln, 2009-Frankfurt, 2012-Köln, 2013-Hannover, 2016-Berlin, 2023-Düsseldorf, Hamburg, München, 2024-Prag, Nijmegen, Hannover


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de