Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 21.10.2018 14:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.02.2017 18:31 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2010 23:19
Beiträge: 1856
metalandi hat geschrieben:
Ich muss ehrlich sagen, mit der Setlist hab ich gar nicht so ein großes Problem, die waren 2016/17 nicht so schlecht. Mir fehlt vielmehr ganz was anderes. Und zwar diese Bruce-typischen "Showeinlagen" wie das "Klavierklettern", Mikrofonstangen-Turnen oder der "I'm just a prisoner" Teil bei Shout 2014 wo er sich mit Wasser abkühlen lässt und sich dann wieder hochrappelt, das ist plötzlich alles verschwunden. Da kommt es oft gar nicht so auf die Setlist an, wenn diese energiegeladen Einlagen fehlen. Also ich persönlich wäre ziemlich enttäuscht, wenn diese spaßigen Sachen bei einem Konzert fehlen würden zu dem ich gehe. Das ist für mich ein ganz wichtiger Teil, den Bruce mitsamt E-Street Band für mich ausmacht. Ich weiss ja nicht, ob er es nicht mehr machen kann oder will, aber für mich wirkts als ob er eigentlich momentan eher im "Solo-Modus" ist und die aktuelle E Street Band Tour genau die eine zuviel von den letzten Jahren ist. Und so spielt er halt einfach die Shows runter ohne ein richtiges "Thema" zu haben und mit allem Herzblut dabei zu sein. Es wäre besser gwesen er hätte nach der 2014er Tour sein Soloalbum rausgebracht und wäre damit auf Solotour gegangen.


Du musst dabei aber bedenken wie alt Bruce mittlerweile ist. Mit 67 geht das nicht mehr so einfach wie mit 60 :wink: .

Das er überhaupt 3-Stunden-Shows macht, ist schon sehr beachtlich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.02.2017 18:41 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 12:13
Beiträge: 13119
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Was mir jedoch seit der River Tour sehr gut gefällt, ist "New York City Serenade" mit den Streichern. Da hat sich Bruce etwas ganz feines einfallen lassen :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.02.2017 18:44 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 15:58
Beiträge: 5022
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
wolf hat geschrieben:
metalandi hat geschrieben:
Ich muss ehrlich sagen, mit der Setlist hab ich gar nicht so ein großes Problem, die waren 2016/17 nicht so schlecht. Mir fehlt vielmehr ganz was anderes. Und zwar diese Bruce-typischen "Showeinlagen" wie das "Klavierklettern", Mikrofonstangen-Turnen oder der "I'm just a prisoner" Teil bei Shout 2014 wo er sich mit Wasser abkühlen lässt und sich dann wieder hochrappelt, das ist plötzlich alles verschwunden. Da kommt es oft gar nicht so auf die Setlist an, wenn diese energiegeladen Einlagen fehlen. Also ich persönlich wäre ziemlich enttäuscht, wenn diese spaßigen Sachen bei einem Konzert fehlen würden zu dem ich gehe. Das ist für mich ein ganz wichtiger Teil, den Bruce mitsamt E-Street Band für mich ausmacht. Ich weiss ja nicht, ob er es nicht mehr machen kann oder will, aber für mich wirkts als ob er eigentlich momentan eher im "Solo-Modus" ist und die aktuelle E Street Band Tour genau die eine zuviel von den letzten Jahren ist. Und so spielt er halt einfach die Shows runter ohne ein richtiges "Thema" zu haben und mit allem Herzblut dabei zu sein. Es wäre besser gwesen er hätte nach der 2014er Tour sein Soloalbum rausgebracht und wäre damit auf Solotour gegangen.


Du musst dabei aber bedenken wie alt Bruce mittlerweile ist. Mit 67 geht das nicht mehr so einfach wie mit 60 :wink: .

Das er überhaupt 3-Stunden-Shows macht, ist schon sehr beachtlich.

Aber auch 3-Stunden-Shows gibt es ja nicht mehr. Die letzten Shows waren alle unter 3 Stunden. :wink: (was natürlich dennoch bemerkenswert ist!).

Es verlangt auch niemand, dass Bruce wie ein 30-jähriger über die Bühne sprintet. Einige der Shows in Europa in 2016 und jetzt in Australien wirkten mir aber zu sehr wie uninspirierte und routinierte Pflichtveranstaltungen, was aber - wie bereits erwähnt - vor allem an den statischen Setlists vor allem im zweiten Teil der Show lag.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.02.2017 18:46 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 15:58
Beiträge: 5022
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
Floyd hat geschrieben:
Was mir jedoch seit der River Tour sehr gut gefällt, ist "New York City Serenade" mit den Streichern. Da hat sich Bruce etwas ganz feines einfallen lassen :)

Ja, anfangs war das noch toll und etwas Besonderes. Aber mittlerweile ist es ja fast ein Standard wie einst Waitin' on a sunny day. Immerhin bringt er den Song jetzt nicht mehr regelmäßig als Opener.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.02.2017 19:46 
Senior Member
Senior Member

Registriert: 14.06.2016 19:02
Beiträge: 696
Wohnort: fast Berlin
Tramp69 hat geschrieben:
Waren die Europa-Shows der River-Tour tatsächlich River-lastig?
Was die Deutschland-Konzerte betrifft, hast du natürlich recht. Insgesamt wurden aber bei immerhin mehr als der Hälfte der Europa-Konzerte mindestens 10 River-Titel im "Hauptteil" angestimmt. Aber da spielt auch mein persönlicher Eindruck mit rein, hatte mit Mailand und Rom schon zwei Konzerte mit vielen River-Songs 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.02.2017 20:21 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 15:58
Beiträge: 5022
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
@C.Kid: Du hast natürlich Recht, was NYCS angeht. Wie bereits geschrieben hilft es ja schon, wenn er den Song nicht mehr regelmäßig als Opener bringt. Ich vermute allerdings, dass die casual Fans überhaupt nichts mit dem Song anfangen können, weil sie ihn schlicht und einfach nicht kennen. NYCS ist zudem ein Song, den man mehrmals hören muss, um ihn richtig wertschätzen zu können. Ein Ohrwurm ist das ja nun nicht gerade. :wink: Das trägt nicht unbedingt zur Akzeptanz des Songs bei rund 90 Prozent der Konzertbesucher bei.

Ansonsten sind wir wieder bei dem grundsätzlichen Dilemma, wie man Casuals und Die Hards gleichermaßen zufrieden stellen kann. Ich denke aber schon, dass das in besserem Maße möglich wäre als es zuletzt der Fall war. Und der "Aufwand" wäre gar nicht so groß.

Letztlich ist die Diskussion dazu aber fast müßig (obwohl ich sie selbst angestoßen habe). Für die letzten Konzerte der Sommer-Tour wird er nix mehr großartig ändern und dann kommt ja eh (hoffentlich) was völlig anderes. Man kann nur hoffen, dass er sich nicht mit irgendwelchen Nebenprojekten aufhält und endlich das neue Album herausbringt. Wenn er aber tatsächlich noch, wie Floyd in einem anderen Thread geschrieben hat, noch ein oder zwei Songs zur aktuellen politischen Situation schreiben und auf das Album nehmen möchte, könnte sich auch dieses Album weiter verzögern. :-(


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.02.2017 21:02 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2010 23:19
Beiträge: 1856
Zu NYCS muss ich jetzt auch mal was sagen: Ich zähle mich zu den Fans, die eine Mischung aus "Diehard" und "Casual" sind. Als ich den Song zum ersten Mal gehört habe (das muss Anfang der 90er gewesen sein, als HT und LT gerade erschienen waren), habe ich ihn gleich vom ersten Moment an geliebt! :love Er war so komplett anders als die anderen Songs. Man würde gar nicht auf die Idee kommen, dass das ein Lied von Bruce ist.
Sicherlich bin ich eher ein "Diehard"-Fan, aber auf einem Konzert hätte ich dann doch eher ein Programm für "Casuals" :wink: . Auf einem Konzert möchte ich eher "abhotten", als das ich sehnlichst darauf warten muss eine "Perle" zu ergattern. Denn dann würde ich über eine mögliche Enttäuschung, dass dieses oder jenes Lied nicht gespielt wurden ist, ein super Konzert verpassen.

P.S.: Beim Konzert in Hannover bin ich mit der Einstellung zum Konzert gegangen, mich überraschen zu lassen und habe dann sogar "Drift Away" bekommen!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.02.2017 11:54 
Full Member
Full Member

Registriert: 04.12.2014 17:09
Beiträge: 277
wolf hat geschrieben:
Zu NYCS muss ich jetzt auch mal was sagen: Ich zähle mich zu den Fans, die eine Mischung aus "Diehard" und "Casual" sind. Als ich den Song zum ersten Mal gehört habe (das muss Anfang der 90er gewesen sein, als HT und LT gerade erschienen waren), habe ich ihn gleich vom ersten Moment an geliebt! :love Er war so komplett anders als die anderen Songs. Man würde gar nicht auf die Idee kommen, dass das ein Lied von Bruce ist.
Sicherlich bin ich eher ein "Diehard"-Fan, aber auf einem Konzert hätte ich dann doch eher ein Programm für "Casuals" :wink: . Auf einem Konzert möchte ich eher "abhotten", als das ich sehnlichst darauf warten muss eine "Perle" zu ergattern. Denn dann würde ich über eine mögliche Enttäuschung, dass dieses oder jenes Lied nicht gespielt wurden ist, ein super Konzert verpassen.

P.S.: Beim Konzert in Hannover bin ich mit der Einstellung zum Konzert gegangen, mich überraschen zu lassen und habe dann sogar "Drift Away" bekommen!!!


Und genau dein letzter Satz beisst sich mit deiner Einstellung, und das ist doch gut so :)
Klar möchte man Party haben, aber ein ruhiger Song, der nicht Party ist, ist doch genauso Bruce.

Und ja, du kannst behaupten, einer der seltenen zu sein, der "Drift away" erleben durfte. Macht das Konzert in Hannover nicht dies zu einem "historischen"?
Da war ein Song dabei, der sonst nicht vorkam und du deshalb die Erinnerung hier grad Beschrieben hast, dass Bruce doch "überrascht" hat :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.02.2017 18:01 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2010 23:19
Beiträge: 1856
@Indiana: Was "Drift Away" angeht, hätte ich nie gedacht, dass er ausgerechnet diesen Song überhaupt noch einmal live spielt, deswegen war ich so überrascht. Ich hätte auch jede andere Setlist klasse gefunden, weil ich auf einem Springsteen-Konzert bin :bruce :bruce :bruce :bruce :!:
Das Hannover-Konzert ist bis jetzt mein einziges Konzert gewesen. Keine Ahnung, ob ich in nächster Zeit wieder dazu kommen werde, voraussgesetzt er geht in nächster Zeit in Deutschland auf Tour.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.02.2017 10:14 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 17.09.2013 15:36
Beiträge: 5
Ich halte es aus Bruce Sicht für ein Ding der Unmöglichkeit, unsere hohe Erwartungshaltung hier im schönen warmen Wohnzimmer zu erfüllen. Wir sind hier übersättigt von Setlistwatching, Periscope, Nugsnet usw. und maßen uns an irgendwelche Konzerte zu beurteilen, die 10.000 Kilometer entfernt stattfinden. In diesen Momenten ist Bruce niemand anderem verpflichtet, als denjenigen 30.000, die gerade im Stadion sind. Und nicht uns hier, die wir minütlich auf irgendwelche Überraschungen, Sensationen oder Perlen warten. Und dann regen wir uns hier über ein langweiliges "Hungry heart" auf, während drüben 30.000 die erste Strophe singen und ne Riesen-Party feiern.
Dadurch, dass wir heutzutage überall und jederzeit dabei sein können haben sich die Relationen komplett verschoben. "Hungry heart" live kannten wir vor 15 Jahren doch nur von der Live-Box und haben gebetet, irgendwann nochmal mit dabei sein zu dürfen. Was hätten wir die Australier beneidet...
Und wer meint, Bruce schaltet nur noch auf Autopilot, der kann ja mal versuchen, die nächste Setlist zu prognostizieren. Ich wette, dass nur der Opener (NYCS) und die letzen 5 im Zugabenteil, sowie ein paar Anker mittendrin wie zum Beispiel "Becouse the Night" richtig sein werden.
Bruce weiß genau, was er tut, er hat 30 Jahre Erfahrung darin, ein Stadion 3 Stunden in seinen Bann zu ziehen. Da gehört einfach auch die Routine im Zugabenteil dazu, um den Spannungsbogen stabil hoch zu halten. Das ist sein Job, den erledigt er höchst professionell. Und wer schaltet in seinem Job nicht auch mal auf Autopilot?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.02.2017 10:41 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2003 19:54
Beiträge: 7254
Wohnort: Siegen / NRW
Geschlecht: Männlich
BesterMannaufmPlatz hat geschrieben:
Ich halte es aus Bruce Sicht für ein Ding der Unmöglichkeit, unsere hohe Erwartungshaltung hier im schönen warmen Wohnzimmer zu erfüllen. Wir sind hier übersättigt von Setlistwatching, Periscope, Nugsnet usw. und maßen uns an irgendwelche Konzerte zu beurteilen, die 10.000 Kilometer entfernt stattfinden. In diesen Momenten ist Bruce niemand anderem verpflichtet, als denjenigen 30.000, die gerade im Stadion sind. Und nicht uns hier, die wir minütlich auf irgendwelche Überraschungen, Sensationen oder Perlen warten. Und dann regen wir uns hier über ein langweiliges "Hungry heart" auf, während drüben 30.000 die erste Strophe singen und ne Riesen-Party feiern.
Dadurch, dass wir heutzutage überall und jederzeit dabei sein können haben sich die Relationen komplett verschoben. "Hungry heart" live kannten wir vor 15 Jahren doch nur von der Live-Box und haben gebetet, irgendwann nochmal mit dabei sein zu dürfen. Was hätten wir die Australier beneidet...
Und wer meint, Bruce schaltet nur noch auf Autopilot, der kann ja mal versuchen, die nächste Setlist zu prognostizieren. Ich wette, dass nur der Opener (NYCS) und die letzen 5 im Zugabenteil, sowie ein paar Anker mittendrin wie zum Beispiel "Becouse the Night" richtig sein werden.
Bruce weiß genau, was er tut, er hat 30 Jahre Erfahrung darin, ein Stadion 3 Stunden in seinen Bann zu ziehen. Da gehört einfach auch die Routine im Zugabenteil dazu, um den Spannungsbogen stabil hoch zu halten. Das ist sein Job, den erledigt er höchst professionell. Und wer schaltet in seinem Job nicht auch mal auf Autopilot?


1 like

_________________
"Streicht 'n kessen Darm, der Junge!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.02.2017 11:00 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2007 22:42
Beiträge: 372
BesterMannaufmPlatz hat geschrieben:
Ich halte es aus Bruce Sicht für ein Ding der Unmöglichkeit, unsere hohe Erwartungshaltung hier im schönen warmen Wohnzimmer zu erfüllen. Wir sind hier übersättigt von Setlistwatching, Periscope, Nugsnet usw. und maßen uns an irgendwelche Konzerte zu beurteilen, die 10.000 Kilometer entfernt stattfinden. In diesen Momenten ist Bruce niemand anderem verpflichtet, als denjenigen 30.000, die gerade im Stadion sind. Und nicht uns hier, die wir minütlich auf irgendwelche Überraschungen, Sensationen oder Perlen warten. Und dann regen wir uns hier über ein langweiliges "Hungry heart" auf, während drüben 30.000 die erste Strophe singen und ne Riesen-Party feiern.
Dadurch, dass wir heutzutage überall und jederzeit dabei sein können haben sich die Relationen komplett verschoben. "Hungry heart" live kannten wir vor 15 Jahren doch nur von der Live-Box und haben gebetet, irgendwann nochmal mit dabei sein zu dürfen. Was hätten wir die Australier beneidet...
Und wer meint, Bruce schaltet nur noch auf Autopilot, der kann ja mal versuchen, die nächste Setlist zu prognostizieren. Ich wette, dass nur der Opener (NYCS) und die letzen 5 im Zugabenteil, sowie ein paar Anker mittendrin wie zum Beispiel "Becouse the Night" richtig sein werden.
Bruce weiß genau, was er tut, er hat 30 Jahre Erfahrung darin, ein Stadion 3 Stunden in seinen Bann zu ziehen. Da gehört einfach auch die Routine im Zugabenteil dazu, um den Spannungsbogen stabil hoch zu halten. Das ist sein Job, den erledigt er höchst professionell. Und wer schaltet in seinem Job nicht auch mal auf Autopilot?

Danke :thumbs1

_________________
http://www.SpringsteenFM.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.02.2017 11:08 
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2010 12:16
Beiträge: 806
Wohnort: across the River
@BesterMannaufmPlatz
Dein Beitrag :thumbs1 I like too 8)

_________________
"but when they said 'sit down', I stood up"
Es gibt zwei Arten von Menschen auf der Welt – Springsteen-Fans und solche, die ihn noch nicht live gesehen haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.02.2017 11:35 
Newbie
Newbie

Registriert: 19.07.2012 21:58
Beiträge: 25
@BesterMannaufmPlatz

Danke für deinen Beitrag ......... volle Zustimmung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.02.2017 13:07 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2010 21:34
Beiträge: 1272
Geschlecht: Männlich
Ich kann mir vorstellen, dass Bruce für die Australien Shows Ähnliches geplant hatte wie bei US Leg 2. Das Konzert hatte ja noch Überlänge.
Tramp69 meinte ja, er hat den Charakter der Shows danach geändert, weil es beim Aussie Publikum nicht funktionierte. Kann ich nicht beurteilen, wie kommst du darauf, Tramp?
Vielleicht liegt es ja auch an der Hitzewelle in OZ und ein paar E Streeter schwächeln deswegen? Ich bin 20 Jahre jünger und würde es nicht schaffen, über 3 Stunden auf der Bühne bei über 30 Grad rumzuhüpfen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de