Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 21.06.2021 15:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 301 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.11.2020 19:12 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2010 22:19
Beiträge: 1952
@Indiana: Besser hätte ich es nicht formulieren können!

Es stimmt, schaue ich mir die Charts an, dann könnte ich auch an diesen seltsamen "Namen" verzweifeln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.11.2020 19:37 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2020 22:51
Beiträge: 7
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Männlich
Die Musikwelt hat sich in den letzten Jahrzehnten auch deutlich vergrößert. Und gewisse Genre sind leider auch ins Hintertreffen geraten. Dass Rock nicht mehr zum populärsten Genre zählt, muss man leider so hinnehmen. Aber noch ist das Genre nicht ausgestorben und wie wir wissen, ist auch die eine oder andere Sache wieder in Mode gekommen. (z.B. Vinyl) ;-)

Dass Musiker an den Verkäufen von Alben kaum noch Geld machen, ist auch bekannt. Am Ende zählt, wie gut die Konzerte besucht sind und daran scheitert es natürlich aktuell. Somit sind nun wir Fans gefragt, dem Künstler durch Streaming, Alben- sowie Merchandise-Käufe etwas unter die Arme zu greifen, wobei ein Bruce Springsteen kein Geld mehr verdienen muss. Der hat definitiv ausgesorgt. Aber gerade unbekanntere Bands und Musiker brauchen jetzt jegliche Unterstützung. :)

_________________
Für alle Instagram-Nutzer, ihr findet mich unter "vinyl_collector91". Stelle dort immer wieder Klassiker der Musik sowie auch Plattengeheimtipps vor. Zudem gibt es hin und wieder Musik-News, die ihr vllt. noch nicht wahrgenommen habt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.11.2020 21:14 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5169
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
Wer in meinem Alter (51) verfolgt denn noch die Charts oder hört Radio? [emoji6] Das habe ich schon vor über 30 Jahren aufgegeben. Richtig gute Musik hat es seit jeher selten im Radio gegeben und selbst einen Mainstream-Künstler wie Bruce hat man mit Ausnahme seiner BIUSA-Zeiten selten im Radio gehört, weil Bruce wie so viele andere ein Alben- und kein Single-Star war.

Und ich behaupte mal, dass es heute nicht minder gute Musik gibt als früher und durchaus auch gute und neue Rockmusik. Diese Musik findet man halt nicht im normalen Radio, sondern eher im Internet-Radio. Das ist doch sogar ein Riesenfortschritt zu früher. Für jede Musikrichtung gibt es zig passende Sender. Früher gab es vielleicht zwei drei Sender, die halt die Charts hoch und runter gespielt haben. Das war früher Mist und ist es heute genauso.

Und was die Jugend angeht: Es gibt auch heute noch sehr großartige Musiker, die von den jungen Leuten verfolgt werden. Unsere 14-jährige Tochter ist z. B. Riesenfan von Taylor Swift und Kacey Musgraves. Beides großartige Künstler und v. a. Taylor Swift ist ein Mega-Star. Sie kennt sämtliche Texte auswendig. Unser 18-jähriger Sohn hört Classic Rock und kennt sich mit Bruce mittlerweile fast besser aus als ich [emoji6]. Und in seiner Band spielen sie vor allem auch Classic Rock, aber auch neuere Musik, die ich oft nicht kenne, die aber richtig gut ist. Es besteht also noch Hoffnung. Aber irgendwelche Charts sollte man sicher nicht als Maßstab für die Qualität von Musik heranziehen. Das waren Charts noch nie.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.11.2020 23:52 
Newbie
Newbie

Registriert: 25.10.2018 20:55
Beiträge: 47
wolf hat geschrieben:
Also, wenn ich das Radio anmache, egal welcher Sender, dann bin ich meistens nur noch am umschalten! Da laufen zum Teil Lieder von Künstlern, die ich nur schlecht finde. Nichts eingängiges. Ich glaube, dass heutzutage nur noch Musik gemacht wird, um auf Youtube gesendet zu werden. Davon mal abgesehen sind es immer die Gleichen, die gespielt werden. Mittlerweile höre ich schon NDR Info.
Auch bei einem Rocksender, den ich eigentlich immer gerne gehört habe, läuft nur noch dasselbe (Rammstein, Volbeat, AC/DC).
Naja, zumindest ist Bruce diese Woche wieder auf den zweiten Platz gelandet! :thumbs1

Ich ertrage nur WDR 4


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NEUES Album
BeitragVerfasst: 15.11.2020 00:02 
Newbie
Newbie

Registriert: 25.10.2018 20:55
Beiträge: 47
@Tramp69

Bin 54 und weit davon entfernt die 80ger zu glorifizieren.
Ich bin z.B. durch meinen Vater musikalisch sozialisiert worden...heisst mit Elvis,Chuck Berry,C.C.R.,Johnny Cash und den Rolling Stones.
Für mich waren die 80ger grösstenteils ein Horrorkabinet...sowohl modisch als auch musikalisch. Springsteen kam da 1984 neben all den androgynen Synthiepoppern wie eine Erlösung daher...sowohl musikalisch als auch optisch.
Ich bin schon der Ansicht das die beste Musik in den 60gern und 70gern gemacht wurde (gilt auch für Filme) ,aber grundsätzlich gab es zu jeder Zeit Schund und Klasse. Und die liess sich auch noch nie nach Verkaufszahlen bzw Charterfolgen messen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.2020 05:18 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5169
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
@Geronimo66

Ja, da stimme ich Dir grundsätzlich zu. In den 80ern kam auch sehr viel Mist. Aber zu der Zeit in meiner Kindheit und frühen Jugend hat man eben noch Hitparaden und Radio gehört (ich in Hessen auf HR3 die internationale Hitparade mit Werner Reinke Donnerstagabend) und man hat eben aufgenommen, was da so gespielt wurde. Heute gefällt mir davon übrigens einiges besser als damals, was wahrscheinlich Nostalgie bedingt ist.

Im Gegensatz zu Dir haben meine Eltern ausschließlich Klassik, wenn überhaupt Musik lief, gehört. Von denen habe ich also null Komma nix mitgegeben bekommen. Bruce - und all die andere Affenmusik, wie mein Vater immer sagte - war mir anfangs sogar gar nicht so recht, weil ich BIUSA auch erstmal falsch verstanden habe. Erst mit der Live-Box bin ich so auf den Geschmack gekommen. Da war mir John Cougar Mellencamp anfangs sehr viel lieber, weil natürlicher und bodenständiger. Das hat sich dann v. a. mit meinem ersten Bruce-Konzert 1988 geändert.

Ich will halt nur nicht in den allgemeinen Kanon einsteigen, dass es heute keine gute Musik mehr gibt. Das stimmt einfach nicht. Und das Radio war und ist erst Recht kein Gradmesser für Qualität.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.2020 10:10 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2006 11:46
Beiträge: 1204
Wohnort: Rheinland
Man kann ja über die jeweiligen Musikstile denken, was man will, aber bis in die späten 90er gab es immer mal wieder neue Impulse durch gewisse prägende Stile - und selbst wenn man mit Euro-Dance oder New Wave nichtsa anfangen konnte: Sie haben doch neue Impulse gegeben und für eine gewisse Bandbreite und Abwechslung gesorgt. Und wer erinnert sich nicht an Grunge, Hair Metal, Punk und was es nicht alles gab - alles Zeichen ihrer Zeit. Sei Beginn der nuller Jahre könnte ich mich an keine prägende Stilrichtung erinnern.

Außerdem sind wir damals unseren Eltern doch gehörig auf die Nerven gegangen, weil man sich an "unerer" Musik reiben konnte und ein Stück Rebellion dabei war (wobei ich immer noch nicht verstehe, warum meine Eltern, die in einer höchst spannenden Zeit aufgewachsen sind (Jahrgänge '44 und '46) ausgerechnet beim Schlager gelandet sind - es hätte so viel zu entdecken gegeben.

Und heute? Zuletzt beschwerten sich meine Kinder darüber, ich solle diesen Kram ausmachen. Das wäre viel zu laut (gemeint war nicht die tatsächliche Lautstärke, sondern ein Gitarrensolo, da zu harsch daherkam) und unmelodisch. Außerdem werde viel zu wenig gesungen (upps, es gibt Einleitungen und sogar ein komplett instrumentales Werk). Es war das neue Deep-Purple-Album (immerhin Platz 1 in Deutschland und natürlich über jeden Zweifel erhaben, allerdings auch mit hoher Dynamikkompression...).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.2020 11:01 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2010 22:19
Beiträge: 1952
Natürlich gibt es viele Internetsender mit guter Musik. Aber ich höre Radio im Auto oder wenn ich zu Hause bin und Hausarbeit mache. Da möchte ich einfach das Radio anmachen und Musik hören und ich will nicht ständig "umzwitschen". Es ist bescheuert erst den PC anzumachen und einen Sender zu suchen. Da machen es sich die Radiosender auch sehr leicht. Ein Beispiel: Radio21 ist eigentlich ein Rocksender, aber er hat jetzt unterschiedliche Streamingsender eingeführt, Classic Rock, Softrock etc. Da macht es sich dieser Sender meiner Meinung nach zu einfach. Denn so kann er immer wieder die gleichen Künstler spielen und auf die Streamingdienste verweisen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.2020 12:20 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5169
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
Ich höre tatsächlich so gut wie gar kein Radio, lediglich morgens im Bad 20 Minuten Radioeins (ein wirklich guter Sender). Ansonsten, auch im Auto, höre ich ausschließlich meine eigene Musik über einen meiner zwei ipod Classic, je 160 GB, da sind 90 Prozent aller meiner rd. 2000 CDs und Downloads drauf. Über neue Musik informiere ich mich über diverse Foren wie u. a. diesem hier. Danke dafür an Floyd an dieser Stelle, der Neuveröffentlichungen immer schön anpreist.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.2020 14:07 
Senior Member
Senior Member

Registriert: 23.05.2003 15:37
Beiträge: 613
Bei eurer Unterhaltung zum Thema Musik im Radio muss ich gerade an Alan Bangs denken ...

War das damals spannend in den 80ern und frühen 90ern, spät abends bis in die Nacht hinein seinen Sendungen beim WDR und beim BFBS zu lauschen! Neben der Musik ansich waren die ganzen Hintergrundinformationen zu Musikern und Bands, die vielen Querverweise und auch seine unzähligen persönlichen Anekdoten toll. Wer hier aus dem Einzuggebiet des WDR und vom BFBS stammt, wird sich vielleicht noch an Sendungen wie "Alan Bangs Connection" und "Nightflight" erinnern.

Das war damals wirklich großartiges Musikradio im allerallerbesten Sinne. Einfach unvergleichlich gut. :love :banane


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.2020 15:36 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2020 15:03
Beiträge: 7
Wohnort: Ostfriesland
Geschlecht: Männlich
ja ja...früher war alles besser, sogar die Zukunft. :wink:

P.S. ich bin auch schon 46 Jahre....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.2020 16:22 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2010 22:19
Beiträge: 1952
Früher war nicht alles besser. Es geht nur darum, dass die heutigen Radiosender nur bestimmte Künstler im Programm haben, was aller Wahrscheinlichkeit nach von den Programmdirektoren vorgegeben wird, da sie bestimmte Zielgruppen erreichen wollen. Und das ist schade, da dadurch viele Bands und Sänger keine Chance haben, sich Gehör zu verschaffen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.2020 17:58 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2003 18:54
Beiträge: 7429
Wohnort: Siegen / NRW
Geschlecht: Männlich
@Wolf; mit heutigen Radiosender meinst Du wahrscheinlich die Radioprogramme der öffentlich rechtlichen und überwiegend durch Werbung finanzierten Lokalsender, die, noch, auf UKW senden. Die spielen wirklich nur die Wegwerfpopmusik und die so populäre deutschsprachige Jammermucke. Allerdings gibt es ja auch die Möglichkeit, digitales Radio, DAB, zu hören. Da gibt es deutschlandweit Sender wie Radio Bob, Rockantenne oder Rockland Radio zu hören. Oft ist es zwar Mainstream Rock’n’Roll, aber auch sehr oft neue Bands. Richtiges Spartenradio gibts vermutlich nur im Internetradio. Heute braucht man dazu nicht mehr unbedingt einen Computer einzuschalten. Über verschiedene kostenlose Dienste kann man Internetradio auch über mobile Geräte wie Handy oder Tablet streamen. Zu moderaten Preisen bekommt man, auch bei Lidl u. Aldi, Radiogeräte, die DAB, UKW u Internetradio abspielen.
Ich bin übrigens 62 und hab Anfang der 1970er Jahre im ‚normalen‘ Radio ‚Pop Shop‘ im damaligen SWF3 und ,Discothek im WDR’ auf WDR 2 gehört. Dort wurden auch die deutschen Charts gespielt. Damals dabei, u.a. Deep Purple, CCR, LED Zeppelin, die Stones usw.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

_________________
"Streicht 'n kessen Darm, der Junge!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.2020 18:10 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2010 22:19
Beiträge: 1952
@The River: Genau, diese Radiosender meine ich.
Ich gehöre übrigens zu denjenigen, die kein Smartphone besitzen :wink: . Nur mal so nebenbei.
DAB kenne ich auch. Ich habe auch so ein Radio (in der Küche :lol: ), aber da bekomme ich nur gewisse Standardsender, wie Schwarzwaldradio, NDR2, Radio BOB etc.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.11.2020 18:20 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2003 18:54
Beiträge: 7429
Wohnort: Siegen / NRW
Geschlecht: Männlich
Radio Bob ist doch schon mal
Was Feines


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

_________________
"Streicht 'n kessen Darm, der Junge!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 301 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de