Bruce Springsteen Forum
https://www.asbury-park.de/forum/

live.brucespringsteen.net
https://www.asbury-park.de/forum/viewtopic.php?f=7&t=20892
Seite 50 von 64

Autor:  Indiana [ 01.06.2018 17:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

Wenn schon ein 2009er, dann bitte eines mit mehreren Songs vom Album, auch wenn er nie viel von seinem damaligen aktuellen sang, aber ein "Outlaw Pete" auf CD wäre cool gewesen.
Dann noch Full-River, schlimm. Hätte es die 2016er Shows nicht gegeben, wäre es ein Hammer gewesen, River live zu hören, aber so haben wir es jetzt 41 mal.
Denn die Drum-Herum Songs sind nicht gerade einfallsreich. Echt schade um den schönen Release.

Autor:  Randolph [ 01.06.2018 17:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

Oh Mann, das ist echt öde. Ich bin diesmal raus. Kann mich den Vorrednern nur anschließen, warum denn nochmal River full album? Einziger Trost ist das tolle Wetter....da bin ich eh meist draussen, am Strand, da fällt das Warten auf die nächste Veröffentlichung nicht so schwer...außerdem gibt es gerade im Dschungel ne tolle Aufnahme vom Broadway, die lohnt sich echt...
Schaut sie euch an, 18.01.2018

Gesendet von meinem BLA-L29 mit Tapatalk

Autor:  yek [ 01.06.2018 17:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

Und wieder wird (überall) gemotzt was das Zeug hält - unsäglich! Ich hoffe wirklich, niemand von JLM liest das. Sonst kommen sie irgendwann auf die Idee die Archive Releases zu stoppen. Dann habt ihr dann Grund zu motzen! Und ja: Auch ich hätte mir was von der Summer '81- oder Rising-Tour gewünscht. Aber was an diesem Release nun so schlimm sein soll, erschliesst sich mir nicht. Nur weil es schon ein sehr gutes Boot davon gibt? Im Ernst?

Autor:  Indiana [ 01.06.2018 18:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

Es motzt keiner und es ist sicher ein super Konzert. Nein, das Boot habe ich nicht, das einzige, was schade ist, ist die Tatsache, dass es Konzerte gibt, wo er 3-4 Songs zumindest vom Album singt, warum kein Outlaw Pete, My lucky day, Queen of the Supermarket....
Ok, sind jetzt nicht seine Tophits, aber River Songs gibt es von 2016 nicht wenige. Klar, es ist die River Full Premiere, ist ja super, aber es gibt Songs auf dieser Tour, die hat er, wie manche von mir erwähnt, nur auf dieser Tour gesungen und die wären cool gewesen. Ich persönlich finde es immer am besten, wenn man die Gigs sucht, wo er vom aktuell betourten Album auch die meisten Songs performt.
In 2016 oder 80/81 da können es River Songs massig sein, aber warum keine Working on.... Songs auf der 2009er Tour?
Klar freut man sich auf jeden Release, egal ob es ein Bootleg gibt oder nicht.
Aber der Gig sollte auch idealerweise so nah wie möglich am aktuellsten Stand sein.

Und wenn man hier "motzt", wieviel haben sich bitte schön geärgert, wie oft er BITUSA Songs 2016 sang? Genug, und auch zu River haben die nicht gepasst. War aber nicht ärgerlich, schließlich bekamen wir superviel River präsentiert, vom Working...Album bekamen wir aber so gut wie nix.
Er hat nicht viel vom Album gesungen, was schade ist, aber er hat bei einigen Konzerten schon etwas mehr davon präsentiert und das wäre toll, veröffentlicht zu werden.

Autor:  Holger [ 01.06.2018 18:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

yek hat geschrieben:
Und wieder wird (überall) gemotzt was das Zeug hält - unsäglich! Ich hoffe wirklich, niemand von JLM liest das. Sonst kommen sie irgendwann auf die Idee die Archive Releases zu stoppen. Dann habt ihr dann Grund zu motzen! Und ja: Auch ich hätte mir was von der Summer '81- oder Rising-Tour gewünscht. Aber was an diesem Release nun so schlimm sein soll, erschliesst sich mir nicht. Nur weil es schon ein sehr gutes Boot davon gibt? Im Ernst?



Du hast es erfasst !! Das Konzert ist nach der River Tour jetzt wirklich keine gute Wahl mehr .
Sie verkaufen und wir bezahlen die halbe Zeit für bessere Versionen von Shows die wir unlängst haben .
Das ist enttäuschend und als Kunde darf man das auch kritisieren. So gut wie die Sache im allgemeinen auch ist , das kann man besser machen.

Autor:  metalandi [ 01.06.2018 19:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

"Schlimm" ist daran nichts, es muss ja auch keiner kaufen (mach ich diesmal auch nicht). Aber es ist einfach eine Vergeudung der tollen Idee, Konzerte zum Download anzubieten, wenn dann immer nur was kommt wovon schon längst Soundboardaufnahmen verfügbar sind. Das schmälert einfach das Interesse... Ausserdem verstehe ich nicht, warum man in so kurzen Abständen soviel von 2009 veröffentlicht, wo hingegen es von 2002-2003 noch gar nichts gibt.

Autor:  yek [ 01.06.2018 20:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

Es gibt jetzt ja auch eine plausible Erklärung, warum es bis jetzt keine Rising-Show gibt: (von Backstreets.com)
Zitat:
As we dive into the latest from Springsteen's live archive series (below), there's still an elelphant absent from the room: an official recording from the Rising tour. The 2002-2003 gap remains a source of frustration for many fans who can't understand why a single show from the Rising era has yet to emerge from the archives while other tours already have multiple titles (today's is the third from 2009). From what we've been able to piece together in recent weeks, from various sources, the omission is completely down to technical issues.

It seems all extant multi-track recordings of the Rising tour were made on an early, high-resolution DSD (Direct Stream Digital) system. Fifteen years on, there are major technical challenges in accessing the master recordings on the original platform. There is an ongoing effort to restore and extract the multi-track files, but to date, no complete show is available to mix for release. We hope those efforts are successful soon.

Autor:  Mini15 [ 02.06.2018 07:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

Die Archiv-Leute kennen ja auch die Bootleg-Veröffentlichungen.
In den letzten Monaten hat man den Eindruck, als wenn sie sich am Crystal Cat-Katalog orientieren.

Ich denke mal, dass wir in den nächsten Monaten noch eine 2009er Show bekommen werden. :x
Und zwar die zweite Show aus dem Madison Square Garden. Das dürfte von der Nachbearbeitung auch kein großer Aufwand mehr werden.

Natürlich hätte ich mir auch eine andere Show als Download gewünscht, aber es ist schön, dass es diese wichtige Show nun auch offiziell gibt.

Meine Vorschläge für die nächsten Monate:
04. Juli 1985 London
Mailand 1985
02. Oktober 1985 L.A.
1981er Tour
NYC 1993

Auch alles wichtige Konzerte für Bruce.

Autor:  metalandi [ 02.06.2018 09:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

Diese Erklärung mit den technischen Problemen ist lächerlich, es gibt zumindest von den Fenway-Shows fix und fertige Aufnahmen, davon sind ja sogar Ausschnitte zu sehen bzw. hören in der Fenway-Doku auf Youtube. Die Konzerte sollten ja als DVD veröffentlicht werden, also gibt es davon auch einen fertigen Mix.

Autor:  Holger [ 02.06.2018 10:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

Mini15 hat geschrieben:
Die Archiv-Leute kennen ja auch die Bootleg-Veröffentlichungen.
In den letzten Monaten hat man den Eindruck, als wenn sie sich am Crystal Cat-Katalog orientieren.

Meine Vorschläge für die nächsten Monate:
04. Juli 1985 London
Mailand 1985
02. Oktober 1985 L.A.
1981er Tour
NYC 1993

Auch alles wichtige Konzerte für Bruce.


NYC 1993 kann ich mir wegen der Terence Trent D'Arby Geschichte nicht vorstellen .
Bin aber froh das JLM/ Bruce den Gegenwind aus dem Fanlager zu spüren bekommen und sich hoffentlich nicht beratungsresistent zeigen .
Das technische Schnickschnackproblem halte ich auch nur eine Ausrede .
Bedeutet wahrscheinlich nur Mehrarbeit und die Kosten steigen , ansonsten dürfte das doch kein Problem sein .
Die werden jetzt jawohl kein Abspielgerät neuerfinden müssen um ihre Aufnahmen übertragen zu können . Unglaublich das Ganze .

Autor:  Spike [ 02.06.2018 10:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

Mini15 hat geschrieben:
Die Archiv-Leute kennen ja auch die Bootleg-Veröffentlichungen.
In den letzten Monaten hat man den Eindruck, als wenn sie sich am Crystal Cat-Katalog orientieren.

Ich denke das war von Anfang an eine der Intentionen bei der Sache: Den Herstellern der Kauf-Bootlegs sollte das Wasser abgegraben werden - oder positiv ausgedrückt, die Fans sollten eine Quelle für Mitschnitte in bester Qualität zu Fan-freundlichem Preis bekommen. Von den Konzerten seit 2014, die zeitnah als Download erhältlich sind, lassen ja die "seriösen" Hersteller wie Crystal Cat komplett die Finger weg - selbst wenn sie eigene Quellen hätten.
Auf der anderen Seite glaube ich da auch den Wunsch von Bruce herauszulesen, wirklich denkwürdige Konzerte - auch wenn sie in zig Versionen im Netz zu finden sind - in professioneller Tonqualität so veröffentlicht zu sehen, daß sie seinen Qualitätsansprüchen genügen. Und ich denke diesen Wunsch kann man ihm als Künstler nicht verdenken, und man sollte ihm zugute halten, daß er ja nicht nur Doubletten zu Crystal Cat rausbringt, sondern zwischendurch immer wieder auch Konzerte, die bisher noch nicht oder nur in Teilen in guter Qualität zu finden waren. Wär nur schön, wenn das bald wieder mal der Fall wäre :wink:
Ich werd's, da ich die beiden MSG-Alben-Konzerte schon in der Crystal Cat Version besitze, bei diesem Download auch wieder "aussitzen" und ihn mal günstig an Cyber Monday im Herbst erwerben - da kann ich gut drauf warten ... 8)

In Sachen "Rising Tour": Ich hab mir mal durchgelesen, wie dieses DSD-Verfahren funktioniert, und verstehe ehrlich gesagt nicht so recht, wo genau das Problem sein soll. Das tolle an der Digitaltechnik ist doch, daß sofern die gespeicherte Information noch korrekt auslesbar ist und das Format, in dem sie gespeichert wurde, bekannt ist, man gar nicht das Original-Aufnahme-Equipment braucht, sondern die gespeicherten Daten verlustfrei auch in andere Formate umrechnen kann - also gar nicht im Original-Format abspielen muß. Insofern sähe ich höchstens Probleme, wenn die Speichermedien gealtert wären und die Auslese-Fehlerrate zu hoch wäre, so daß die Fehler-Erkennungs- und -Korrekturmechanismen, die 2002 schon sehr gut entwickelt waren, nicht mehr in der Lage wären, die Klanginformation gut genug zu rekonstruieren.

Autor:  yek [ 02.06.2018 10:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

Holger hat geschrieben:
Unglaublich das Ganze .

Ja, das ganze Gemotze ist wirklich unglaublich! Als hätten wir irgendeinen Anspruch auf irgendwelche Veröffentlichungen....

Spike hat geschrieben:
Ich denke das war von Anfang an eine der Intentionen bei der Sache: Den Herstellern der Kauf-Bootlegs sollte das Wasser abgegraben werden - oder positiv ausgedrückt, die Fans sollten eine Quelle für Mitschnitte in bester Qualität zu Fan-freundlichem Preis bekommen. Von den Konzerten seit 2014, die zeitnah als Download erhältlich sind, lassen ja die "seriösen" Hersteller wie Crystal Cat komplett die Finger weg - selbst wenn sie eigene Quellen hätten.
Auf der anderen Seite glaube ich da auch den Wunsch von Bruce herauszulesen, wirklich denkwürdige Konzerte - auch wenn sie in zig Versionen im Netz zu finden sind - in professioneller Tonqualität so veröffentlicht zu sehen, daß sie seinen Qualitätsansprüchen genügen.

Ich denke auch, genau darum geht es.

Autor:  Holger [ 02.06.2018 11:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

yek hat geschrieben:
Holger hat geschrieben:
Unglaublich das Ganze .

Ja, das ganze Gemotze ist wirklich unglaublich! Als hätten wir irgendeinen Anspruch auf irgendwelche Veröffentlichungen....

Spike hat geschrieben:
Ich denke das war von Anfang an eine der Intentionen bei der Sache: Den Herstellern der Kauf-Bootlegs sollte das Wasser abgegraben werden - oder positiv ausgedrückt, die Fans sollten eine Quelle für Mitschnitte in bester Qualität zu Fan-freundlichem Preis bekommen. Von den Konzerten seit 2014, die zeitnah als Download erhältlich sind, lassen ja die "seriösen" Hersteller wie Crystal Cat komplett die Finger weg - selbst wenn sie eigene Quellen hätten.
Auf der anderen Seite glaube ich da auch den Wunsch von Bruce herauszulesen, wirklich denkwürdige Konzerte - auch wenn sie in zig Versionen im Netz zu finden sind - in professioneller Tonqualität so veröffentlicht zu sehen, daß sie seinen Qualitätsansprüchen genügen.

Ich denke auch, genau darum geht es.


Wenn Bootlegs jemals ein Problem für JLM / Bruce dann hätten sie Wege und die Mittel gehabt dagegen vorzugehen .
Wäre zwar Imageschädlich gewesen aber wo eine Wille ist ...und wirklich professionell abgemischt sind die Teile nun auch nicht .
Aussnahme : Passaic 78
Das ganze Gemotze ist nicht unglaublich sondern gerechtfertigt . Eine gute Idee wird hier halbherzig umgesetzt .
Die machen das nicht aus reiner Nächstenliebe oder Gutmenschentum .Das ist ein neues Geschäftsfeld .Wir als zahlende Kundschaft dürfen das auch kritisieren .
Wenn Du als Künstler nichts Neues hast , legst du eben die alten Kamellen in neuer Verpackung wieder auf oder suchst nach neuen Einnahmequellen um deine Fans zu binden.
Im Spätherbst einer Künstlerkarriere völlig normal.
Hätte Bruce noch die Verkaufszahlen aus den 80er Jahren dann würde es das hier sicher nicht geben .
Nugs/ JLM haben ausserdem zugeben das sie sich bei der Auswahl erst einmal auf die bekanntesten Titel der Bootlegsszene konzentrieren werden , weil Sie sich durch den Bekanntheitsgrad höhere Verkaufszahlen versprechen .

Autor:  Matte [ 02.06.2018 12:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

Neben all den kritischen Anmerkungen lass ich mal etwas Freude da. Freude darüber, dass wir jetzt die einzige Full River Show als offizielle Veröffentlichung haben, auf der Clarence noch mitgespielt hat. Und ganz persönlich freut‘s mich, weil ich live dabei war. Karten hatte ich schon bevor bekannt wurde, dass er das River Album spielt. Wollte ihn einmal im Garden sehen. Ein echter Glücksfall also. Wer kann soll es geniessen. Just my 2 cents

Autor:  yek [ 02.06.2018 12:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: live.brucespringsteen.net

Holger hat geschrieben:
Die machen das nicht aus reiner Nächstenliebe oder Gutmenschentum .Das ist ein neues Geschäftsfeld .

Und genau DAS glaube ich nicht. Wenn sie damit Kohle machen wollten, wären die Preise mindestens doppelt so hoch. Vergleiche mal was andere Bands verlangen. Es gibt keine Zahlen über die Downloads bei nugs. Was ist eine durchschnittlich realistische Zahl? Ich würde sagen irgendwo zwischen 5'000 und 10'000 - einverstanden? Ein nicht kleiner Teil wird nugs kriegen, dann müssen die Producer bezahlt werden. Was bleibt? Ich denke, im Vergleich zu einer Broadway-Show... Und weil die Gewinnmarge knapp berechnet ist, halte ich es auch für wahrscheinlich, dass hier betreffend der Rising-Shows sehr genau gerechnet wird, ob sich das lohnt.

Seite 50 von 64 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/