Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 10.12.2018 14:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 296 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.05.2013 12:37 
Full Member
Full Member

Registriert: 10.12.2007 23:59
Beiträge: 455
Tramp69 hat geschrieben:
Nee, Jack of all Trades spielt in einer ganz anderen Liga als DAN! :mrgreen:

In der Tat. Das lässt sich nicht vergleichen.

_________________
drink this and you'll grow wings on your feet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2013 12:15 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 20.09.2009 20:43
Beiträge: 1733
Wohnort: Kreis München
Geschlecht: Weiblich
ulriwag hat geschrieben:
wolf hat geschrieben:
Manche Songs mag bzw.liebt man, andere wiederum nicht. Da hilft auch kein mehrmaliges hören :wink: .
Da habe ich eine andere Erfahrung. Mitunter hat sich mir ein Song erst nach langer Zeit und häufigem Hören (nicht in Endlosschleife hintereinander, sondern über die Zeit) "erschlossen". Etwas ähnliches beschreibt Tramp69 ja auch für sich mit DAN.
Übrigens gibt es bei mir den Effekt auch umgekehrt, dass ich einen Song früher super fand, den ich jetzt nur noch "okay" finden würde.


Und manchmal ist es eine besondere Version (akustisch vielleicht) oder ein besonderes Gefühl während einer Show die einem einen Song plötzlich so viel näher bringen.... Wunderschööööööön....

_________________
Don´t waste your time waiting!!!

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.08.2013 09:05 
Newbie
Newbie

Registriert: 13.07.2012 11:01
Beiträge: 44
Zum einen ist es in der Tat die Veränderung eines Songs im Laufe der Zeit. Sei es durch verschiedene Versionen, Live-Eindrücke und vor allem die Situation in welcher man ein Lied wahrnimmt. Es wurde ja bereits Copland im Zusammenhang mit Drive all night erwähnt. Filme und Bilder sind prädestiniert nachhaltige Beziehungen zu einem Song zu erzeugen.
Ein anderer Punkt ist wohl auch, dass fast jeder seinen Boss anders mag. Ich selbst liebe die balladesk-epische Seite an ihm und vor allem seine Folk-Alben. Ein anderer bevorzugt die Wuchtbrummen alla Badlands oder Born to run. Wieder andere schätzen Springsteen für sein unglaubliches Pop-Appeal (fragt mal Little Steven) andere geißeln dies als Kitsch. Es ist doch schön, dass ein Künstler so viele unterschiedliche Wünsche erfüllen kann.
Wie es allerdings bei Drive all night zwei Meinungen geben kann, erschließt sich auch mir nicht.
Majestätisch, intensiv, leidenschaftlich mäandernd, voller Schmerz, Würde und Hoffnung. Einfach nur ganz groß.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.08.2013 09:34 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5025
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
smidisex hat geschrieben:
Zum einen ist es in der Tat die Veränderung eines Songs im Laufe der Zeit. Sei es durch verschiedene Versionen, Live-Eindrücke und vor allem die Situation in welcher man ein Lied wahrnimmt. Es wurde ja bereits Copland im Zusammenhang mit Drive all night erwähnt. Filme und Bilder sind prädestiniert nachhaltige Beziehungen zu einem Song zu erzeugen.
Ein anderer Punkt ist wohl auch, dass fast jeder seinen Boss anders mag. Ich selbst liebe die balladesk-epische Seite an ihm und vor allem seine Folk-Alben. Ein anderer bevorzugt die Wuchtbrummen alla Badlands oder Born to run. Wieder andere schätzen Springsteen für sein unglaubliches Pop-Appeal (fragt mal Little Steven) andere geißeln dies als Kitsch. Es ist doch schön, dass ein Künstler so viele unterschiedliche Wünsche erfüllen kann.
Wie es allerdings bei Drive all night zwei Meinungen geben kann, erschließt sich auch mir nicht.
Majestätisch, intensiv, leidenschaftlich mäandernd, voller Schmerz, Würde und Hoffnung. Einfach nur ganz groß.

Sehe ich sehr ähnlich! Bruce vereint so viele Musikstile auf seinen immer wieder völlig unterschiedlichen Alben wie kaum ein anderer Musiker/eine andere Band und spricht somit Fans an, die mit ganz unterschiedlichen Musikgeschmäckern ausgestattet sind bzw. aus ganz unterschiedlichen Ecken kommen. Da gibt es diejenigen, die eher aus der Rockecke kommen und große Fans von z. B. Metallica, Slayer, Iron Maiden usw. sind. Dann gibt es da Fans, die eher ein Faible für Country- und Folkmusik oder Klassik-Rock haben und wieder andere, die eher aus der Popecke kommen. Folglich freuen sich diese insbesondere an den Alben von Bruce, in denen sie ihre Musikrichtung am ehestens wiederfinden. Daher gibt es auch den größten gemeinsamen Nenner bei der großen Masse vor allem bei Alben wie BITUSA oder The River, weil die Pop und Rock am besten vereinen. Von Vorteil ist es daher, wenn man - wie ich :wink: - allen Musikstilen, die Bruce bisher auf Platte gebracht hat, etwas abgewinnen kann. Mir gefallen zwar auch Rock (kein Heavy Metal) und Country/Folk besser als Pop, aber grundsätzlich habe ich rein gar nichts gegen guten Pop, und deshalb gefallen mir auch Alben wie WOAD, The Promise oder Songs wie beispielsweise Dancing in the Dark und Hungry Heart. Insoweit finde ich es auch extrem schwierig bzw. unmöglich, einzelne Alben miteinander zu vergleichen und in ein Ranking zu bringen. TOL oder GOTJ gehören zu meinen absoluten Lieblingsalben von Bruce, genauso aber auch Born to Run oder Darkness. Die Frage müsste daher eher lauten: Welche drei Bruce-Studioalben würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen? Aber auch diese Frage kann ich kaum beantworten, weil ich eigentlich auf keins der Alben bzw. zumindest auf einzelne Songs der Alben nicht verzichten möchte. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.08.2013 09:47 
Newbie
Newbie

Registriert: 13.07.2012 11:01
Beiträge: 44
Oh je, die Inselfrage. Ich schreibe gelegentlich für ein Fanzine namens Roadtracks, das sich mit Americana, Garage, Singer / Songwriter, Desertrock und vielem mehr beschäftigt. Und die letzte Frage in meinen Interviews war auch lange Zeit jene nach den Platten für eine einsame Insel. Schöne Inspirationen habe ich dadurch bekommen. Ich interviewte einst Steve Wynn (kennt jemand dessen geniales Cover von State Trooper?) in zwei aufeinanderfolgenden Jahren und bekam jeweils 10 völlig verschiedene Alben genannt. Also auch das ändert sich sehr , sehr schnell wie wohl alle Rankings, die man so aufstellt.
Aber zu Deiner Frage Tramp, bei mir wären es derzeit Born to run, Tom Joad und Nebraska.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.08.2013 09:58 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5025
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
smidisex hat geschrieben:
Oh je, die Inselfrage. Ich schreibe gelegentlich für ein Fanzine namens Roadtracks, das sich mit Americana, Garage, Singer / Songwriter, Desertrock und vielem mehr beschäftigt. Und die letzte Frage in meinen Interviews war auch lange Zeit jene nach den Platten für eine einsame Insel. Schöne Inspirationen habe ich dadurch bekommen. Ich interviewte einst Steve Wynn (kennt jemand dessen geniales Cover von State Trooper?) in zwei aufeinanderfolgenden Jahren und bekam jeweils 10 völlig verschiedene Alben genannt. Also auch das ändert sich sehr , sehr schnell wie wohl alle Rankings, die man so aufstellt.
Aber zu Deiner Frage Tramp, bei mir wären es derzeit Born to run, Tom Joad und Nebraska.

Kannst Du mir bitte mal den Link zu dem Fanzine geben? Meinen Recherchen nach steht die Domain zu dieser Seite nämlich gerade zum Verkauf. :wink:

Die Inselfrage kann ich ja eigentlich nicht beantworten, wenn ich aber MUSS, dann (heute!): Born to Run (die Scheibe wäre wohl immer dabei), The River (weil´s ein Doppelalbum ist :) ) und TOL.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.08.2013 10:18 
Newbie
Newbie

Registriert: 13.07.2012 11:01
Beiträge: 44
Hi Tramp, Du hast eine PN.

Gruß
Smidi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.09.2013 15:50 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 17.06.2003 08:57
Beiträge: 9117
Wohnort: Bad Münstereifel
Überarbeitet

1. The Ghost of Tom Joad (Youngstown)
2. Tunnel of Love (Tougher than the rest)
3. Born in the USA (I´m on Fire)
4. Nebraska (Reason to Believe)
5. The Rising (Worlds Apart)
6. We Shall Overcome: The Seeger Sessions (Mrs.McGrath)
7. Lucky Town (If I should fall behind)
8. Human Touch (With every Wish)
9. The River (The River)
10.Devils and Dust (Devils and Dust)
11.Darkness on the Edge of Town (Promised Land)
12. Born to Run (Jungleland)
13. Greetings from Ashbury Park (It´s hard to be the Saint in the City)
14. Magic (Magic)
15. Wrecking Ball (Land of Hope and Dreams)
16. Working on a Dream (The Wrestler )
17. The Wild,the Innocent and the E-Street Shuffle (Wild Billy’s Circus Story)

_________________
__________________________________________________________


Es kann nicht sein,was nicht sein darf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.2014 13:49 
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2003 12:38
Beiträge: 555
Mein überarbeitetes Ranking nach meinen Votings in einem anderen Thread:

01. Darkness on the Edge of Town (13,10)
02. Born in the U.S.A. (12,25)
03. Tunnel of Love (11,67)
04. Born to Run (11,63)
05. Wrecking Ball (11,62)
06. Nebraska (11,50)
07. The Ghost of Tom Joad (11,08)
08. The River (10,60)
09. We Shall Overcome - The Seeger Sessions (American Land Edition) (9,28)
10. The Wild, the Innocent & the E Street Shuffle (9,14)
11. The Rising (9,00)
12. Devils & Dust (8,58)
13. Lucky Town (8,40)
14. Greetings from Asbury Park, N.J. (7,78)
15. High Hopes (7,50)
16. Magic (6,75)
17. Human Touch (6,14)
18. Working on a Dream (5,54)

Bei den Compilations sieht's so aus:
01. Greatest Hits (13,06)
02. The Essential Bruce Springsteen (11,29)
03. 18 Tracks (9,22)
04. The Promise (8,55)
05. Tracks (7,41)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.2014 15:21 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2009 18:36
Beiträge: 2630
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: Männlich
MurderInc hat geschrieben:
Mein überarbeitetes Ranking nach meinen Votings in einem anderen Thread:

01. Darkness on the Edge of Town (13,10)
02. Born in the U.S.A. (12,25)
03. Tunnel of Love (11,67)
04. Born to Run (11,63)
05. Wrecking Ball (11,62)
06. Nebraska (11,50)
07. The Ghost of Tom Joad (11,08)
08. The River (10,60)
09. We Shall Overcome - The Seeger Sessions (American Land Edition) (9,28)
10. The Wild, the Innocent & the E Street Shuffle (9,14)
11. The Rising (9,00)
12. Devils & Dust (8,58)
13. Lucky Town (8,40)
14. Greetings from Asbury Park, N.J. (7,78)
15. High Hopes (7,50)
16. Magic (6,75)
17. Human Touch (6,14)
18. Working on a Dream (5,54)

Bei den Compilations sieht's so aus:
01. Greatest Hits (13,06)
02. The Essential Bruce Springsteen (11,29)
03. 18 Tracks (9,22)
04. The Promise (8,55)
05. Tracks (7,41)



Gemeint ist das hier viewtopic.php?f=3&t=15879

_________________
BL-Tippspielsieger 2012/2013
Fan des Quintuple-Siegers seit 1972


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.02.2015 10:20 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2005 14:54
Beiträge: 362
Update

1. Nebraska *****
2. The River *****
3. Darkness At The Edge Of Town *****
4. Born To Run *****
5. Magic **** 1/2
6. Greetings from Asbury Park, N.J. ****1/2
7. Born in the U.S.A. ****
8. Tunnel of Love ****
9. The Ghost of Tom Joad ****
10. We Shall Overcome: The Seeger Sessions ***1/2
11. The Wild, the Innocent & the E Street Shuffle ***1/2
12. The Rising ***1/2
13. Lucky Town ***
14. Devils & Dust ***
15. Wrecking Ball ***
16. High Hopes ***
17. Human Touch **
18. Working on a Dream *1/2

_________________
10.5.03 Ludwigshafen * 15.6.05 Frankfurt * 16.5.06 Amsterdam (NL) * 6.11.06 Köln * 1.12.07 Arnheim (NL) * 16.6.08 Düsseldorf *
27.6.08 Paris (F) * 30.6.09 Bern (CH) * 3.7.09 Frankfurt * 4.7.12 Paris (F) * 5.7.12 Paris (F) *


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.02.2015 15:59 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2010 22:19
Beiträge: 1858
So sieht es bei mir heute aus:

1. Born in the USA
2. The Rising
3. The River/Born to Run
4. Tunnel of Love
5. Wrecking Ball
6. Darkness on the Edge of Town
7. Magic
8. WOAD
9. Lucky Town
10.The Seeger Sessions
11.E Street Shuffle
12.Greetings from Asbury Park
13.Human Touch
14.High Hopes (habe ich zuletzt vor einem Jahr gehört!)
15.Nebraska
16.Devils&Dust
17.The Ghost of Tom Joad (seit Jahren nicht mehr gehört)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.02.2015 16:05 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2012 16:52
Beiträge: 327
OK, ich auch mal !


1. Darkness
2. Devils and Dust
3. The Promise
4. Nebraska
5 The River/Born to Run
6. Magic /High Hopes
7. The Rising
8. Working on a dream
9. Wrecking Ball
10. Tunnel of love /human touch/ Tom Joad

_________________
Berlin 2012 , Wien 2012 , Hannover 2013, New York 2016(Jan),New York 2016(March),Berlin 2016,Zürich 2016


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.02.2015 17:42 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13153
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Ich war ja nie ein grosser Fan des "Devil & Dust" Albums. Mittlerweile gefällt mir das Werk aus dem Jahre 2005 recht gut.
Vorletzte und Letzte Woche habe ich das Album sogar im Auto gehört.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.02.2015 18:21 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5025
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
Ach, wieder einmal ein Ranking. Ich kann unmöglich sagen, welches Album ich am besten finde, hängt es doch sehr von der aktuellen Stimmung ab. Außerdem gibt es m. E. kein schlechtes Album von Bruce, lediglich sehr gute und vielleicht lediglich gute Alben. Daher gehe ich dieses Ranking etwas anders an. Überhaupt höre ich Alben in Zeiten von iPod eher selten am Stück, sondern habe mir entsprechende Playlists angefertigt. Dazu kommt, dass ich grundsätzlich die Live-Aufnahmen den oft sterilen Studio-Aufnahmen vorziehe. Dennoch hier der Versuch einer Kategorisierung:

Kategorie 1 (können je nach Stimmungslage alle auf Platz 1 landen, Alben, die ich auch gerne am Stück höre):
Born to Run, Darkness on the Edge of Town, The River, Tunnel of Love.

Kategorie 2 (Alben, die ich hin und wieder am Stück höre und allesamt Meisterwerke dastellen)
The Wild, the Innocent...., Born in the USA, Nebraska, Wrecking Ball, Ghost of Tom Joad, Lucky Town, The Promise

Kategorie 3 (enthalten alle großartige Songs, höre ich aber eher selten am Stück und enthslten auch den einen oder anderen Skip-Song. Dennoch will ich auch diese Alben nicht missen):
Greetings, The Rising, Human Touch, High Hopes, Working on a Dream, Devils and Dust, Seeger Sessions

Tracks wurde bisher gar nicht genannt. Aber die ersten drei CDs gehören für mich auf jeden Fall in Kategorie 1! CD 4 in Kategorie 3.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 296 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de