Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 13.11.2018 17:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 296 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.04.2013 13:01 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5024
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
Geronimo hat geschrieben:
Mal am Rande.
Ich hab in letzter Zeit wieder relativ viel Musik gehört,und bin zu der Erkenntnis gekommen,das z.B. John Mellencamp und John Hiatt, meines Erachtens, in den letzten 10 Jahren bessere Alben abgeliefert haben,als der Boss.

Diese Erkenntnis von Dir ist ja jetzt nicht sooo überraschend und neu. :wink: Die Alben von John Hiatt und John Mellencamp der letzten 10 Jahre waren sicherlich gut oder auch sehr gut. Nur lassen sie sich m. E. nicht mit denen von Bruce vergleichen. Bruce bedient seit eh und je ein ganz anderes, viel breiteres Publikum. Einzig Devils and Dust könnte ggf. in einer Reihe mit JH und JM's Alben genannt werden und bei dem Album bin ich sogar dann fast bei Dir, dass die "anderen" besser sind. Von JM gefallen mir übrigens noch immer die Alben der 80er am besten (Scarecrow, Lonesome Jubilee, Big Daddy bis Whenever we Wanted), also aus der Zeit, wo JM noch am ehesten mit Bruce vergleichbar war. Tom Petty hättest Du ggf. auch noch erwähnen können.

Grundsätzlich zählt für mich aber immer das Gesamtpaket (Musik, Texte, Persönlichkeit und vor allem Live-Shows) und da kommen weder JH noch JM annähernd an Bruce ran, auch nicht in den letzten 10 Jahren. Habe beide live gesehen in relativ kleinen Hallen (bzw. John Hiatt in einer Kirche !!!), war beides gut, aber überhaupt nicht vergleichbar mit einer Bruce-Show, wo selbst die Songs, die im direkten Vergleich mit einem JH-oder JM-Song vielleicht schlechter abschneiden würden, noch viel dazu gewinnen und letztlich grandios sind.

Ich erfreue mich jedenfalls sowohl an den Bruce-Alben als auch am Output der anderen und bin froh, dass es sie gibt. :wink: Mag auf keinen verzichten wollen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.04.2013 17:28 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 17.06.2003 08:57
Beiträge: 9117
Wohnort: Bad Münstereifel
Tramp69 hat geschrieben:
Geronimo hat geschrieben:
Mal am Rande.
Ich hab in letzter Zeit wieder relativ viel Musik gehört,und bin zu der Erkenntnis gekommen,das z.B. John Mellencamp und John Hiatt, meines Erachtens, in den letzten 10 Jahren bessere Alben abgeliefert haben,als der Boss.

Diese Erkenntnis von Dir ist ja jetzt nicht sooo überraschend und neu. :wink:

:wink:


Tramp69 hat geschrieben:
Die Alben von John Hiatt und John Mellencamp der letzten 10 Jahre waren sicherlich gut oder auch sehr gut. Nur lassen sie sich m. E. nicht mit denen von Bruce vergleichen. Bruce bedient seit eh und je ein ganz anderes, viel breiteres Publikum.


Geht ja um meine persönliche Einschätzung,bzw. um meine persönlichen Wünsche und Bedürfnisse. Und von daher ist es mir persönlich wurscht,ob ein breites Publikum womöglich Gefallen findet an so etwas wie Working on a Dream,,oder Wrecking Ball
Ich würde es bevorzugen,wenn er so etwas wie Life, Death, Love and Freedom,No Better Than This oder Dirty Jeans and Mudslide Hymns auf die Beine stellen würde,auch wenn ein Grossteil der Springsteen-Fans lieber Outlaw Pete mitgröhlen möchte.

Tramp69 hat geschrieben:
Von JM gefallen mir übrigens noch immer die Alben der 80er am besten (Scarecrow, Lonesome Jubilee, Big Daddy bis Whenever we Wanted), also aus der Zeit, wo JM noch am ehesten mit Bruce vergleichbar war.


Die waren auch Klasse. Was aber lediglich bedeutet,das Mellencamp durchgehend Qualität abzuliefern weiss.

Tramp69 hat geschrieben:
Tom Petty hättest Du ggf. auch noch erwähnen können.


Seit Wildflowers hat der mich auch nicht mehr begeistern können.


Tramp69 hat geschrieben:
Grundsätzlich zählt für mich aber immer das Gesamtpaket (Musik, Texte, Persönlichkeit und vor allem Live-Shows) und da kommen weder JH noch JM annähernd an Bruce ran, auch nicht in den letzten 10 Jahren. Habe beide live gesehen in relativ kleinen Hallen (bzw. John Hiatt in einer Kirche !!!), war beides gut, aber überhaupt nicht vergleichbar mit einer Bruce-Show, wo selbst die Songs, die im direkten Vergleich mit einem JH-oder JM-Song vielleicht schlechter abschneiden würden, noch viel dazu gewinnen und letztlich grandios sind.



Mir hat das Mellencamp-Konzert letztes Jahr (oder war es das vorletzte?) auch sehr gut gefallen.
Ich hab sowieso eher was übrig für kleinere Hallen,oder Clubs als für diese Stadion-Events.
Und natürlich ist das Gesamtwerk,und Packet Springsteens dem der der beiden überlegen.
Aber....

Tramp69 hat geschrieben:
Ich erfreue mich jedenfalls sowohl an den Bruce-Alben als auch am Output der anderen und bin froh, dass es sie gibt. :wink: Mag auf keinen verzichten wollen.


ich habe mich in den letzten Jahren eher auf ein Mellencamp-Album als auf ein Springsteen-Album gefreut. Working on a Dream und Wrecking Ball hab ich erst gekauft als sie auf dem Wühltisch lagen.

_________________
__________________________________________________________


Es kann nicht sein,was nicht sein darf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.04.2013 19:07 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5024
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
@Geronimo: Soweit ich mich erinnere, haben wir ja eh eine recht große Schnittmenge, was Musik anbelangt, auch wenn mir die Bruce-Alben der letzten zehn Jahre alle gut bis sehr gut gefallen und Dir ja nicht so.
Bruce ist wohl der einzige Super-Act, den ich mir noch live anschaue (Stones sind mir zu teuer, AC/DC tue ich mir kein zweites mal an. nach dem Konzert 2011 habe ich mir geschworen, nie mehr ein Stadionkonzert außer Bruce zu besuchen). Leider spielt Bruce eben nur noch in diesen riesigen Stadien. Ansonsten halt ich es wie Du und besuche eigentlich nur noch Musik-Acts in deutlich kleineren Locations. In Berlin gibt es glücklicherweise sehr viele (zu viele) Gelegenheiten dazu. Könnte hier mindestens einmal pro Woche ein Konzert besuchen, weil immer was Interessantes dabei ist. Mach' ich natürlich nicht, man hat ja noch andere Dinge zu tun. :wink:

John Hiatt vergangenes Jahr war ein tolles kleines Konzert, auch wenn ich mir setlistmäßig viel mehr Songs der letzten 10, 12 Jahre gewünscht hätte und weniger die ganz alten Songs. Über das Mellencamp-Konzert (war übrigens 2011) haben wir uns ja schon mal ausgetauscht. War musikalisch super, aber die arrogante Art von JM empfinde ich auch heute noch als ziemlich beschämend.

Die von Dir aufgezählten Alben finde ich ebenfalls allesamt hervorragend und für sich genommen mögen sie auch besser sein als das eine oder andere Bruce-Album. Letztlich erfreue ich mich aber an all diesen Alben. Höre eh einzelne Alben von vorne bis hinten nur noch sehr selten. Es kommt auch immer etwas auf die Stimmung und Situation an.

Wildflowers gehört übrigens zu meinen absoluten Lieblingsalben von Tom Petty, habe aber letztens erst "Echo" wiederentdeckt, das ich auch sehr gut finde. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.05.2013 10:11 
Junior Member
Junior Member

Registriert: 26.04.2013 21:04
Beiträge: 108
Soweit ich die Alben besitze:

1. Born To Run (Born To Run, Jungleland)
2. Born In The USA (Glory Days, Bobby Jean)
3. Darkness On The Edge Of Town (Racing In The Street & mein All- Time- Favorit Badlands)
4. The Rising (The Rising, Into The Fire)
5. Nebraska (Johnny 99, Open All Night)
6. The River (Ramrod)
7. Wrecking Ball (Shackled And Drawn) ->Land Of Hope And Dreams gefällt mir in der Studio-Version leider nicht so gut. Zu bombastisch
8. Greetings From Asbury Park (Spirit In The Night)
9. The Wild... (Rosalita)

Die anderen Alben kann ich nicht bewerten, da ich da nur einzelne Songs, meist auch noch von Live-Versionen, kenne.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2013 09:43 
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2012 12:50
Beiträge: 528
Wohnort: Itzehoe
Geschlecht: Männlich
The River hat geschrieben:
Tramp69 hat geschrieben:
Darkness im Vergleich zu ToL und Greetings zu ruhig? :confuse: :wink:

eins der besten Rock'n'Roll Alben aller Zeiten zu ruhig?
Badlands, Adam, Something, Candy, Racin', Promised Land, Streets of Fire, Prove und Darkness.... zu ruhig?

BRUCEPHEMIE !


Sorry! :oops: Werde meine Aussage bezüglich zur "Darkness..." LP revidieren! Habe sie noch nicht sooo lange und auch noch nicht oft gehört und hatte irgendwie falsche Lieder damit assoziiert! Definitiv ein sehr geiles und durchaus fetziges Album! :D
Muss mir über meine persönlichen Brucecharts nochmal Gedanken machen. Aber demnächst bekomme ich noch die "We shall overcome" Doppel LP und die HT/LT LPs. Dann kommt ja eh frischer Wind in meine Sammlung! :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2013 09:47 
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2012 12:50
Beiträge: 528
Wohnort: Itzehoe
Geschlecht: Männlich
Die "River" LP schwächelt bei mir momentan! Einfach zu viel langweiliges Füllmaterial mit drauf!
Der erste Teil der Platte präsentiert sich als sehr geiles Rockalbum; spätestens ab der Hälfte der zweiten LP versinkt dieses Album in pure Langeweile... besonders das sich wie Kaugummi über 8 Minuten ziehende "Drive all night"! :muede
Er hätte eine einfache, dafür verdammt gelungene LP draus machen sollen und den Rest als Outtakecompilation oder auf irgendwelchen B-Seiten verheizen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2013 09:58 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2010 22:19
Beiträge: 1858
Schwein E. hat geschrieben:
Er hätte eine einfache, dafür verdammt gelungene LP draus machen sollen und den Rest als Outtakecompilation oder auf irgendwelchen B-Seiten verheizen!


Das wäre dann so was ähnliches wie "The Promise" geworden :wink: . Aber ich weiß was Du meinst. Allerdings ist für mich "Darkness" irgendwie so eine Art "Männer-Album" :? . So kommt es mir jedenfalls rüber.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2013 09:58 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2003 18:54
Beiträge: 7258
Wohnort: Siegen / NRW
Geschlecht: Männlich
Schwein E. hat geschrieben:
Die "River" LP schwächelt bei mir momentan! Einfach zu viel langweiliges Füllmaterial mit drauf!
Der erste Teil der Platte präsentiert sich als sehr geiles Rockalbum; spätestens ab der Hälfte der zweiten LP versinkt dieses Album in pure Langeweile... besonders das sich wie Kaugummi über 8 Minuten ziehende "Drive all night"! :muede
Er hätte eine einfache, dafür verdammt gelungene LP draus machen sollen und den Rest als Outtakecompilation oder auf irgendwelchen B-Seiten verheizen!

Hab bei Dir mein Pulver bei 'Darkness' schon verschossen. Aber jetzt auch noch 'Drive all Night', ..... sollen andere 'Brucephemie' schreien, aber richtig laut. Und was wäre der Film Copland ohne Drive all Night, nur halb so gut.

_________________
"Streicht 'n kessen Darm, der Junge!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2013 10:43 
Full Member
Full Member

Registriert: 10.12.2007 23:59
Beiträge: 455
The River hat geschrieben:
Schwein E. hat geschrieben:
besonders das sich wie Kaugummi über 8 Minuten ziehende "Drive all night"! :muede
Aber jetzt auch noch 'Drive all Night', ..... sollen andere 'Brucephemie' schreien, aber richtig laut.
BRUCEPHEMIE! :wink:
Drive All Night ist in seiner Intensität einer der besten Bruce-Songs überhaupt, bei mir in jedem Fall in der Top 10, wenn nicht gar Top 5. Siehe hier: viewtopic.php?f=21&t=8168&hilit=Drive+all+night oder höre Dir mal die Live-Version von z. B. Göteborg letztes Jahr an (offiziell auf der Bruce-Website zu sehen und zu hören).

_________________
drink this and you'll grow wings on your feet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2013 11:37 
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2012 12:50
Beiträge: 528
Wohnort: Itzehoe
Geschlecht: Männlich
The River hat geschrieben:
Schwein E. hat geschrieben:
Die "River" LP schwächelt bei mir momentan! Einfach zu viel langweiliges Füllmaterial mit drauf!
Der erste Teil der Platte präsentiert sich als sehr geiles Rockalbum; spätestens ab der Hälfte der zweiten LP versinkt dieses Album in pure Langeweile... besonders das sich wie Kaugummi über 8 Minuten ziehende "Drive all night"! :muede
Er hätte eine einfache, dafür verdammt gelungene LP draus machen sollen und den Rest als Outtakecompilation oder auf irgendwelchen B-Seiten verheizen!

Hab bei Dir mein Pulver bei 'Darkness' schon verschossen. Aber jetzt auch noch 'Drive all Night', ..... sollen andere 'Brucephemie' schreien, aber richtig laut. Und was wäre der Film Copland ohne Drive all Night, nur halb so gut.


Mooooment meine "Kritik" zur Darkness LP habe ich revidiert! D. h. die Diffamierungsknarre ist wieder geladen! :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2013 11:42 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5024
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
ulriwag hat geschrieben:
The River hat geschrieben:
Schwein E. hat geschrieben:
besonders das sich wie Kaugummi über 8 Minuten ziehende "Drive all night"! :muede
Aber jetzt auch noch 'Drive all Night', ..... sollen andere 'Brucephemie' schreien, aber richtig laut.
BRUCEPHEMIE! :wink:
Drive All Night ist in seiner Intensität einer der besten Bruce-Songs überhaupt, bei mir in jedem Fall in der Top 10, wenn nicht gar Top 5. Siehe hier: viewtopic.php?f=21&t=8168&hilit=Drive+all+night oder höre Dir mal die Live-Version von z. B. Göteborg letztes Jahr an (offiziell auf der Bruce-Website zu sehen und zu hören).

BRUCEPHEMIE!!!!

The River ist aufgrund seiner Vielseitigkeit sicher mein Lieblingsalbum und Drive all Night einer der besten Songs überhaupt. Aber so richtig auf den Geschmack von DAN bin ich eigentlich auch erst gekommen, als ich es live in NY bei der River-Show gesehen/gehört habe. Hatte den Song bis dato auch nicht so richtig auf dem Schirm, doch dann ... GÄNSEHAUT pur! Die NY-Version gefällt mir noch einen Tick besser als die Göteborg-Version, einmal weil in NY der Big Man dabei war (obwohl Jake seine Sache in Göteborg hervorragend macht) und zum anderen, weil ich eben live dabei war. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2013 12:03 
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2012 12:50
Beiträge: 528
Wohnort: Itzehoe
Geschlecht: Männlich
Live ist sicherlich nochn anderer Schnack und vielleicht werde ich den Song ja auch noch liebgewinnen!?
Habe mir den Liveclip aus Göteborg auf youtube gegeben. Von der Optik hat es schon was aber auch durch die Liveversion werde ich mit dem Song nicht warm.
Ist aber wahrscheinlich so ein Phänomen wie mit "Jack of all trades". Irgendwie kann ich auch damit nicht die Welt anfangen; alle anderen feiern es frenetisch ab.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2013 12:08 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5024
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
Schwein E. hat geschrieben:
Live ist sicherlich nochn anderer Schnack und vielleicht werde ich den Song ja auch noch liebgewinnen!?
Habe mir den Liveclip aus Göteborg auf youtube gegeben. Von der Optik hat es schon was aber auch durch die Liveversion werde ich mit dem Song nicht warm.
Ist aber wahrscheinlich so ein Phänomen wie mit "Jack of all trades". Irgendwie kann ich auch damit nicht die Welt anfangen; alle anderen feiern es frenetisch ab.

Nee, Jack of all Trades spielt in einer ganz anderen Liga als DAN! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2013 12:11 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2010 22:19
Beiträge: 1858
Manche Songs mag bzw.liebt man, andere wiederum nicht. Da hilft auch kein mehrmaliges hören :wink: .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.05.2013 12:35 
Full Member
Full Member

Registriert: 10.12.2007 23:59
Beiträge: 455
wolf hat geschrieben:
Manche Songs mag bzw.liebt man, andere wiederum nicht. Da hilft auch kein mehrmaliges hören :wink: .
Da habe ich eine andere Erfahrung. Mitunter hat sich mir ein Song erst nach langer Zeit und häufigem Hören (nicht in Endlosschleife hintereinander, sondern über die Zeit) "erschlossen". Etwas ähnliches beschreibt Tramp69 ja auch für sich mit DAN.
Übrigens gibt es bei mir den Effekt auch umgekehrt, dass ich einen Song früher super fand, den ich jetzt nur noch "okay" finden würde.

_________________
drink this and you'll grow wings on your feet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 296 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de