Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 13.11.2018 17:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Welcher Song gefällt Euch am besten?
Born in the USA 5%  5%  [ 12 ]
Cover Me 1%  1%  [ 2 ]
Darlington County 0%  0%  [ 1 ]
Working on the Highway 2%  2%  [ 5 ]
Downbound Train 26%  26%  [ 68 ]
I'm on Fire 5%  5%  [ 14 ]
No Surrender 22%  22%  [ 56 ]
Bobby Jean 13%  13%  [ 34 ]
I'm Goin' Down 6%  6%  [ 16 ]
Glory Days 3%  3%  [ 8 ]
Dancing in the Dark 7%  7%  [ 18 ]
My Hometown 9%  9%  [ 23 ]
Abstimmungen insgesamt : 257
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: 28.06.2013 21:24 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2007 14:21
Beiträge: 1901
Wohnort: Ibbenbüren
Geschlecht: Männlich
Woody Guthrie hat geschrieben:
Karl hat geschrieben:
Habe für "No surrender" gestimmt,ist aber sehr schwer zu entscheiden! Woody :wink:


Genauso seh ich das auch. Aber No Surrender ist mein Favorit, direkt dahinter: Bobby Jean!

_________________
We learned more from a three minute record than we ever learned in school!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Re:
BeitragVerfasst: 02.07.2013 12:27 
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2007 08:51
Beiträge: 107
Wohnort: Rodgau
e-streeter-man hat geschrieben:
Woody Guthrie hat geschrieben:
Karl hat geschrieben:
Habe für "No surrender" gestimmt,ist aber sehr schwer zu entscheiden! Woody :wink:


Genauso seh ich das auch. Aber No Surrender ist mein Favorit, direkt dahinter: Bobby Jean!


No surrender hat sich in München als der beste Song des Albuns herausgestellt.

_________________
I see you standing across the room watching me without a sound
Well I'm gonna push my way through that crowd, I'm gonna tear all your walls down
Tear all your walls down
My love will not let you down
My love will not let you down


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Born in the USA - das Album
BeitragVerfasst: 02.07.2013 12:45 
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2003 07:42
Beiträge: 174
Wohnort: Sachsen/Schlesien
Geschlecht: Männlich
Bobby Jean !!!
Das war mein Bruce-Infektions-Song, nachdem ich BITUSA im Radio gehört habe und neugierig geworden bin habe ich mir dann, als es hier im Osten raus kam, das Album gekauft. Abends auf den Plattenteller und volle Lautstärke, als Bobby Jean lief habe ich Gänsehaut bekommen und irgend etwas gefühlt, da dachte ich das muß es sein!
Die Gänsehaut bekomme ich heute noch wenn ich den Song höre!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Born in the USA - das Album
BeitragVerfasst: 02.07.2013 17:56 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 17.06.2003 08:57
Beiträge: 9117
Wohnort: Bad Münstereifel
Ich glaub sogar das I´m on Fire die Initialzündung war mich überhaupt mit Springsteen zu beschäftigen?!

_________________
__________________________________________________________


Es kann nicht sein,was nicht sein darf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Born in the USA - das Album
BeitragVerfasst: 02.07.2013 22:04 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2004 23:31
Beiträge: 457
Wohnort: Sarstedt
Geschlecht: Männlich
Geronimo hat geschrieben:
Ich glaub sogar das I´m on Fire die Initialzündung war mich überhaupt mit Springsteen zu beschäftigen?!


Bei mir was auch etwa, so! Mein bester Freund hat mir Born in the USA auf Kassette vorgespielt (er hat übrigens in Hannover sein erstes Springsteen Konzert geshen), darauf hin habe ich mir die Single gekauft und "Shut out the lights" vergöttert. Dann kam ja (wenn meine Erinnerung nicht trübt "Dancing" und danach "I´m on fire")! Das war meine 2. Single und ich fand die Stereoaufteilung so geil, eine Seite Drums die andere Gitarre und in der Mitte, Orgel und dieser geile Gesang - Kein Bass! Hat mich an meine Beatles Platten erinnert, war nur viel besser! Und Johnny bye-bye war ja auch ne klasse B-Seite, darum habe ich mir dann die Dancing Single, die Maxis von BITUSA, COVER ME und DANCING gekauft und ALLE anderen Singles. Ich glaube nach "I´m going down" habe ich mir das Album gekauft!

_________________
Bremen 1999
Hamburg 2003
Frankfurt 2009
Hannover 2013


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Born in the USA - das Album
BeitragVerfasst: 03.08.2013 16:10 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2010 22:19
Beiträge: 1858
Auf amazon tummelt sich schon seit längerem ein "Rezensent" herum, der sich mal Dr. Schaffhauser oder jetzt auch Analytiker betitelt, der einen solchen Hass auf Springsteens Musik hat, daß seine sogenannten Rezensionen einfach nur abscheulich sind. Ein typischer Troll in meinen Augen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Born in the USA - das Album
BeitragVerfasst: 03.08.2013 21:17 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5024
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
wolf hat geschrieben:
Auf amazon tummelt sich schon seit längerem ein "Rezensent" herum, der sich mal Dr. Schaffhauser oder jetzt auch Analytiker betitelt, der einen solchen Hass auf Springsteens Musik hat, daß seine sogenannten Rezensionen einfach nur abscheulich sind. Ein typischer Troll in meinen Augen.

Mit dem Typ habe ich vor einiger Zeit länger zu tun gehabt. Der hat schon alle möglichen Nicks gehabt und sich für kurze Zeit sogar hier im Forum angemeldet, um mir PNs schreiben zu können. Für einige Zeit hat der den Zugang zu Amazon verweigert bekommen, nachdem ich mich und einige andere beschwert haben über die teils auch sexistischen und rassistischen Kommentare, die er verfasst hat. Ein anderer Kunde hat ihn sogar wegen Verleumdung angezeigt. Der Typ ist mehrfach vorbestraft wegen Urkundenfälschung und Verleumdung und war/ist in psychiatrischer Behandlung. Seit er wieder Zugang zu Amazon hat und seine alten Rezensionen und Expertisen wieder postet, ignoriere ich den Troll. Leider hat er genügend andere gefunden, die auf seine Provokationen reinfallen. Der scheint nicht dumm zu sein, aber offenkundig sehr einsam und sucht auf diesem Weg wohl "Unterhaltung".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Born in the USA - das Album
BeitragVerfasst: 03.08.2013 21:40 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 17.06.2003 08:57
Beiträge: 9117
Wohnort: Bad Münstereifel
:rofl

Der ist Klasse.

Am besten hat mir aber die Rezension zu Adeles Grammy-Album 21 gefallen.
Da fühlt sich der Wichtigtuer bemüssigt sogar auf das Cover,bzw. die Figur der Sängerin einzugehen.....grosses Kino. :D

CD-COVER:
Das Foto könnte vorteilhafter sein. Gerade die etwas mollige Figur in Verbindung mit dem unglaublich verführerischen Blick lässt einen gewissen Lolita-Charme aufkommen. Da wäre ein Ganzkörperfoto besser gewesen.

_________________
__________________________________________________________


Es kann nicht sein,was nicht sein darf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Born in the USA - das Album
BeitragVerfasst: 04.08.2013 09:50 
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: 31.01.2009 10:22
Beiträge: 124
Und in gefühlt jeder seiner Rezension kommt "Vocal Pressing" und "Darmverstopfung" vor....aber vielleicht hat er die ja selbst


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Born in the USA - das Album
BeitragVerfasst: 04.08.2013 10:16 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5024
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
Der wendet in seiner Penetranz noch einen Trick an: Wenn er zu viele "nicht hilfreich"- Klicks bekommt, löscht er seine Rezension und stellt sie neu ein und weg sind alle negativen Klicks samt Kommentare und man kann es nicht wiederholt negativ bewerten. Keine Ahnung, wie der das macht, zumal es auch nicht bei allen Rezensionen "klappt". Amazon ignoriert dieses Problem.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Born in the USA - das Album
BeitragVerfasst: 04.08.2013 11:04 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2010 22:19
Beiträge: 1858
@Tramp69: Mein Gott, ich hätte nicht gedacht, daß das so ein derart gestörter Kerl ist :shock: . Natürlich hatte ich mir anhand seiner "Rezensionen" gedacht, daß er nicht ganz dicht ist, aber das es schon soweit gegangen ist, daß er in psychatricher Behandlung ist, ist wirklich heftig. Was sich so für Typen im Internet herumtummeln..... :mrgreen:

P.S.: Woher hast Du denn diese Infos?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Born in the USA - das Album
BeitragVerfasst: 04.08.2013 11:12 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 20.07.2009 20:37
Beiträge: 1262
Tramp69 hat geschrieben:
Der wendet in seiner Penetranz noch einen Trick an: Wenn er zu viele "nicht hilfreich"- Klicks bekommt, löscht er seine Rezension und stellt sie neu ein und weg sind alle negativen Klicks samt Kommentare und man kann es nicht wiederholt negativ bewerten. Keine Ahnung, wie der das macht, zumal es auch nicht bei allen Rezensionen "klappt". Amazon ignoriert dieses Problem.


Die "nicht hilfreich" Klicks werden sogar gar nicht gezählt.... Der Typ ist echt der Knaller, selten so gelacht....


Auch wenn es off topic ist....aber diese Rezension muss man einfach gelesen haben :rofl

http://www.amazon.de/product-reviews/B004QWZ3AK/ref=cm_cr_dp_hist_three?ie=UTF8&filterBy=addThreeStar&showViewpoints=0

auch gut seine Krawatten-Renzension :mrgreen:

Das sowas nicht rausgenommen wird... :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Born in the USA - das Album
BeitragVerfasst: 04.08.2013 12:22 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5024
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
wolf hat geschrieben:
@Tramp69: Mein Gott, ich hätte nicht gedacht, daß das so ein derart gestörter Kerl ist :shock: . Natürlich hatte ich mir anhand seiner "Rezensionen" gedacht, daß er nicht ganz dicht ist, aber das es schon soweit gegangen ist, daß er in psychatricher Behandlung ist, ist wirklich heftig. Was sich so für Typen im Internet herumtummeln..... :mrgreen:

P.S.: Woher hast Du denn diese Infos?

Vor gut zwei Jahren hat sich ein Kunde, der mit seinem bürgerlichen Namen bei Amazon angemeldet war, an mich gewandt und um Unterstützung gebeten, weil ihn der Professor, wie er sich damals noch nannte, verleumdet hat (u. a. wurden Bilder des Kunden verunstaltet und in des Professors Account veröffentlicht). Er hat ihn angezeigt und und wurde entsprechend unterrichtet über den Psycho. Letztlich hat man ihm aber von weiteren Schritten abgeraten, weil eben nichts zu machen war gegen jemanden, der mittellos und in psychiatrischer Behandlung sei. Es war dann schon schwierig genug zu erreichen, dass Amazon endlich seinen Account sperrt. Dann war er für ein gutes halbes Jahr weg - bis Anfang diesen Jahres.

Das Problem ist, dass seine Rezensionen teils so skuril sind, dass man sich gut unterhalten fühlt. Je mehr Kunden den Mist aber lesen, umso weniger sieht sich Amazon veranlasst, sie zu löschen.:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Born in the USA - das Album
BeitragVerfasst: 04.08.2013 15:20 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2010 22:19
Beiträge: 1858
Wobei dieser Typ im Grunde genommen immer das Gleiche schreibt :roll: . Seine Darmgeschichten bzgl. Bruce sind ja schon legendär.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Born in the USA - das Album
BeitragVerfasst: 04.08.2013 15:44 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5024
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
Sehe gerade, der hat schon wieder seinen Nick gewechselt (Dr. Schwarzmauser).
Amüsant sind auch seine Auslassungen zu anderen Produkten oder wenn er von seinen Sekretärinnen schreibt oder Geldgeschenken aus anderen Ländern, die er aufgrund seiner geistreichen Expertisen erhalten hat. Auch schön: Rezensionen zu Hifi-Produkten, wenn er auf seinen Non-Bruce-Verstärker verweist. Mann, hat der schon einen Mist verzapft. Andere Musiker bekommen übrigens genauso ihr Fett weg, z. B. Grönemeyer, U2, Bryan Adams, Joe Cocker oder Tom Petty, dessen letztes Werk Mojo er als billigen Mainstream abtat, wo doch gerade das Album wenig mit Mainstream zu tun hatte. Aber mit Bruce hat er es ganz besonders. Würde mich ja schon mal interessieren, weshalb er sich gerade an dem so reibt. Er kennt sich nämlich interessanterweise ganz gut aus und beschäftigt sich schon mit ihm. Und seine Rezension zu Wrecking Ball liest sich eigentlich gar nicht so schlecht und schon gar nicht wie eine 1-Sterne-Bewertung! Es gibt schon echt kranke Leute da draußen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de