Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 26.09.2018 07:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06.01.2017 11:53 
Also mein Verhältnis zu den Bruce-Alben bleibt nicht konstant. So ist mein Verhältnis zu The Gost Of Tom Joad immer besser geworden, bis es schließlich in meiner Gunst an Nebraska vorbeizog. Auch sehr wechselhaft war beziehungsweise ist mein Verhältnis zu Devils & Dust. Erst fand ich es klasse, dann mochte ich das Album eine Weile nicht sonderlich, bis es in meiner Achtung wieder leicht anstieg. Die beiden Alben vor Born To Run, Greetings from Asbury Park, N. J. und The Wild, The Innocent & The E Street Shuffle, stiegen kontinuierlich in meiner Wertschätzung, während mein Verhältnis zu Working On A Dream immer schlechter wurde - zur Zeit ist es für mich das schlechteste Bruce-Album. Wrecking Ball gefiel mir von Anfang an sehr gut.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.01.2017 13:20 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 30.08.2005 17:44
Beiträge: 3333
Wohnort: Hamburg
Thüringenboss hat geschrieben:
...während mein Verhältnis zu Working On A Dream immer schlechter wurde - zur Zeit ist es für mich das schlechteste Bruce-Album.


Dieses Album verhöhnt all die Perlen welche es nie auf irgendwelche Veröffentlichungen geschafft haben und in irgendwelchen Schubladen verschwunden sind. Mein Verhältnis zu dem Album kann gar nicht schlechter werden, da es direkt in meiner Gunst ganz unten war. Alleine schon das Cover....brrrrrr. Für meinen Bruder, ein bekennender Springsteen Hasser, war dieses Album "Wasser auf die Mühlen"; das Cover als Poster hat er mir dann, vor versammelter Mannschaft, zum Geburtstag geschenkt. Gott war das peinlich!

_________________
Ehrensheriff


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.01.2017 13:52 
Smutje hat geschrieben:
Thüringenboss hat geschrieben:
...während mein Verhältnis zu Working On A Dream immer schlechter wurde - zur Zeit ist es für mich das schlechteste Bruce-Album.


Dieses Album verhöhnt all die Perlen welche es nie auf irgendwelche Veröffentlichungen geschafft haben und in irgendwelchen Schubladen verschwunden sind. Mein Verhältnis zu dem Album kann gar nicht schlechter werden, da es direkt in meiner Gunst ganz unten war. Alleine schon das Cover....brrrrrr. Für meinen Bruder, ein bekennender Springsteen Hasser, war dieses Album "Wasser auf die Mühlen"; das Cover als Poster hat er mir dann, vor versammelter Mannschaft, zum Geburtstag geschenkt. Gott war das peinlich!

Aber selbst auf diesem relativ schlechten Album sind auch zwei sehr gute Lieder drauf: Outlaw Pete und The Wrestler.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.01.2017 16:46 
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: 27.05.2012 11:55
Beiträge: 100
Geschlecht: Männlich
Thüringenboss hat geschrieben:
Smutje hat geschrieben:
Thüringenboss hat geschrieben:
...während mein Verhältnis zu Working On A Dream immer schlechter wurde - zur Zeit ist es für mich das schlechteste Bruce-Album.


Dieses Album verhöhnt all die Perlen welche es nie auf irgendwelche Veröffentlichungen geschafft haben und in irgendwelchen Schubladen verschwunden sind. Mein Verhältnis zu dem Album kann gar nicht schlechter werden, da es direkt in meiner Gunst ganz unten war. Alleine schon das Cover....brrrrrr. Für meinen Bruder, ein bekennender Springsteen Hasser, war dieses Album "Wasser auf die Mühlen"; das Cover als Poster hat er mir dann, vor versammelter Mannschaft, zum Geburtstag geschenkt. Gott war das peinlich!

Aber selbst auf diesem relativ schlechten Album sind auch zwei sehr gute Lieder drauf: Outlaw Pete und The Wrestler.

Ich mag WOAD auch nicht. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Auch auf "Magic" sind ein paar Sachen die mir nicht gefallen. Er hätte aus beiden Alben eins machen sollen. Gut finde ich z.b. My Lucky Day. War positiv überrascht es in Berlin zu hören.

Durch die River-Tour und die Downloads u.a. der letzten US Konzerte sowie das Lesen der Biographie habe ich endlich mal Zugang zu seinen ersten beiden Alben bekommen. Z.b. war mir "Incident" nie aufgefallen; dann die Parisaufnahme gehört, seit dem ist es fest auf dem Player. Hab dann erst festgestellt, daß er es in HH 08 auch gespielt hat...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.01.2017 18:45 
Mein Verhältnis zu Magic hat sich etwas gebessert. Ich finde, dass das Album zu Beginn belanglos vor sich hin plätschert, um dann so gegen Ende richtig gut zu werden.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.01.2017 19:10 
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: 27.05.2012 11:55
Beiträge: 100
Geschlecht: Männlich
Thüringenboss hat geschrieben:
Mein Verhältnis zu Magic hat sich etwas gebessert. Ich finde, dass das Album zu Beginn belanglos vor sich hin plätschert, um dann so gegen Ende richtig gut zu werden.

Hm, ich finde gerade den Anfang mit Radio Nowhere, You'll be..,, livin in the future richtig gut. Die Songs gehen gut nach vorne. Ist wohl Geschmackssache. Auf jeden Fall habe ich gerade mal seit langem wieder in das Album reingehört. Seitdem läuft es in Dauerschleife. Soviel zum Thema " Wechselnde Verhältnisse zu Bruce-Alben".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.01.2017 19:21 
Ja, und weil alles im Fluss ist, höre ich mir Working On A Dream und Human Touch genauso oft an wie Nebraska und The Ghost Of Tom Joad. So höre ich mich nicht an meinen Lieblingen satt und kann vielleicht noch meine Einstellung zu den Problemkindern ändern.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.01.2017 19:38 
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: 27.05.2012 11:55
Beiträge: 100
Geschlecht: Männlich
Thüringenboss hat geschrieben:
Ja, und weil alles im Fluss ist, höre ich mir Working On A Dream und Human Touch genauso oft an wie Nebraska und The Ghost Of Tom Joad. So höre ich mich nicht an meinen Lieblingen satt und kann vielleicht noch meine Einstellung zu den Problemkindern ändern.

Für mich ist Bruce vor allem ein Live-Künstler. Die Studio CDs höre ich deshalb eher selten. Habe von der River Tour 11 Konzerte runtergeladen. Da ist von allen Alben was dabei. Wenn ich mal Zeit habe, werde ich mir die ganzen Lieder mal chronologisch nach Studio CDs zusammenstellen. Sowas wie "Bruce live 73-14".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.01.2017 19:49 
Ich habe inzwischen 35 Livetonträger und drei, wo auch Livesachen drauf sind. Mein Sättigungsgrad ist damit erreicht. Die Sachen sollen sich ja nicht nur ansammeln, sondern ich will sie auch hören.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de