Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 26.09.2018 06:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Welche Springsteen-Veröffentlichung hat Dich zum Boss gebracht?
Greetings From Asbury Park, N. J. (1973) 0%  0%  [ 0 ]
The Wild, The Innocent & The E Street Shuffle (1973) 0%  0%  [ 0 ]
Born To Run (1975) 2%  2%  [ 3 ]
Darkness On The Edge Of Town (1978) 4%  4%  [ 7 ]
The River (1980) 8%  8%  [ 13 ]
Nebraska (1982) 1%  1%  [ 1 ]
Born In The U.S.A. (1984) 39%  39%  [ 62 ]
Live 1975-1985 (1986) 15%  15%  [ 24 ]
Tunnel Of Love (1987) 4%  4%  [ 7 ]
Human Touch (1992) 1%  1%  [ 2 ]
Lucky Town (1992) 1%  1%  [ 2 ]
Human Touch / Lucky Town gleichermaßen (1992) 2%  2%  [ 3 ]
In Concert - MTV Plugged (1993, auch VHS/DVD 1992) 1%  1%  [ 1 ]
The Ghost Of Tom Joad (1995) 1%  1%  [ 1 ]
Tracks (1998, auch 18 Tracks 1999) 1%  1%  [ 1 ]
Live In New York City (2001, auch DVD) 4%  4%  [ 6 ]
The Rising (2002, auch Live In Barcelona DVD, 2003) 6%  6%  [ 9 ]
Devils & Dust (2005) 1%  1%  [ 1 ]
VH-1 Storytellers (DVD, 2005) 0%  0%  [ 0 ]
Born To Run Anniversary Box mit Hammersmith Odeon DVD (2005) 1%  1%  [ 1 ]
The Seeger Sessions (2006/2007, inklusive Live In Dublin) 1%  1%  [ 2 ]
Magic (2007) 1%  1%  [ 2 ]
Working On A Dream (2009) 1%  1%  [ 1 ]
Greatest Hits/Essential/Video Anthology ('89/'95/'01/'03/'09) 5%  5%  [ 8 ]
Konzertbesuch/Bootleg/einzelner Song 2%  2%  [ 3 ]
Abstimmungen insgesamt : 160
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.11.2010 21:41 
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2006 08:56
Beiträge: 896
Wohnort: Detmold
Ich hab für Live in NYC gestimmt. Manche Songs fand ich zwar seit Born in the USA immer wieder gut, hab mir aber irgendwie nie Alben gekauft. Das erste war dann Greatest Hits. Doch als ich Live in NYC bekommen habe, hab ich das monatelang beim Joggen in der Endlosschleife gehört. Dann kam The Rising und dann ganz schnell alle anderen Alben... :wink:

_________________
...we swore forever friends
on the backstreets until the end


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.11.2010 00:46 
Full Member
Full Member

Registriert: 23.06.2009 22:20
Beiträge: 312
Wohnort: Berlin
Ich hab für "The River" gestimmt – damit fing es bei mir an.
Allerdings nicht bei Veröffentlichung (da war ich erst elf), sondern später - lustigerweise gerade in Abgrenzung zu BITUSA.
BITUSA kam nämlich in der Zeit heraus, als es bei mir so richtig losging mit der Musik - und das Album faszinierte mich
irgendwie, aber irgendwie mochte ich es auch nicht so recht (und das ist letztlich bis heute so geblieben).
Es war einfach so dermaßen amerikanisch und so dermaßen mainstreamig, das fand ich irgendwie uncool ...
Aber mein cooler bester Freund hatte die Lösung: das River-Album. Das war toll und trotzdem besonders, weil es eben
nicht jeder schon immer gehabt hatte (ja, mit 15 war mir so was wichtig :wink: ).
Also hörten wir das River-Album rauf und runter, besonders Point Blank und The River,
das haben wir sogar nachts auf dem Fahrrad gesungen, zweistimmig ... mannomann :shock: 8)

Von da an habe ich Bruce immer im Blick gehabt, mal mehr, mal weniger.
In den 90ern und 00ern eher weniger.
So richtig los ging es dann wieder vor 2 Jahren, als ich nach Thunder Road mit Melissa Etheridge gesucht habe ...
Die Suche danach hat mich in die Untiefen des Internets verschlagen, mir ganz neue Welten eröffnet
und mich auch in dieses Forum gespült, wo ich mich zwar selten, aber sehr gern tummele!
Dass dieser Weg am (vorläufigen!) Ende bis nach Santiago de Compostela geführt hat, finde ich
schon lange nicht mehr absurd.
Vielmehr hoffe ich, dass die nächste Tour in ein paar Städten Halt macht, die ich gerne einmal sehen würde ... :wish

Lotta


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.11.2010 17:31 
Full Member
Full Member

Registriert: 04.01.2008 02:46
Beiträge: 359
Wohnort: Bad Lippspringe
Geschlecht: Männlich
Tja, bei mir war es die Tunnel of Love-LP. Die CD hatte ich 1987 im zarten Alter von 13 Jahren bei meiner älteren Cousine rauf und runter gehört, und war hin und weg. Interessanter Sound und handgemachte Musik, das hat mich bei dem sonstigen Achzigerjahre-Klangbrei schon fasziniert.
Einen Tag später bin ich mit dem Bus in die nächstgrössere Stadt mit Plattenläden gefahren und hab mir dann die LP von Tunnel of love zugelegt für 16,99DM. Die CD-Variante war mir damals erst mit 35,99DM dann doch noch zu teuer. Ja ja so war das damals. Kaum ein knappes Jahr später habe ich mir dann die anderen LPs und CDs dazugekauft, wo der Geldbeutel dann etwas voller war. Cousine sei dank, für die frühkindliche Brucifizierung.
PS: Bei ihr ist es nur bei dieser CD geblieben. Ja so entwickeln sich halt die Geschmäcker.
Gruß KLausi :wink:

_________________
No retreat no surrender, and always glory days


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.12.2010 19:04 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2010 15:10
Beiträge: 41
Wohnort: Köthen
Geschlecht: Männlich
Bei mir war es das "Born In The U.S.A." Album von 1984, allerdings erst Jahre später im Englisch Unterricht.^^

_________________
Let´s rocking!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.12.2010 13:47 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2010 21:32
Beiträge: 47
Geschlecht: Männlich
Ich kannte bis vor 2 Jahren den Boss nicht wirklich. Umso überraschter war ich, als ich die DVD Live in Barca geschenkt bekam, mit dem Spruch: "Der hat doch auch dieses Sommerlied gesungen, dass dir so gefällt" - "Hö.. Summer of 69?!" - "Genau der!" .. "Mum, das war Bryan Adams"
So fing es an. DVD in den Rekorder, bis auf Born in the USA kannte ich bis dato kein Lied. Und Stück für Stück ernährt sich das Eichhörnchen und lernt den Mythos Boss kennen. Ich habe mich nicht durch CD's ernährt, sondern durch die einzelnen Stücke. Dancing in the dark, Badlands, BTR und wie die Lieder des "Stadium-Rock" alle heißen. Später kamen Hungry Heart, Sunny Day und das Meisterwerk Jungleland (<3) hinzu. Ich kenne viele seiner Lieder immer nicht, aber das kümmert mich nicht - verliebt bin ich dennoch ;)
Das neueste Konzert im Hyde Park spiegelt noch mal diese Faszination wieder.

In dem Sinn - Never stop rocking, Bruce! Zitat ist zwar nicht von Bruce, spiegelt aber das wieder, was ich mir wünsche von der ESB. Noch 1, 2, 6, 12 Konzerte in Deutschland!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.12.2010 14:55 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2006 08:17
Beiträge: 2260
Wohnort: Lichtenfels
Geschlecht: Männlich
Bruceleebelle hat geschrieben:
Ich kannte bis vor 2 Jahren den Boss nicht wirklich. Umso überraschter war ich, als ich die DVD Live in Barca geschenkt bekam, mit dem Spruch: "Der hat doch auch dieses Sommerlied gesungen, dass dir so gefällt" - "Hö.. Summer of 69?!" - "Genau der!" .. "Mum, das war Bryan Adams"
So fing es an. DVD in den Rekorder, bis auf Born in the USA kannte ich bis dato kein Lied. Und Stück für Stück ernährt sich das Eichhörnchen und lernt den Mythos Boss kennen. Ich habe mich nicht durch CD's ernährt, sondern durch die einzelnen Stücke. Dancing in the dark, Badlands, BTR und wie die Lieder des "Stadium-Rock" alle heißen. Später kamen Hungry Heart, Sunny Day und das Meisterwerk Jungleland (<3) hinzu. Ich kenne viele seiner Lieder immer nicht, aber das kümmert mich nicht - verliebt bin ich dennoch ;)
Das neueste Konzert im Hyde Park spiegelt noch mal diese Faszination wieder.

In dem Sinn - Never stop rocking, Bruce! Zitat ist zwar nicht von Bruce, spiegelt aber das wieder, was ich mir wünsche von der ESB. Noch 1, 2, 6, 12 Konzerte in Deutschland!


Jaja, diese Verwechslungen. Hab Deinen Nickname auch dem weiblichen zugedacht(klingt auch sehr danach). Stell Dich doch mal vor.

_________________
eddzerdla obber


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.12.2010 11:34 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2010 21:32
Beiträge: 47
Geschlecht: Männlich
Bernie hat geschrieben:
Stell Dich doch mal vor.


;) Irgendwie bin ich noch nicht dazu gekommen, aber wird prompt erledigt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.07.2012 20:35 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2010 23:19
Beiträge: 1854
Natürlich hat mich BitU zum Boss gebracht. Lief zu der Zeit dauernd hoch und runter bei meinen Schwestern und mir :wink: . Als dann 1992 HT/LT herauskam war ich lange Zeit sehr entäuscht von Bruce. "Streets of Philadelphia" und die Greatest Hits-CD haben mich dann wieder "entschädigt". "The Rising" allerdings war dann das Album auf welches ich "jahrelang" gewartet habe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.07.2012 14:59 
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2012 13:50
Beiträge: 528
Wohnort: Itzehoe
Geschlecht: Männlich
BitUSA

wat für ne Frage........ :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.07.2012 19:42 
Junior Member
Junior Member

Registriert: 11.12.2011 21:56
Beiträge: 89
Ich war mit Springsteen bis vor 2 Jahren noch überhauopt nicht vertraut...dann habe ich mir einen Blu-Ray Player gekauft und wollte unbedingt mal ein Konzert in Full-HD erleben...bin dann im Saturn über die Hyde-Park BD gestolpert. Die war im Angebot für nen Zehner!! "Springsteen ist doch ein bekannter Name" hab ich gedacht...hab das Teil eingesackt und zu Hause bei ein paar Bier am selben Abend eingelegt...Ich weiss noch das ich von der Setlist nur "Radio Nowhere" kannte, sonst nix.

Nach ungefähr 3-4 Liedern war ich bereits total begeistert...seitdem bin ich dabei!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.07.2012 20:44 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 15:58
Beiträge: 5022
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
bringemhome hat geschrieben:
Ich war mit Springsteen bis vor 2 Jahren noch überhauopt nicht vertraut...dann habe ich mir einen Blu-Ray Player gekauft und wollte unbedingt mal ein Konzert in Full-HD erleben...bin dann im Saturn über die Hyde-Park BD gestolpert. Die war im Angebot für nen Zehner!! "Springsteen ist doch ein bekannter Name" hab ich gedacht...hab das Teil eingesackt und zu Hause bei ein paar Bier am selben Abend eingelegt...Ich weiss noch das ich von der Setlist nur "Radio Nowhere" kannte, sonst nix.

Nach ungefähr 3-4 Liedern war ich bereits total begeistert...seitdem bin ich dabei!!

Cool, das ist wirklich mal ein ganz anderer und eher ungewöhnlicher Zugang zu Springsteen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.08.2012 14:04 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2012 13:35
Beiträge: 44
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: Männlich
Bei mir war´s , wie so bei vielen, die Born in the USA Platte.
Ich habe sie damals als zwölfjähriger im Plattenschrank meiner älteren Schwester gefunden und war sofort begeistert.

_________________
-----------------------------------------
Please don't put your life in the hands
Of a Rock 'n Roll band
Who'll throw it all away


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.08.2012 21:48 
Full Member
Full Member

Registriert: 04.01.2008 02:46
Beiträge: 359
Wohnort: Bad Lippspringe
Geschlecht: Männlich
Also ich habe für das Tunnel of love-Album gestimmt. Folgender Hergang ereignete sich im Jahre 1987. Meine ältere Cousine hatte von ihren Freunden zum Geburtstag jenes Tunnel of love-CD-Album geschenkt bekommen. Ich war bei der Party zwar nicht dabei.(Ich war damals wohl noch zu jung für ihre Clique). Aber als ich sie mal besucht hatte, lief diese CD in ihrem Player. Ich spitzte die Ohren und hörte schon aufmerksam zu. Ausgangslage: die Achziger Jahre: Objekt der Begierde: diese CD mit Musik, die mit echten Instrumenten gespielt wurde. Kurzum: Ich war zuerst von dem Sound begeistert, der sich von dem sonstigen Achziger-Jahre Einheitsbrei deutlich abhob. Echte handgemachte Mukke und schöne Melodien. Mit den Texten hatte ich mich dann später genauer beschäftigt. Am nächsten Tag wagte ich den Blick in mein Teenager-Portemonaie: oh Schreck nur noch knapp 20 Mark drinn, aber dafür gab es die CD noch lange nicht. Ab in den Bus in Richtung Paderborn(nächstgrösste Stadt mit damals mehreren Plattenläden, die gab es damals ja noch). Da stand sie nun im Plattenregal, die Vinylversion des Albums für 18,90DM. Schnell gekauft und zuhause aufgelegt und im siebenten Himmel gelandet. Die CD-Version hatte ich mir etwas später für sage und schreibe 40 DM gekauft. Dann hatte ich entdeckt, das dieser Bruce Springsteen ja eine menge anderer Alben am Start hatte. Die habe ich mir nach und nach in kürzester Zeit als Vinyls und als CDs nachgekauft und damit war es um mich geschehen. Ich war brucifiziert. 8) Ja, so war das damals mit dreizehn Jahren. In meiner Klasse waren die anderen eh musikalisch geschmacksverkalkt und haben dem Dieter B. ihre Seelen verkauft. Mich hat er nicht gekriegt :mrgreen:

_________________
No retreat no surrender, and always glory days


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.08.2012 08:56 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 15:58
Beiträge: 5022
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
@Klausi: Deine ältere Cousine hatte 1987 bereits einen CD-Player? Wow! Ich bekam meinen erst zu Weihnachten 1988. Dazu gab es gleich meine allererste CD: Bob Seger "American Storm". Die TOL habe ich mir seinerzeit als LP gekauft. Die CD gab es erst deutlich später.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.08.2012 10:21 
Full Member
Full Member

Registriert: 04.01.2008 02:46
Beiträge: 359
Wohnort: Bad Lippspringe
Geschlecht: Männlich
Hi Tramp, mir ist jetzt erst aufgefallen, das ich meinen Zugang zu Bruce doppelt gepostet habe. Sorry. :shock:
Ja, genau. Ich habe mir auch im gleichen Jahr dann einen CD-Player von AIWA zugelegt. Der hatte 1987 stolze 650 DM gekostet, dazu ein Rotel Receiver, ein Rotel-Tapedeck und zwei ASW-Boxen, für 1350 DM. Ich wollte halt damals schon gutes Equipment haben. Wie habe ich mir das finanziert ?? Allemöglichen Schülerjobs halt: Rasen mähen, Autos waschen, Zeitschriften verteilen usw. Ist halt Leidenschaft, die bis heute anhält. Meine Cousine hatte eine SHARP-Anlage, so ein Komplett-Ding im Turm, da war ein CD-Player dabei. Und dort lief halt das TOL Album rauf und runter, wenn ich da war. :wink:


Tramp69 hat geschrieben:
@Klausi: Deine ältere Cousine hatte 1987 bereits einen CD-Player? Wow! Ich bekam meinen erst zu Weihnachten 1988. Dazu gab es gleich meine allererste CD: Bob Seger "American Storm". Die TOL habe ich mir seinerzeit als LP gekauft. Die CD gab es erst deutlich später.

_________________
No retreat no surrender, and always glory days


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de