Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 13.11.2018 17:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Welche Springsteen-Veröffentlichung hat Dich zum Boss gebracht?
Greetings From Asbury Park, N. J. (1973) 0%  0%  [ 0 ]
The Wild, The Innocent & The E Street Shuffle (1973) 0%  0%  [ 0 ]
Born To Run (1975) 2%  2%  [ 3 ]
Darkness On The Edge Of Town (1978) 4%  4%  [ 7 ]
The River (1980) 8%  8%  [ 13 ]
Nebraska (1982) 1%  1%  [ 1 ]
Born In The U.S.A. (1984) 39%  39%  [ 62 ]
Live 1975-1985 (1986) 15%  15%  [ 24 ]
Tunnel Of Love (1987) 4%  4%  [ 7 ]
Human Touch (1992) 1%  1%  [ 2 ]
Lucky Town (1992) 1%  1%  [ 2 ]
Human Touch / Lucky Town gleichermaßen (1992) 2%  2%  [ 3 ]
In Concert - MTV Plugged (1993, auch VHS/DVD 1992) 1%  1%  [ 1 ]
The Ghost Of Tom Joad (1995) 1%  1%  [ 1 ]
Tracks (1998, auch 18 Tracks 1999) 1%  1%  [ 1 ]
Live In New York City (2001, auch DVD) 4%  4%  [ 6 ]
The Rising (2002, auch Live In Barcelona DVD, 2003) 6%  6%  [ 9 ]
Devils & Dust (2005) 1%  1%  [ 1 ]
VH-1 Storytellers (DVD, 2005) 0%  0%  [ 0 ]
Born To Run Anniversary Box mit Hammersmith Odeon DVD (2005) 1%  1%  [ 1 ]
The Seeger Sessions (2006/2007, inklusive Live In Dublin) 1%  1%  [ 2 ]
Magic (2007) 1%  1%  [ 2 ]
Working On A Dream (2009) 1%  1%  [ 1 ]
Greatest Hits/Essential/Video Anthology ('89/'95/'01/'03/'09) 5%  5%  [ 8 ]
Konzertbesuch/Bootleg/einzelner Song 2%  2%  [ 3 ]
Abstimmungen insgesamt : 160
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.09.2010 21:54 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008 19:32
Beiträge: 2310
Wohnort: HR
Ich habe für Konzert abgestimmt.
Obwohl ich schon die LPs Born In THe USA und Darkness On The Edge Of Town hatte, hat es erst in 2005 eingeschlagen. Mein erstes Konzert Devil and Dust in Düsseldorf. Wie benommen bin ich aus diesem Konzert gegangen. :love Und dann habe ich ein paar Freunde zusammengekratzt, die nicht unbedingt Bruce Fans waren, aber doch zu dem einen oder anderen Konzert mitgekommen sind. Bis ich dann das Forum kennengelernt habe und glücklich war, das es noch mehr Gleichgesinnte gab, die auch mal mehrere Konzerte einer Tour besuchen. Mit der Technik habe ich es immer noch nicht richtig drauf, aber liebe Freunde im Forum, die mich so toll damit versorgen. Meinen ganz großen Dank an dieser Stelle :D Eigentlich höre ich nur noch Live-Versionen.
Und nun warten wir auf die nächste Tour, egal ob Solo, mit anderer Band oder E Street Band. Es wird einfach nur gut. Bis auf vereinzelte Lieder habe ich so rein gar keine Kritik an seinen Liveauftritten zu melden.
Ansonsten: siehe Signatur.

_________________
It's only Rock 'n' Roll, aber es fühlt sich an wie Liebe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.09.2010 22:23 
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2008 12:22
Beiträge: 222
Ich sag einfach mal "Lucky Town". Hab das Album damals von meinen Eltern immer zu hören bekommen und war sofort begeistert. Mein Lieblingssong war natürlich der Titeltrack ;)
Eigentlich gehört auch "Human Touch" dazu welches Album ja zeitgleich erschienen ist.
Kannte zwar auch vorher schon vereinzelt ältere Lieder vom Boss aber Lucky Town genießt da trotzdem einen bestimmten Stellenwert :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.09.2010 16:17 
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2010 11:16
Beiträge: 806
Wohnort: across the River
So richtig sprang der Springsteen-Funke erst Ende 2008 Anfang 2009 auf mich über.
Ich muss dazu sagen, dass ich BruceMusik, wenn sie denn mal im Radio kam (kommt ja eher selten vor), oder mir *Born In The USA* oder *Greatest Hits* auflegte, sehr gerne hörte…aber eben nur ab und an. Zudem hatte ich in meinem Bekanntenkreis kaum einen, der mit BruceMusik etwas anfangen konnte. Das hat sich zum Glück geändert… :D
Richtig aufmerksam wurde ich dann im Januar 2009, als in Washington das große Pop-Konzert für Barack Obama stattfand, bei dem Bruce seinen Song *The Rising* performte.
Es dauerte nicht lange, da gesellte sich zu meinen wenigen Springsteen-CDs das Album *Working On A Dream* dazu.
Dann ging es Schlag auf Schlag! Die Daten seiner *WOAD-Tour* wurden bekanntgegeben und nach längerem Ringen mit mir entschloss ich mich am 3. Juli 2009 in Frankfurt dabei zu sein…und –
es war unbeschreiblich…ich war sowas von den Socken!
Ich könnte heulen, wenn ich daran denke, was ich alles verpasst habe!

_________________
"but when they said 'sit down', I stood up"
Es gibt zwei Arten von Menschen auf der Welt – Springsteen-Fans und solche, die ihn noch nicht live gesehen haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.09.2010 13:32 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2008 20:32
Beiträge: 492
Wohnort: Kassel
Ich bin eine der wenigen, die für The Rising abgestimmt haben. Ich habe im Sommer Geburtstag, und mein Bruder fragte mich nach einem Geschenkewunsch. Irgendwo hatte ich gelesen, dass es ein neues Album von Bruce geben wird, und habe ihm das dann einfach mal gesagt. Bekommen habe ich die Papp-Special Edition, ganz unerwartet. Ich weiß bis heute nich so genau, warum ich das Album haben wollte, hatte ich vorher doch noch nix von ihm im Regal und fand seine Songs einfach nur nett. :-) Das Album war aber der Einstieg, es lief rauf und runter und hat mich zu Tickets für Ludwigshafen und Hamburg 2003 gebracht, obwohl ich da noch ne arme Studentin war. Meine Mutter fand es übrigens auch so toll, dass wir seitdem alle Konzerte gemeinsam besuchen, soweit das möglich ist.

_________________
2003 Ludwigshafen | Hamburg
2005 Düsseldorf
2008 Düsseldorf | Barcelona
2009 Frankfurt
2012 Frankfurt | Köln | Wien
2013 Hannover | London | Mönchengladbach


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.09.2010 15:05 
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2005 16:39
Beiträge: 591
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Männlich
Für mich begann alles mit „Darkness On The Edge Of Town“ und das vor allem wegen eines Liedes: „The Promised Land“. Ich war damals 15, pubertierenderweise immer mal wieder im emotionalen Grenzgebiet, und dieser Song sagte irgendwie alles. Nicht umsonst besteht meine Signatur ja auch aus dem Satz „Sometimes I feel So weak, I just wanna explode“. Einerseits stimmte das damals, anderseits war (und ist) das eine wunderbar romantische Verklärung eines unbestimmten Sehnsuchtsgefühls. Auch bei “Blow away the dreams that tear you apart. Blow away the dreams that break your heart. Blow away the lies that leave you nothing but lost and brokenhearted” bekomme ich noch heute eine Gänsehaut. Klar, dass ich “Darkness..” zwar längst auf CD besitze, die immer und immer wieder gehörte LP aber nie verkauft habe. Einmal infiziert gabs als nächstes „Born To Run“ (gebraucht für 7 Mark) und später „The River“. Einen kleinen Knacks bekam mein Fansein kurzfristig durch „Born in the USA“. Natürlich fand ich die Platte super, aber viele verstanden den Titeltrack ja damals falsch und brüllten den als Pro-USA-Hymne. Da konnte ich nun gar nicht mit. Die aus meiner Sicht schwächsten Alben („Tunnel of Love“, „Human Touch“, „Lucky Town“) hab ich ganz verpasst und später nachgekauft. Erst mit „The Ghost Of Tom Joad“ war ich wieder voll da – und daran hat sich bis heute nichts geändert. Aber egal, welche Songs danach noch rausgekommen sind, so tief in mir drin wie „The Promised Land“ ist keiner.

Da fällt mir noch ein: Als Verstärker wirkte damals der "Rosalita"-Clip (zu finden auf der "Video Anthology"), der immer wieder in den "Rockpalast"-Nächten des WDR gezeigt wurde. Diese Energie: unfassbar. Das wollte ich unbedingt mal live erleben - und das hat ja auch inzwischen einige Male geklappt. :D

_________________
Sometimes I feel so weak, I just wanna explode.

2016: Barcelona - San Sebastian - Lissabon - Den Haag - Berlin - Mailand - Horsens


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.09.2010 15:47 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2005 20:20
Beiträge: 3673
Geschlecht: Männlich
Bei mir war die Live Box schuld. Genauer noch das Intro von The River. Das war 1988 oder so. Seit dem höre ich ihn fast durchgehend. Ende der 90er hatte ich mal eine Phase wo ich mit der Musik nicht so viel anfangen konnte. Die Phase hab ich aber gut überstanden und jetzt läuft die Musik seitdem auch wieder ohne Pause :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.09.2010 21:42 
Junior Member
Junior Member

Registriert: 21.07.2009 11:37
Beiträge: 81
Geschlecht: Weiblich
bei mir war`s wie bei einigen auch die Live Box. Die hab ich damals von meinen Eltern zu Weihnachten geschenkt bekommen und ich weiss nicht mehr, wie oft ich tage- und nächtelang diese Musik gehört habe.. SOOO SCHÖÖN..
Obwohl zuerst die BITUSA ganz oft auf dem Plattenteller gelaufen ist, war ich erst seit der Live Box so richtig hin und weg. Der Knick kam dann mit Tunnel of Love und Human Touch, schon allein das Cover von Tunnel of Love war für mich irgendwie nicht "mein" Bruce..
Als aber dann The Rising auf den Markt kam, hat`s mich wieder voll erwischt, und seit ich ihn im Olympiastadion letztes Jahr gesehen habe, vergeht fast kein Tag ohne Bruce-Musik...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.09.2010 22:03 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2005 08:48
Beiträge: 7943
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Männlich
Die Umfrage ergibt schon ein gutes Bild, aber vielleicht kommen noch ein paar Stimmen dazu. Hoch mit dem Thread!

_________________
http://dienachtderlebendentexte.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.09.2010 23:01 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 15.11.2002 15:37
Beiträge: 4136
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Männlich
Interesse geweckt duch das Born in the USA Album, vom großen Bruder auf Tape kopiert. Ein paar Monate später, im Alter von 13 Jahren und mit "Darkness on the Edge of Town" das erste eigene Album wochenlang vom Taschengeld abgespart, in der Hand, würde das Fan sein begründet.

_________________
We may find it out on the street tonight baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.09.2010 12:01 
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2003 19:12
Beiträge: 671
Wohnort: Tübingen
Geschlecht: Männlich
In den Beiträge bisher findet sich schon einiges, was jetzt auch von mir kommt.

Erster Kontakt in den 80ern durch BITUSA. Natürlich die Schallplatte gekauft, auch für gut empfunden, aber noch nicht endgültig infiziert. Zum 18. Geburtstag habe dann von meiner Oma die 3-CD Box Live 75-85 geschenkt bekommen (hatte noch relativ neu einen CD-Player), die mich schon deutlich stärker beeindruckt hat. Wie schon geschrieben,war es u.a. das Intro zu The River, was immer wieder lief (ein Kumpel kam damals häufig vorbei, nur um das zu hören) und das mich heute noch bewegt. Den Rest gab dann das Konzert 88 in München.
In den Neunzigern war bei mir der Boss dann - auch durch die Trennung von der E-Street Band - etwas in den Hintergrund geraten. Die 90er waren eigentlich meine konzertintensivste Zeit, nur halt ohne Springsteen, da ich die 92/93-Tour verpasst habe und ich bei der Veröffentlichung mit "Tom Joad" nicht viel anfangen konnte (heute sind auf der CD einige meiner Lieblingssongs).
Richtig los ging es dann wieder mit der Reunion-Tour (Konzert in Offenbach), dem Rising-Album samt Tour, dem Forum hier ...
Und der Wahnsinn nahm seinen Lauf. Und ich hoffe, dass es noch gaaaaaanz lange so weitergeht ....

_________________
... find some reason to believe !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.09.2010 21:48 
Junior Member
Junior Member

Registriert: 23.10.2002 20:55
Beiträge: 104
Wohnort: wien
"THE VOICE" bei "we are the world" -!!!!!!!!!!!!!..............

_________________
Where is that kind of music now that we need it again so badly? (Elliott Murphy 2007)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.10.2010 08:58 
Full Member
Full Member

Registriert: 17.09.2002 20:10
Beiträge: 323
Wohnort: Schweiz
Mich hat es mit "Out in the Street" erwischt. Ich hatte mich in meiner Jugend nie besonders für Musik interessiert, hörte kaum Radio, war bis dahin nur einmal an einem Konzert (Roxette) gewesen und verstand nicht, wie man von einer Band oder einem Musiker Fan sein konnte. Mir gefielen immer mal wieder Songs, die grad "in" waren, aber das war's dann auch. Tja, und dann kam der Tag, an dem sich alles änderte.

Ein Schulkollege hatte ein Tape von zuhause mitgenommen und es in der Pause im Schulzimmer abgespielt. Ich hörte diese Musik, horchte auf und wusste mit einer unwahrscheinlichen Sicherheit, dass es exakt diese Musik war, auf die ich immer gewartet hatte und dass ich sie nun endlich gefunden hatte. Mir wurde blitzartig klar, dass mir bisher nie etwas tiefer reingegangen war, weil es eben nicht das richtige für mich war. Zugegeben, es war ein komisches Gefühl. Ich wusste, ich musste diesen Song haben! Mein Schulkollege brachte mir am nächsten Tag die dazugehörige CD, Doppel-CD, The River. Ich weiss noch, wie ich das Cover studierte und mich fragte, wieso Bruce so grimmig/fragend guckt. Zuhause setzte ich mich vor meine Stereoanlage und der Rest ist Geschichte. Ich war hin und weg. Und sowas von glücklich! Ich hatte meine Musik gefunden.

Später machte ich mich dann an die Übersetzungen der Songs, allen voran The River, Thunder Road und Born to Run. Ich kann sagen, dass ich mein Englisch durch Bruce gelernt habe, da ich auch etliche Biographien las mit Wörterbuch daneben. Ich hatte eine unendliche Geduld, praktisch jedes zweite Worte nachzuschlagen. Eigentlich muss ich hier auch noch anfügen, dass ich gleich nach Entdecken der Musik wissen wollte, wer dieser Bruce Springsteen denn ist, der solche Songs schreibt. Und so habe ich angefangen, Biographien zu lesen. Ich war sowas von begeistert von Bruce's Lebensgeschichte, der Energie, die er in seine Musik steckte, der absoluten Hingabe und seinem Glauben, es zu schaffen. Bruce hat mich total fasziniert in jeder Hinsicht.

Das ganze war im Herbst und ich habe mir danach Born in the USA und Tunnel of Love gekauft. Zu Weihnachten wünschte ich mir die Live-Box. Ich weiss nicht, wie oft ich das Intro zu The River angehört habe und alles zu verstehen versuchte. Es verursachte mir Hühnerhaut und tut es noch heute.

Natürlich war ich nun nur noch von dem Wunsch beseelt, Bruce live zu hören. Ich hatte in Zwischenzeit herausgekriegt, dass er gar nicht mehr mit seiner E Street Band zusammen war und das hat mir schier mein Herz gebrochen. All dies sollte schon vorbei sein, bevor es für mich so richtig begonnen hatte? Doch dann kam die Nachricht, dass er Human Touch/Lucky Town rausgeben würde. Ich setzte Himmel und Hölle in Bewegung, um herauszufinden, ob eine Tour anstand. Rief beim grössten Schweizer Konzertveranstalter an, der von nichts wusste, rief in Deutschland an und fand tatsächlich heraus, dass Konzerte in Frankfurt geplant waren. Und da sah ich Bruce dann auch zum ersten Mal live! Ein Wahnsinns-Erlebnis!

And the story went on...

_________________
No retreat, no surrender!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.10.2010 09:31 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2003 20:14
Beiträge: 2901
Wohnort: im Nordwesten
Geschlecht: Männlich
Schöne Geschichte!

Kyle William hat geschrieben:
In den Neunzigern war bei mir der Boss dann - auch durch die Trennung von der E-Street Band - etwas in den Hintergrund geraten ... da ich die 92/93-Tour verpasst habe und ich bei der Veröffentlichung mit "Tom Joad" nicht viel anfangen konnte (heute sind auf der CD einige meiner Lieblingssongs).
Richtig los ging es dann wieder mit der Reunion-Tour (Konzert in Offenbach), dem Rising-Album samt Tour, dem Forum hier ...
Und der Wahnsinn nahm seinen Lauf. Und ich hoffe, dass es noch gaaaaaanz lange so weitergeht ....


So ähnlich ist es auch bei mir gewesen. Bei mir war es das Konzert 1999 in Berlin-Wuhlheide, mit dem so richtig der Funke übersprang ...

_________________
Things that keep people human is the ability to keep dreaming. (Bruce Springsteen) :wish


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.11.2010 19:51 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 01.02.2003 11:51
Beiträge: 1274
bei mir war es "The Rising"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.11.2010 13:22 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 17.04.2009 07:29
Beiträge: 1772
Wohnort: VS
Geschlecht: Weiblich
Angefangen hat es mit einer Kassettenaufnahme eines Bruce-verrückten Arbeitskollegen.
Aber welches Album das war, weiß ich nicht mehr. Irgendwann habe ich mir die Best of zugelegt. Reingehört aber auch eher selten.

Richtig losgegangen ist es dann bei "The Rising" und der dazugehörigen Tour und meinem ersten Bruce-Konzert. Deshalb habe ich jetzt
auch für The Rising gestimmt.

Vor allem hätte ich nie geglaubt, dass ich wegen "irgendeines" Musikers so weite Wege in Kauf nehme. Irgendwie muß ich doch nen Schaden habe :wink:.

_________________
Wenn ich ein Vogel wäre, wüsste ich genau wen ich als Erstes anscheissen würde!


Ludwigshafen '03
Frankfurt '05
Mannheim '07
Hamburg '08
Wien '09
New York, Madison Square Garden 07.11./08.11.2009
Frankfurt 25.05.2012
Wien 12.07.2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de