Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 12.07.2020 10:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Country Legende John Prine gestorben
BeitragVerfasst: 09.04.2020 11:18 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13292
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild

Vorgestern – am 7. April 2020 – starb der aus Illinois stammende Country- und Folksänger John Prine (73) an den Folgen einer SARS-CoV-2 Infektion.

Prine erblickte am 10. Oktober 1946 in der Kleinstadt Maywood, IL das Licht der Welt. Ende der 1960er Jahre ging er nach Chicago, um als Folksänger aufzutreten und Songs zu komponieren. Schon bald knüpfte er erste Kontakte zum Songwriter Steve Goodman und dem Sänger Kris Kristofferson, die einen Vertrag bei “Atlantic” verschafften.

1971 kam sein Debütalbum “John Prine” in den Handel. Unter anderem findet man auf dieser Veröffentlichung die bekannten Songs “Angel From Montgomery” sowie “Sam Stone”.

Bild
John Prine – John Prine (Album 1971)


1975 schaffte er mit seinem vierten Longplayer “Common Sense” den nationalen Durchbruch. Das Album wurde von Steve Cropper produziert und entstand in Zusammenarbeit mit Jackson Browne, Glen Frey (Eagles), Bonnie Raitt und Donald “Duck” Dunn (Booker T and the MGs). In der Folgezeit stieg John Prine zu einem der einflussreichsten Songwriter seiner Zeit auf.

Bild
John Prine – The Missing Years (Album 1991)


Nach einer längeren Pause veröffentlichte John Prine im September 1991 sein Comeback Album “The Missing Years”. Dabei wurde er von Bruce Springsteen, Tom Petty, Bonnie Raitt, Lefty Frizzell, John Mellencamp und Phil Everly unterstützt.

Bild
The Three of Forgiveness” (Album 2018)


phpBB [video]


Der dreifache Grammygewinner releaste 2018 mit “The Tree of Forgiveness” sein letztes Studiowerk. Ein Jahr später wurde er in die “Songwriters Hall of Fame” aufgenommen.

BRUCE SPRINGSTEEN AUF TWITTER:
Zitat:
Over here on E Street, we are crushed by the loss of John Prine. John and I were "New Dylans" together in the early 70s and he was never anything but the lovliest guy in the world. A true national treasure and a songwriter for the ages. We send our love and prayers to his family.

Bruce Springsteen erinnerte mit einer Twitter Nachricht an John Prine. Ausserdem spielte er gestern als Gast-DJ auf der Frequenz von SIRIUS XM E STREET RADIO den John Prine Song “Angel From Montgomery”.

phpBB [video]


When I get to heaven, I’m gonna shake God’s hand
Thank him for more blessings than one man can stand
Then I’m gonna get a guitar and start a rock-n-roll band
Check into a swell hotel; ain’t the afterlife grand?

John Prine (When I Get to Heaven)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.04.2020 23:01 
Gold Member
Gold Member

Registriert: 14.06.2016 18:02
Beiträge: 914
Wohnort: fast Berlin
Jason Isbell über John Prine in der New York Times:

https://www.nytimes.com/2020/04/09/opin ... 5zvBUs35NV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.04.2020 14:51 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5119
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
John Prine war ein ganz Großer, ich besitze alle Alben von ihm. Auf ihn gestoßen bin ich Mitte der 90er, als er das Live-Album Live on Tour von der The Missing Years-Tour herausgebracht hat. Damals war ich noch sehr stark in meiner John Mellencamp-Phase. Der Song „All the Best“ ist u. a. auf dem Soundtrack des John Mellencamp-Films „Falling from Grace“. So um das Jahr 2000 habe ich mir dann „Souvenirs“ gekauft, eine Compilation seiner bis dato besten Songs, neu aufgenommen. Zählt für mich bis heute zu den Alben für die einsame Insel. Dieser trockene Humor in seinen Texten ist wirklich einzigartig.

Schade, dass ich ihn nie live sehen konnte. Sein Konzert vergangenen September wurde ja schon krankheitsbedingt abgesagt, dann der Nachholtermin am 15.2. dieses Jahres am Morgen (!!!) des 15.2. ebenfalls wegen schwerer Rückenprobleme abgesagt. Er ist dann sofort zurück in den USA operiert worden und soll die OP auch gut überstanden haben. Und dann kommt dieses verdammte Virus dazu. Als bereits zweifach krebserkrankter war JP natürlich auch ein „leichtes“ Opfer. Sehr, sehr schade um diesen großartigen Singer/Songwriter.

Jason Isbell hat es in seinem Nachruf wie ich finde am besten getroffen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de