Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 20.09.2019 06:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.05.2016 05:19 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5075
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
drumdani hat geschrieben:
Beginn war von Southside gegen 21 uhr Ende war um 23 Uhr
Das Set variiert aber wie man bei Setlist FM sieht also gut die Hälfte war zum. Vorgängerkonzert anders. Mich hats gefreut das neben vielen bekannten Songs auch einiges vom neuen Album dabei war, allen Konzertgängern.wünsch ich viel Spass! :)

Danke, verfolge die Setlists auch und bin gespannt, was er uns in Berlin präsentiert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2016 11:33 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 01.02.2003 11:51
Beiträge: 1274
Hier noch ein paar Anekdoten zum Konzert am Samstag in Winterbach.
Die Halle war genau die richtige Größe, wenngleich sehr warm... Den Support, Markus Rill hatten wir nur das Ende mitbekommen da wir noch in einem tollen Restaurant gut gegessen haben (viele Grüße an Wendy und Jerseylady :) ). Was ich aber am Ende gehört habe gefiel mir sehr gut, im November spielt er Solo-Akusik auch bei uns in der Nähe (26.11. in Homburg) , wahrscheinlich werde ich dort zugange sein.

Southside Johnny begann mit den Jukes um kurz nach 21 Uhr ein Konzert welches sich angefühlt hatte wie eine einzige Dampfwalze die über alle niederwalzte. Ich denke viele aus dem Forum waren bei den vergangenen Konzerten im Norden zugange und kennen diesen Effekt, ich war allerdings Neuling was Southside Konzerte angeht (er darf ruhig öfter in den Südwesten kommen!).
Die Setlist war eine tolle Mischung aus alten Songs, Covers und 4 neuen Songs der Platte "Soultime", welche ich hiermit jedem ans Herz legen möchte :) Southside meinte als er die Bühne trat "That was great, the music that follows now won't be that good" :mrgreen:

Als Schlagzeuger habe ich natürlich auch sehr auf die Rhythmusgruppe geachtet, welche einen schönen Souligen Groove hinlegte, gerade bei den Solos klang das was im Hintergrund geschah genauso beeindruckend wie die Solos selbst.

Southside selbst war sehr gut drauf und versuchte immer wieder "Winterbach" richtig auszusprechen. Das gipfelte dann am Ende darin das er bei "I Don't Wanna Go Home" endlich beim Entziffern von "Bach" merkte das man es ausspricht wie den Komponisten. Darauf folgte vom Keyboarder die "Winter-Bach 2 Part Invention in F accompaniment" :mrgreen:

Neben den "üblichen" Bruce Covern, die man von Southside wohl eher (wenn auch nicht garantiert) zu hören bekommt als von Bruce selbst, gab es auch andere tolle Covers von Steve Van Zandt, Tom Waits (ganz große Version von "Gin Soaked Boy") oder Aretha Franklin.

Hier mal ein kurzer Bogen zu Bruce eingefügt: Man hat dem ganzen angemerkt das Bruce und Southside aus der gleichen Ecke kommen und zusammen angefangen hatten, der "Boardwalk" Sound ist immer noch da. Bruce's erste LP hatte noch viele Folkeinflüsse, mit "The Wild & The Innocent & The Street Shuffle" (Musikalisch immer noch meine Nr.1 von Bruce) hatte er dann den Asbury Sound bei sich integriert, gerade die Jazz und Funkeinflüsse bei "E Street Shuffle" oder "Kitty's Back" sowie diesen melancholischen Sound ala "Wild Billy's Circus Story" machen dies sehr deutlich. Die Besetzung mit Vinnie Lopez bzw Ernest Carter und Dave Sancious lebten das auch live sehr aus. Als Max und Roy dann der Band beitraten wurde der E Street Sound weiterentwickelt, entfernte sich aber ein Stück weit von diesem "Boardwalk" Sound, gerade nach "The River" ist er eher vereinzelt aufgeblitzt (zB "Girls In Their Summer Clothes"). Das ist nicht als Kritik zu verstehen, sondern eher eine Festellung, der "Aufbruch" von Bruce den er mit "Born To Run" immer thematisierte fand also nicht nur textlich sondern auch musikalisch statt. Southside dagegen ist im großen und ganzen bei dem Sound geblieben, nicht ohne als mal ein paar Dinge zu wagen, zB die eher fragwürdige Disco LP "Trash It Up" von Nile Rodgers produziert, danach fand er aber wieder "in die Spur" und nur das Album "Better Days" zeugen davon.

Leider weiß ich den Titel nicht mehr wo der Keyboarder als "zweiter Drummer" fungierte, vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen, denn das fand ich das Highlight. Ebenso "Walk Away Renée" welches mit Zitaten von "Pretty Flamingo" und "Strange, Strange Feeling" angereichert wurde.
Davor gab es unter anderem einen meiner zwei Favoriten des neuen Albums in Form von "Spinning", den anderen ("The Heart Always Knows", eine tolle Ballade) leider nicht.
Danach war mit der Block eher zum Luft holen mir ein Song zu lang, aber in einem 2-Stunden Set wo es vorher nur Vollgas vorraus ging auch angebracht. Aber mit "Cadillac Jack" und "Trapped Again" ging es schon weiter, "The Fever" habe ich ewig nicht mehr gehört, brauchte ich bis zum Refrain es zu erkennen :oops:

"I Don't Want To Go Home" beendete mit der schon erwähnten Improvisation das Set und mit "Working Too Hard" ging die Party weiter bevor man mit einem getragenen "Hearts Of Stone" einen grandiosen Abend beschloss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2016 13:53 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2003 15:13
Beiträge: 1097
Wow, vielen Dank für den langen Bericht, drumdani! Fast so schön, als wär man selbst dabei gewesen. Schade, dass er nicht etwas weiter südöstlich gespielt hat.

Schön auch Deine Ausführungen zum Boardwalk-Sound. Ich kann mich erinnern, dass "The wild, the innocent & the E Street shuffle" mein zweites oder drittes Album war. Richtig kapiert hatte ich es erst viele Jahre später, im heißen Sommer 2003. Da wurde dieses Album zu einem meiner Favoriten. Warum ich mir erst damals einen heißen Sommer in New Jersey vorstellen konnte... keine Ahnung. Jedenfalls hatte es klick gemacht und ich empfinde es ähnlich wie Du als den Link zwischen Bruce und Southside. Den wiederum hab ich 1992 zum ersten Mal erleben dürfen, zuletzt 2004 in Osnabrück. Immer ein Erlebnis und faszinierend, wie spontan (und gut) seine Band reagieren kann. Besonders da es ja nicht immer dieselben Bandmitglieder sind.

Markus Rill trage ich nach, dass er mal bei einer anderen Lieblingsband von mir Support war und alle einigermaßen aufmerksam gelauscht haben. Als dann der Hauptact kam, stand er im Publikum und hat die ganze Zeit mit einem Kumpel lauthals geratscht und gelacht. Seitdem ist dieser Depp bei mir unten durch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2016 14:11 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 01.02.2003 11:51
Beiträge: 1274
Tommy Soprano hat geschrieben:
Markus Rill trage ich nach, dass er mal bei einer anderen Lieblingsband von mir Support war und alle einigermaßen aufmerksam gelauscht haben. Als dann der Hauptact kam, stand er im Publikum und hat die ganze Zeit mit einem Kumpel lauthals geratscht und gelacht. Seitdem ist dieser Depp bei mir unten durch.

OK, ist ein Argument ;)

Danke für die Blumen. Mir kam Southside ein bisschen so vor als habe er, wie Bruce, von James Brown gelernt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2016 16:51 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2002 15:01
Beiträge: 9244
Wohnort: Tirol
Oh, toller Bericht - danke drumdani! :)
Das trifft es ziemlich gut und so detailliert könnte ich es gar nicht schildern.

Hast du sehr gut geschrieben und schön, dass du mal wieder ausführlicher berichtet hast.
Jo, wir hatten eine schöne Zeit und ich muss sagen, die Fahrt nach Winterbach (wherever that is :wink: ) hat sich mehr als gelohnt.

War wirklich Asbury Feeling! :D

Tommy Soprano hat geschrieben:

Markus Rill trage ich nach, dass er mal bei einer anderen Lieblingsband von mir Support war und alle einigermaßen aufmerksam gelauscht haben. Als dann der Hauptact kam, stand er im Publikum und hat die ganze Zeit mit einem Kumpel lauthals geratscht und gelacht. Seitdem ist dieser Depp bei mir unten durch.


Genauso hat es mir auch eine Freundin geschildert. Jo, das ist nun nicht gerade toll.

Ich hab Markus Rill vorher einmal gehört, als b.o.s.s. (Treml und Schuier) einen speziellen und sehr schönen Tribute Abend anläßlich Bruces 65sten gemacht haben. Da hat er mitgewirkt und ich war sehr positiv überrascht.

Was ich im Vorprogramm diesen Samstag noch hören konnte, klang auch sehr gut. Aber natürlich können solche Erlebnisse, wie du sie geschildert hast, den Gesamteindruck eines Künstlers wieder stark beeinträchtigen.

_________________
prisoner of rock'n roll


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2016 17:23 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 01.02.2003 11:51
Beiträge: 1274
Biddeschön Jerseylady, kein Thems, hab versucht es kurz zu halten :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2016 19:51 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2002 15:01
Beiträge: 9244
Wohnort: Tirol
drumdani hat geschrieben:
Biddeschön Jerseylady, kein Thems, hab versucht es kurz zu halten :mrgreen:


Sehr schön. Da wäre ich ja noch auf die extended version gespannt gewesen. :wink:

_________________
prisoner of rock'n roll


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2016 20:14 
Junior Member
Junior Member

Registriert: 14.04.2013 20:09
Beiträge: 92
Wohnort: Hannover
Geschlecht: Männlich
Klasse Konzert in Hamburg!
Southside Johnny spielte von 20:05 - 22:10.Kein Vorprogramm in Hamburg!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2016 20:14 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2002 00:12
Beiträge: 393
Wohnort: Unterfranken
Tommy Soprano hat geschrieben:
....
Markus Rill trage ich nach, dass er mal bei einer anderen Lieblingsband von mir Support war und alle einigermaßen aufmerksam gelauscht haben. Als dann der Hauptact kam, stand er im Publikum und hat die ganze Zeit mit einem Kumpel lauthals geratscht und gelacht. Seitdem ist dieser Depp bei mir unten durch.

Jetzt musste ich grad mal grinsen: Genauso ging es mir nämlich auch mal bei einem Konzert (ich vermute mal, jerseylady meinte oben mich). Musikalisch gefällt er mir gut, aber an seinem Benehmen anderen Musikerkollegen gegenüber muss er noch hart arbeiten. Dauergeschwätz im Publikum find' ich ja grundsätzlich respektlos, aber von einem Musiker sollte sowas eigentlich gar nicht kommen. Ging mir vor ein, zwei Jahren so, als ich der Band auf der Bühne lauschen wollte und er sich mit seinen Kumpels hinter mir nicht gerade gedämpft unterhielt. Verärgert hab ich mich umgedreht und um Ruhe oder eine andere Platzwahl fürs Schwätzchen gebeten. Warn zwar dann still, aber hinter die Ohren geschrieben hat er sich's wohl nicht. :roll: :mrgreen: :tomato
Mann soll es nicht glauben. Toller Kollege.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2016 20:28 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2003 15:13
Beiträge: 1097
Dann scheint er nicht lernfähig zu sein. Mein Erlebnis war 1998 oder 1999. Die Hauptband waren übrigens die herrlichen Hazeldine.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2016 20:47 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 01.02.2003 11:51
Beiträge: 1274
jerseylady hat geschrieben:
drumdani hat geschrieben:
Biddeschön Jerseylady, kein Thems, hab versucht es kurz zu halten :mrgreen:


Sehr schön. Da wäre ich ja noch auf die extended version gespannt gewesen. :wink:


Kurz und knapp passt sonst dauerts Schreiben und Lesen länger als das Konzert :shock:

Das Einzige was ich noch hoffe das Mister Southside weiterhin so tolle Konzerte, auch gerne öfter im Südwesten, spielt und 2018 zum 35th anniversary die komplette Trash It Up spielt :mrgreen:


Zuletzt geändert von drumdani am 09.05.2016 21:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2016 20:52 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2002 00:12
Beiträge: 393
Wohnort: Unterfranken
Tommy Soprano hat geschrieben:
Dann scheint er nicht lernfähig zu sein. Mein Erlebnis war 1998 oder 1999...
...obwohl - vielleicht ist er's doch - ich muss sagen, bei Southside hab ich ihn nicht schwätzen hören. :mrgreen:
- Allerdings stand er auch nicht in meiner Nähe. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2016 21:06 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2003 15:13
Beiträge: 1097
Bei so was bin ich kompromisslos und unversöhnlich. Der wär doch der erste, der sich über laut quatschende Gäste beschweren würde. Nö, den mag ich nicht mehr 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.2016 22:57 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2002 15:01
Beiträge: 9244
Wohnort: Tirol
Wendy hat geschrieben:
Jetzt musste ich grad mal grinsen: Genauso ging es mir nämlich auch mal bei einem Konzert (ich vermute mal, jerseylady meinte oben mich).


Richtig vermutet. :wink:

_________________
prisoner of rock'n roll


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.05.2016 08:32 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 24.07.2008 14:58
Beiträge: 5075
Wohnort: bei Berlin
Geschlecht: Männlich
Sehr schönes Konzert gestern Abend in Berlin! Pünktlich um 20:10 Uhr (bis 22:20 Uhr) ging es los, ohne lästige Vorband, dafür mit einer altmodischen (und daher um so schöneren) Ansage von einer realen Person, dass jetzt SJ auf die Bühne kommen werden. Weniger schön war, dass genau hinter mir ein ziemlicher Idiot stand, der schon nach dem ersten Song, als Johnny gerade kurz begrüßen wollte, reingebrüllt hat: "Don´t talk! Just do your job and sing!" Johnny hat ihm dann, als sich das wiederholte angemessen den Stinkefinger gezeigt, dennoch hat der Typ immer wieder dieses "Don´t talk" reingebrüllt. Dann hat der auch noch dem Organisten, während dieser seinen ersten Solo-Gesangspart hatte, angebrüllt: "What's that shit?", sodass der Organist während des Singens ein "Ah, shut up" dazwischengeschoben hat. Es gibt schon wirklich sehr bescheuerte Menschen da draußen! :shock:

Die (kleine) Columbia-Halle war gut bis sehr gut gefüllt, aber nicht annähernd ausverkauft. Und dennoch war ich überrascht, dass doch sehr viele die Texte kannten und lauthals mitgesungen haben. Natürlich gab es sehr viele Bruce-Shirts zu sehen, aber Johnny hat ihn mit keinem Wort erwähnt, was ja auch vollkommen in Ordnung ist. Dafür gab es aber "Talk to Me" und "The Fever" gleich hintereinander im Doppelpack.

Am besten haben mir die drei Bläser gefallen. Vor allem der Posaunist, der sah aus wie Catweazle (sofern jemand den noch aus seiner Kindheit kennt :) ). Da wünschte ich mir, Bruce würde auch wieder mit den E Street Horns auftreten. Die hatten so viel Spaß auf der Bühne und wie ja auch bei Bruce hatte man tatsächlich das Gefühl, die machen Musik aus purer Freude. Alle waren extrem lässig und gut drauf.

Ach ja, weiß nicht, ob es das auch bei anderen Shows gab. Nach dem 7. oder 8. Song hat er kräftig Werbung gemacht für sein neues Album und hat die CD dann einem jungen Mann ganz vorne geschenkt, der das Album noch nicht besaß und behauptet hat, seine Frau wäre zu Hause und würde die Kinder hüten. Das war dann der Running Gag des Abends, weil Johnny immer wieder Anspielungen gemacht hat, die Frau hätte ihn nur glauben lassen, sie würde auf die Kinder aufpassen. In Wirklichkeit würde sie was ganz anderes machen :wink: . War echt lustig, ohne gleich wieder anrüchig oder lächerlich zu sein.

Insgesamt ein ganz toller Abend. Diesr Rock 'n Soul macht einfach gute Laune und die Jungs da auf der Bühne sind alle Vollblutmusiker, die eine Intensität und positive Stimmung verbreiten, die einfach ansteckend ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de