Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 19.01.2020 23:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 694 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 ... 47  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.06.2012 21:52 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13242
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
GUN – BREAK THE SILENCE

Am 15.06.2012 erscheint nach 14 Jahren Pause, das neue Album der schottischen Band GUN. Auf “Break the Silence” finden sich erstklassige, unverkrampfte, frische Rocksongs produziert von Dave Eringa (u.a. Manic Street Preachers). “Break the Silence” beinhaltet 11 Songs.
Musicreviews.de schreibt: „Break The Silence“ kommt tatsächlich einer Wiedergeburt gleich und ist nur insofern aufdringlich, da GUN ausnahmslos Hymnen geschrieben haben, die jedem Freund des britischen Pop bis Rock gefallen dürften. Dass die Gruppe hörbar ohne Kalkül aufspielt und frisch klingt, kommt einer kleinen Überraschung gleich – Quelle.
RELEASE: 15. Juni 2012 / GENRE: Rock

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.06.2012 12:07 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13242
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
Muddy Waters & The Rolling Stones – Live at the Checkerboard Lounge (DVD & Audio CD)

Am 22. November 1981, inmitten ihrer Mammut-Tournee durch die USA, kamen die Rolling Stones in Chicago an, um dort drei Nächte hintereinander im Rosemont Horizon zu spielen. Als Band, die bereits seit Langem vom Chicago Blues beeinflusst war, besuchten die Stones dabei auch Muddy Waters legendären Club The Checkerboard Lounge, um dem berühmten Bluesmusiker beim Spielen zuzuschauen. Es dauerte nicht lange, da standen Mick Jagger, Keith Richards, Ronnie Wood und Ian Stewart selbst mit auf der Bühne, später folgten ihnen auch noch Buddy Guy und Lefty Dizz. Ein wahrhaft einzigartiges Spektakel, das glücklicherweise von Kameras für die Nachwelt festgehalten wurde. Die Aufnahmen wurden jetzt auf Grundlage des Originalmaterials restauriert und von Bob Clearmountain gemischt und gemastert, sodass diese wundervolle Blues-Nacht nun erstmals als offizielle Veröffentlichung erhältlich ist. Besetzung:
Muddy Waters (Gesang, Gitarre), Mick Jagger (Gesang), Keith Richards (Gitarre), Ronnie Wood (Gitarre), Ian Stewart (Piano), Buddy Guy (Gesang, Gitarre), Lefty Dizz (Gesang, Gitarre), Junior Wells (Mundharmonika,Gesang), George Buford (Mundharmonika), Lovie Lee (Piano), Earnest Johnson (Bass), Ray Allison (Schlagzeug), John Primer (Gitarre), Rick Kreher (Gitarre) und Nick Charles (Bass).
RELEASE: 6. Juli 2012 / GENRE: Rock

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.06.2012 16:53 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2003 18:54
Beiträge: 7335
Wohnort: Siegen / NRW
Geschlecht: Männlich
Danke für den Tipp, ist schon bestellt !

_________________
"Streicht 'n kessen Darm, der Junge!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.07.2012 08:13 
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2003 16:29
Beiträge: 675
Wohnort: fast-Hessen
Bild





Bin gestern zufällig darauf gestossen. Die Stimme kam mir irgendwie bekannt vor. Hab dann später gemerkt an wen sie mich erinnert:


_________________
----------
between our dreams and actions lies this world


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.07.2012 14:46 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13242
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Floyd hat geschrieben:
Bild
GUN – BREAK THE SILENCE

Am 15.06.2012 erscheint nach 14 Jahren Pause, das neue Album der schottischen Band GUN. Auf “Break the Silence” finden sich erstklassige, unverkrampfte, frische Rocksongs produziert von Dave Eringa (u.a. Manic Street Preachers). “Break the Silence” beinhaltet 11 Songs.
Musicreviews.de schreibt: „Break The Silence“ kommt tatsächlich einer Wiedergeburt gleich und ist nur insofern aufdringlich, da GUN ausnahmslos Hymnen geschrieben haben, die jedem Freund des britischen Pop bis Rock gefallen dürften. Dass die Gruppe hörbar ohne Kalkül aufspielt und frisch klingt, kommt einer kleinen Überraschung gleich – Quelle.
RELEASE: 15. Juni 2012 / GENRE: Rock

GUN - LIVE AT THE ELECTRIC CIRCUS, EDINBURGH (SCOTLAND) - ALBUM RELEASE PARTY vom Samstag, 30. Juni 2012


_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.08.2012 14:33 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13242
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
HANK WILLIAMS JR. – OLD SCHOOL NEW RULES

The twelve-song album, Old School New Rules, includes a duet with Brad Paisley on “I m Gonna Get Drunk And Play Hank Williams” as well as a new duet with the legendary Merle Haggard on his classic “I Think I ll Just Sit Here and Drink. ” The 2012 album also includes Williams first single in several years, “That Ain t Good. ”
“I m excited about this album, ” Hank said. “I m definitely “Old School, ” and I am making music with “New Rules. ” People know I m gonna say exactly what I think and this album is exactly that. ”
Old School, New Rules is the first album on Hank Williams, Jr. s new label imprint, Bocephus Records, with a licensing deal with Blaster Records under a Warner Music Nashville distribution deal.
RELEASE: 26. Juni 2012 / GENRE: Country, Rock

### ### ###

Bild
BLACKBERRY SMOKE – THE WHIPPOORWILL

Am 14. August 2012 erscheint das neue Album der aus Atlanta, GA stammenden Southern-Rock-Formation “Blackberry Smoke”. Die Blackberrys haben in der Vergangeneheit als Support Act der Zac Brown Band, ZZ Top und Lynyrd Skynard fungiert. “The Whippoorwill” ist das dritte Studioalbum der Band.
RELEASE: 14. August 2012 / GENRE: Southernrock

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.08.2012 18:42 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2006 11:46
Beiträge: 1158
Wohnort: Rheinland
Andibuss hat geschrieben:
Einer meiner absoluten Favoriten: JJ Grey & Mofro. Southern Blues-Soul-Swamp-Funk-Rock. Der Stil ist unbeschreiblich und unverwechselbar. Die CDs allesamt eine KLasse für sich. Als Einstieg lohnt sich die aktuelle Live CD+DVD Brighter Days:

Country Ghetto:


Dirtfloorcracker:


Lochloosa


Und hier noch eine Mini-Doku mit einzelnen Stücken:



Ich hatte ja schon einmal auf JJ Grey & Mofro hingewiesen (s. Zitat). Jetzt kommt der gute JJ mit seiner Band noch einmal nach Deuschland, nämlich am 15.11. nach Köln und am 16.11. nach Berlin. Es lohnt sich sehr - vor allem weil die Tickets nicht einmal ein Viertel von Bruce kosten (nur Eventim schlägt natürlich wieder deutlich drauf). Dringende Empfehlung!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.08.2012 14:09 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13242
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
BLOC PARTY – FOUR

Es noch nicht lange her, als die weltweite Fanschar um Bloc Party’s Auflösung bangte. So markiert nun die Veröffentlichung von Bloc Party’s viertem Album Four Ende August eine triumphale und lang erwartete Rückkehr einer der wichtigsten und einflussreichsten Bands britischer Rockmusik der letzten Dekade.
Angeregt durch den gemeinsamen Wunsch, ihre musikalische Verwandtschaft wieder zu beleben, begannen Kele, Russell, Gordon und Matt im Winter 2011 die Studioaufnahmen in New York.
Gemeinsam mit Produzent Alex Newport (Death Cab For Cutie, The Mars Volta) gelang es ihnen die Leidenschaft und Energie – die jeder kennt der die Band bereits live erleben konnte – zu entfachen und die Magie ihrer angeborenen musikalischen Chemie zu reanimieren.
“The record is the sound of four people in a room, loving what they do and doing it to the best of their ability. It is the sound that only the four of us could make, and I am prouder of it than any record we have ever made”, erklärt Kele.
So liefert auch die erste Single “Octopus” den Klang einer wegweisenden wie hungrigen Band, die dem Zeitgeist stets einen Schritt voraus scheint. Dabei birgt die Single genau das richtige Maß an nuanciertem Drive: Temperamentvoll und kompromisslos im unverwechselbaren Bloc Party Sound.
Bevor Bloc Party beim Melt! Festival diesen Jahres erstmalig wieder in Deutschland auf der Bühne standen, steuern sie passend zu der 15. Jubiläumsausgabe ihr Präsent bei: die brandneue Single “Octopus” im RAC Remix (Remix Artist Collective) als offizielle Melt!-Hymne 2012.
RELEASE: 24. August 2012 / GENRE: Rock

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.08.2012 16:05 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 24.03.2005 16:41
Beiträge: 1864
Geschlecht: Männlich
Floyd hat geschrieben:
Bild
GUN – BREAK THE SILENCE

Am 15.06.2012 erscheint nach 14 Jahren Pause, das neue Album der schottischen Band GUN. Auf “Break the Silence” finden sich erstklassige, unverkrampfte, frische Rocksongs produziert von Dave Eringa (u.a. Manic Street Preachers). “Break the Silence” beinhaltet 11 Songs.
Musicreviews.de schreibt: „Break The Silence“ kommt tatsächlich einer Wiedergeburt gleich und ist nur insofern aufdringlich, da GUN ausnahmslos Hymnen geschrieben haben, die jedem Freund des britischen Pop bis Rock gefallen dürften. Dass die Gruppe hörbar ohne Kalkül aufspielt und frisch klingt, kommt einer kleinen Überraschung gleich – Quelle.
RELEASE: 15. Juni 2012 / GENRE: Rock


Mmmmmmh !
War ja selbst mal großer GUN-Fan, aber ohne Mark Rankin sind die irgendwie nichts mehr ....
Was macht der eigentlich jetzt ???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.08.2012 12:46 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13242
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Kelly hat geschrieben:
Mmmmmmh !
War ja selbst mal großer GUN-Fan, aber ohne Mark Rankin sind die irgendwie nichts mehr ....
Was macht der eigentlich jetzt ???

Mark ist bei einer Londoner Plattenfirma (Mercury - glaub ich) und sucht Talente.
GUN sind immer noch klasse. Ein Freund war bei der Plattenreleaseparty in Edinburgh. Das Konzert war der Hammer - ich durfte einige Videos sehen

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.08.2012 12:47 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13242
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
LYNYRD SKYNYRD – LAST OF A DYIN’ BREED

Drei Jahre nach “God & Guns” erscheint das 13. Studioalbum der Southern-Rock Formation Lynyrd Skynyrd. Auf “Last of a Dyin’ Breed” findet man 15 tolle Songs die sofort ins Ohr gehen. Leider ist als einzig verbleibendes Gründungsmitglied nur noch Gary Rossington mit von der Partie. Whiskey-Soda.de berichtet: “Da sind erstaunlich viele Nummern mit Ohrwurm-Charakter dabei, aber kaum ein Langweiler. Damit ist auch “Last Of A Dyin’ Breed” wieder ein richtig gutes Album geworden. Hoffentlich nicht das letzte seiner Art.”
RELEASE: 17. August 2012 / GENRE: Rock

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.08.2012 13:18 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13242
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
JIMMY CLIFF – REBIRTH

Der legendäre Jimmy Cliff veröffentlicht mit Rebirth ein neues Album, das erste seit 7 Jahren. Bei diesem Album hat der Reggae-Superstar mit dem Grammy-ausgezeichneten Produzenten sowie Punk-Legende Tim Armstrong zusammengearbeitet, der das Album produziert hat. Rebirth umfasst 13 Tracks in typischer Jimmy Cliff-Manier inkl. der Single “One More” sowie ausgewählten Cover-Versionen von The Clash’s “The Guns of Brixton” und Rancid’s “Ruby Soho”. Ein tolles Sommeralbum, auch wenn die Sonne nicht scheint.
RELEASE: 20. Juli 2012 / GENRE: Reggae, Rock, Pop

Welt Online schreibt:
Zitat:
Jimmy Cliff: "Rebirth" (Trojan) - Von der einzigen und wahren Liebe sang Bob Marley in "One Love" im Sommer 1977, als die Punks durch London fegten. Jimmy Cliff stimmt 35 Jahre später eine Paraphrase an. "One More" spielt in Gedanken durch, was sich mit einer Kugel mehr im Lauf so alles tun ließe.

Bob Marley starb als Heiliger und ließ den Reggae in der Welt zurück als geistliche Musik. So sehr die Punks sich früher um den Reggae auch bemühten, das Rebellische verrauchte in Studentenküchen und auf Straßenfesten. Jimmy Cliff ist noch am Leben, 64 Jahre alt und unversöhnlich. Als in London im vergangenen Sommer wieder Straßen brannten, als sogar die Araber den Aufstand probten, nahm er "Guns Of Brixton" von The Clash auf, einen Klassiker des Reggaepunk. Ein Jahr hat es gedauert, bis "Rebirth", ein ganzes Album, fertig war: die Wiedergeburt des Sängers, der schon drohend gegen den Vietnam-Krieg angesungen hatte.

Jimmy Cliff war der Marihuana-Ritter Ivanhoe im Film "The Harder They Come", ein Rebell ohne Grund. Er wurde Moslem, weil die Rasta-Religion ihm zu beschränkt war. Und nun hat er sich mit einem Altpunk eingelassen, mit Tim Armstrong von Rancid an den Reglern. Jimmy Cliff durchmisst nunmehr den Reggae in seiner Geschichte, von Ska bis Dancehall, für die altehrwürdige Plattenfirma Trojan Records, der es nie um Liebe ging, dafür immer um Haltung. +++++
Quelle: http://www.welt.de/print/welt_kompakt/k ... wuchs.html

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.08.2012 12:40 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13242
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
MARK KNOPFLER – PRIVATEERING

Nachdem er sich bei der diesjährigen Verleihung der Ivor-Novello-Awards über einen Lifetime Achievement Award freuen konnte, den wichtigsten Songwriter-Preis in Großbritannien, meldet sich Mark Knopfler diesen Herbst mit seinem achten Soloalbum zurück: Privateering.
Die Fans dürfen sich dabei auf eine Extraportion freuen: Es handelt sich bei dem kommenden Longplayer um das erste Doppelalbum des 62-Jährigen. Auf Privateering präsentiert Knopfler 20 brandneue Songs, die auf beiden Seiten des Atlantiks verwurzelt bzw. in einer Vielzahl von Genres verortet sind, so gibt es zum Beispiel viele neue Blues-Tracks aus der Feder der Dire-Straits-Ikone.
Insgesamt ist Privateering ein durch und durch gefühlvolles Album, für das Knopfler eine Reihe der weltbesten Musiker ins Studio gebeten hat. Denn neben derjenigen Band, mit der er nun schon seit geraumer Zeit zusammenarbeitet, zählen zu den sorgfältig ausgewählten Albumgästen auch Kim Wilson (Harp) von den Fabulous Thunderbirds, Tim O’Brien (Mandoline), die Sängerin Ruth Moody von The Wailin’ Jennys, Paul Franklin (Pedal-Steel-Gitarre) und der Schotte Phil Cunningham (Akkordeon). Darüber hinaus wurde er bei der Arbeit in seinen eigenen British Grove Studios in London von folgenden Musikern unterstützt: Richard Bennett (Gitarre), Jim Cox (Klavier), Guy Fletcher (Keyboard), John McCusker (Geige), Mike McGoldrick (Flöten), Glenn Worf (Bass) und Ian Thomas (Schlagzeug). Auch hinter den Reglern stand Knopfler wieder einmal selbst, wie schon beim erfolgreichen Vorgänger Get Lucky unterstützt von den beiden Co-Produzenten Guy Fletcher und Chuck Ainlay.
Mark Knopfler zählt zu den größten und einflussreichsten Musikern unserer Zeit. Der einstige Kopf und Gründer der Dire Straits, bekannt für sein einzigartiges Gitarrenspiel, hat im Verlauf seiner Karriere über 135 Millionen Alben verkauft und neben dem jüngst verliehenen Lifetime Achievement Award und etlichen anderen Preisen über ein halbes Dutzend Grammy-Awards gewonnen. Während er schon vor der Jahrtausendwende den britischen Verdienstorden OBE verliehen bekam, wurde sogar eine auf Madagaskar entdeckte Dinosaurierart nach ihm benannt („Masiakasaurus knopfleri“). Sein letztes Album Get Lucky aus dem Jahr 2009 ging in Deutschland auf Platz #2 der Media-Control-Charts, eroberte die Top-10 in einem Dutzend weiterer Länder (so z.B. in England, Österreich, Schweiz, Holland, Schweden, Dänemark etc.) und wurde hierzulande als eines der fünfzig meistverkauften Alben des Jahres binnen kürzester Zeit mit Gold ausgezeichnet.
RELEASE: 31. August 2012 / GENRE: Rock, Country, Pop

### ### ###

Bild
MATCHBOX TWENTY – NORTH

Nördlich – eine Himmelsrichtung. Eine Ortsbestimmung. Ein Markstein für Entwicklungen – und eine Richtung, die man einschlägt. North ist der Titel des vierten Matchbox Twenty-Albums und des ersten nach fünf Jahren. Und in dieser Dekade ist es das erste Matchbox Twenty-Album, das mit durchweg neuem Songmaterial aufwartet. Wie der Titel des Albums beschreiben die 12 Songs eine neue Richtung, einen sorgsam ausgewählten Pfad, der gekonnte Melodiosität mit hintergründigem Humor kombiniert. Obendrein definiert North eine neue Ordnung in der Welt von Matchbox Twenty, die zu einem engerem Zusammenhalt der Band geführt hat, als es ihn in 17 Jahren Bandgeschichte bisher gab.
RELEASE: 31. August 2012 / GENRE: Rock, Pop

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.09.2012 15:08 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13242
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
CALEXICO - ALGIERS

Algiers heißt das mit Spannung erwartete sechste Studioalbum der Band aus Tucson, Arizona. Mit der Namensgebung gehen Calexico aber keineswegs auf den jüngsten “arabischen Frühling” ein.
Pate stand stattdessen ein Stadtteil von New Orleans, in den sich die Musiker mit Stammproduzent Craig Schumacher zurückzogen um neue Luft, neue Inspiration und neue Eindrücke zu schöpfen.
Wer jetzt befürchtet, dass das neue Album wie eine folkloristische Mississippi Suppe klingt, kann sich beruhigen. Die kalte winterliche Wüste Arizonas mit der drückenden Schwüle von New Orleans einzutauschen, führte zu keinem dramatischen Kurswechsel der beiden Musiker.
So wie sich auf dem Cover blaue Wellen vor einem wüstenartigen Hintergrund abheben, so bringt Algiers Leben in den Sound der Band.
Algiers hat alles, was man sich von einem Calexico Album wünscht.
In seinem Kern ist es die vielleicht erste Platte, seit der allerersten, die die Herren John Convertino und Joey Burns komplett frei von jeglichen Zwängen aufgenommen haben.
Diese Ruhe, diese vollständige Rückbesinnung auf gegenseitige Verlässlichkeit, die schwingt in jedem einzelnen dieser 12 Songs mit.
Das Album atmet die tiefe Entspanntheit aus dem Aufnahmeprozess, und doch ist es so dringlich, dunkel und wütend wie kein anderes Calexico Album davor.
RELEASE: 7. September 2012 / GENRE: ROCK, COUNTRY, FOLK

### ### ###

Bild
DAVE MATTHEWS BAND - AWAY FROM THE WORLD

Dave Matthews Band recorded Away From The World with Steve Lillywhite, who produced its first three studio records Under The Table And Dreaming, Crash and Before These Crowded Streets.
Dave Matthews Band comprising Carter Beauford (drums), Stefan Lessard (bass), Dave Matthews (vocals, guitar) and Boyd Tinsley (violin) has sold a collective 37 million CDs and DVDs combined. Big Whiskey and the GrooGrux King debuted at No. 1 on The Billboard 200 in 2009, making Dave Matthews Band one of only two groups in chart history to have five consecutive studio albums enter atop the chart. The band was the biggest ticket seller worldwide of the past decade and has sold over 17 million tickets since its inception.
RELEASE: 11. September 2012 / GENRE: ROCK, POP

### ### ###

Bild
THE AVETT BROTHERS - CARPENTER

The Avett Brothers' style of alternately frenetic and swoony, frequently bluegrass-infused folk-rock has penetrated the public consciousness to the point where Seth and Scott Avett appear to be on the brink of superstardom. Peers such as Mumford & Sons and The Lumineers have already broken through in a big way, and neither band packs the Avetts' knack for wrapping catchy music around a poignant center. New Record 'Carpenters' Out on Sept. 11.
RELEASE: 11. September 2012 / GENRE: COUNTRY, POP, ROCK, AMERICANA

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.09.2012 12:59 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 11:13
Beiträge: 13242
Wohnort: BY
Geschlecht: Männlich
Bild
THE KILLERS – BATTLE BORN

Mit weltweit über 15 Millionen verkauften Alben und diversen Hitsingles gehören The Killers zu den erfolgreichsten Rockbands der Welt. Songs wie “Somebody Told Me”, “Mr. Brightside” und das mit Gold ausgezeichnete Human sind zu modernen Klassikern geworden. Das neue Album wurde gemeinsam mit dem Produzenten-Dream-Team Daniel Lanois, Steve Lillywhite, Damian Taylor, Stuart Price und Brendan O’Brien aufgenommen. Dabei ging es der Band auch darum, jene Kraft, die sie zu einer der eindrucksvollsten Live-Bands unserer Zeit macht, als roten Faden in das Album einzubringen. Die Gitarren sind schwerer, das Schlagzeug kraftvoller, der Gesang fordernder – das Album ist eine Quintessenz der Killers, und sie klingen größer und besser als jemals zuvor.
RELEASE: 14. September 2012 / GENRE: ROCK / POP

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 694 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 ... 47  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de