Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 17.06.2021 07:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 403 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.04.2013 11:07 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2005 08:48
Beiträge: 7948
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Männlich
Geronimo hat geschrieben:
Anhand des Trailers gehe ich aber von einer äusserst freien,um nicht zu sagen,eigenwilligen,Verfilmung aus.
Das ist auch mein Eindruck.

_________________
http://dienachtderlebendentexte.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.04.2013 10:35 
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2012 12:50
Beiträge: 529
Wohnort: Itzehoe
Geschlecht: Männlich
Die Jury von John Grisham
Buch ist wie bei fast allen Verfilmungen um einiges ausführlicher aber das Ende haben sie im Film m. E. gewaltiger hinbekommen. Das Buch endet weitaus weniger spektakulär!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.04.2013 08:32 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 17.04.2009 07:29
Beiträge: 1772
Wohnort: VS
Geschlecht: Weiblich
Jussi Adler Olsen - Das Alphabethaus

Der ersten Teil des Buches, also die Zeit im Alphabethaus und die Flucht usw., hat mir hervorragend gefallen.
Anders stellte es sich dann im zweiten Teil dar. Ich fand es etwas zäh und vor allem hab ich mich gefragt, warum er seinen Freund
nicht schon eher gesucht hat und darauf erst mal 27 Jahre gewartet hat. Die Erkenntnisse hätte er zu einer früheren Zeit schon gewinnen
können.
Insgesamt war es ganz okay.


Dublin Street

Netter Liebesroman, wobei mich die sehr ausführlichen Sexbeschreibungen irgendwann genervt haben. Aber da die Handlung drumrum war echt gut.
Insgesamt ein wenig anspruchsvoller Liebesroman, den man mal so geschwind liest :wink:.


Grimms Märchen - Teil 1

Bin ich grad dran. Die ersten paar Märchen/Gleichnisse etc. hab ich durch. Zum Teil echt derb und wahrlich nicht kindergeeignet.

_________________
Wenn ich ein Vogel wäre, wüsste ich genau wen ich als Erstes anscheissen würde!


Ludwigshafen '03
Frankfurt '05
Mannheim '07
Hamburg '08
Wien '09
New York, Madison Square Garden 07.11./08.11.2009
Frankfurt 25.05.2012
Wien 12.07.2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.05.2013 16:03 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 17.04.2009 07:29
Beiträge: 1772
Wohnort: VS
Geschlecht: Weiblich
Schade, ich bin wohl leider zur Zeit die einzige, die hier was einstellt. Dabei habe ich auch ganz gerne Tipps von guten Büchern.

Also hier zwei Bücher, die ich zuletzt gelesen habe:

1. Wunder von R.J. Palacio
http://www.amazon.de/Wunder-R-J-Palacio ... rds=Wunder
In diesem Buch geht es um den kleinen August, der trotz seines entstellten Gesichts aufgrund eines Gendefektes, neu in eine Schule kommt. Bis zu seinem 10. Lebensjahr wurde er von seiner Mutter zu Hause unterrichtet. Das soll nun anders werden. Es wird die Geschichte aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt. Zum einen und vor allem von August, der sich selbst seiner schämt und sich wundert, dass er trotz seiner Entstellungen ein paar wenige Freunde findet. Auch seine Enttäuschungen werden geschildert. Dann aus der Sicht der Freunde, die von anderen Klassenkameraden aufgrund der Freundschaft diskriminiert werden und nicht zuletzt von der älteren Schwester und deren Freund.
Es war ein wundervolles Buch, das vor allem die Toleranz gegenüber dem anderssein darstellen soll und dies auch überzeugend tut.
Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen.

2. Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes
http://www.amazon.de/ganzes-halbes-Jahr ... albes+jahr
Ich bin wirklich kein Typ, der bei einem Buch heult, aber bei diesem Buch kamen mir schon hier und da die Tränen.
Lou ist eine junge Frau, die, nachdem sie ihren Job in einem Cafe verloren hat, nichts mit sich anzufangen weiß. Ausbildung - Fehlanzeige,
größere Ziele - Fehlanzeige. Sie weiß nur, sie brauch einen Job, damit sie ihre Eltern und Schwester über Wasser halten kann.

Will ist nach einem Unfall gelähmt. Eine Hand kann er noch leicht bewegen, aber damit hat es sich schon. Will war vor dem Unfall sehr aktiv und beruflich erfolgreich.

Lou nimmt nun einen Job bei eben diesem Will an und zwar als Gesellschafterin und zwar für lediglich 6 Monate.

Klar, es ist eine Liebesgeschichte. Aber durch den bitteren Beigeschmack bzgl. Behinderung, Selbstbestimmung von Behinderten und Sterbehilfe ist es nicht nur das. Und vor allem ist die Geschichte nicht zuckersüss erzählt. Ich denke, das Buch dürfte auch Männern gefallen.

_________________
Wenn ich ein Vogel wäre, wüsste ich genau wen ich als Erstes anscheissen würde!


Ludwigshafen '03
Frankfurt '05
Mannheim '07
Hamburg '08
Wien '09
New York, Madison Square Garden 07.11./08.11.2009
Frankfurt 25.05.2012
Wien 12.07.2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.05.2013 20:53 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2013 11:52
Beiträge: 23
Wohnort: Nordhessen
Geschlecht: Weiblich
Über das folgende Buch bin ich durch Zufall in der Bücherei gestolpert, habe es mitgenommen und war total begeistert:

Die Tigerfrau von Téa Obreht
http://www.amazon.de/Die-Tigerfrau-Téa-Obreht/dp/3871347124/ref=sr_1

Die Hauptfigur Natalia ist eine junge Ärztin in Ex-Jugoslawien, die nach dem Tod ihres Großvaters versucht, Näheres über die Umstände seines Todes herauszufinden. Dabei taucht sie in seine Vergangenheit ein. Rückblenden in das Leben des Großvaters wechseln sich ab mit der Gegenwart. Realität und mystische Geschichten aus der Vergangenheit vermischen sich.

Das Buch ist in einer wunderschönen, bildhaften Sprache geschrieben und hat mich wirklich in seinen Bann gezogen. Ich habe, glaube ich, noch nie einen Roman gelesen, der in Ex-Jugoslawien spielt (außer als Kind "Die rote Zora") und fand es sehr interssant, mich mal im Kopf in diese geografische Region zu begeben.

Und außerdem gibt es am Rande noch zwei/drei kleine Bezüge zu Bruce: z. B. die Musik, die Natalia im Auto hört oder das T-Shirt, das sie trägt.

_________________
Frankfurt 1988 - Frankfurt 2009 - Frankfurt 2012 - Cologne 2012 - Hannover 2013 - Mönchengladbach 2013- Leipzig 2013 - Newark 2016 - München 2016 - Berlin 2016 - Mailand I 2016 - Göteborg III 2016


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.06.2013 23:28 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2005 08:48
Beiträge: 7948
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Männlich
Wo ich gerade beim Verlinken bin - hier die feine Rezension von B. Travens verstörendem Roman Die Rebellion der Gehenkten:

http://vnicornis.wordpress.com/2013/05/ ... rezension/

Stammt nicht von mir, sondern von einem Bekannten.

_________________
http://dienachtderlebendentexte.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.06.2013 15:31 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 02.07.2008 16:52
Beiträge: 436
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Männlich
Kotelette hat geschrieben:
Wo ich gerade beim Verlinken bin - hier die feine Rezension von B. Travens verstörendem Roman Die Rebellion der Gehenkten:

http://vnicornis.wordpress.com/2013/05/ ... rezension/

Stammt nicht von mir, sondern von einem Bekannten.


Wie schön, dass sich noch jemand an B. Traven erinnert und in seine Empfehlungen oder Besprechungen aufnimmt.


Ich habe gerade "Er ist wieder da" von Timur Vermes erworben. Mir wurde kürzlich beim abendlichen Wein das fiktive Gespräch des Führers mit Renate Künast vorgelesen. Das hatte Potenzial. Mal sehen, wie der Rest ist.

Auf dem Nachttisch liegt außerdem das "Wittgenstein-Programm" von Philipp Kerr. (Wer ihn nicht kennt, dem empfehle ich aber zunächst "Game Over").

_________________
Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
Mark Twain


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.06.2013 15:05 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 17.06.2003 08:57
Beiträge: 9117
Wohnort: Bad Münstereifel
Roots von Alex Haley

_________________
__________________________________________________________


Es kann nicht sein,was nicht sein darf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.06.2013 02:32 
Full Member
Full Member

Registriert: 24.02.2006 23:25
Beiträge: 362
Wohnort: Würzburg
Nach der "Bruce" Biografie von Ames Carlin und dem großartigem "Who I Am" von Pete Townshend lese ich gerade "Kanada" von Richard Ford.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2013 16:50 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 17.04.2009 07:29
Beiträge: 1772
Wohnort: VS
Geschlecht: Weiblich
Seit ich den Reader habe lese ich wie verrückt, daher folgende Nachträge:

Im Zeichen des Adlers, 1. Band
http://www.amazon.de/Im-Zeichen-Adlers- ... des+Adlers
Super recherchiert und eigentlich recht spannend geschrieben. Aber so richtig spannend war es dann doch nicht. Die Legionverlagerung von Germanien nach Britannien nimmt ca. 90 % des Buches in Beschlag. Da blieb die Handlung m.E. etwas auf der Strecke. Fazit: War okay. Muß ich aber nicht nochmal haben, sprich die Fortsetzungen spar ich mir.

Hänschen Klein von Andreas Winkelmann
http://www.amazon.de/H%C3%A4nschen-klei ... chen+klein
Winkelmann gehört für mich zu einem der besten deutschen Thrillerschreiber. Deshalb mußte ich dieses Buch auch lesen. Obwohl der Roman nicht an Blinder Instinkt herankommt, sind die Erzählstränge spannend erzählt und ich wollte immer wissen, wie es weiter geht.

Solange am Himmel Sterne stehen
http://www.amazon.de/Solange-Himmel-Ste ... rne+stehen
Das Buch war einfach wunderschön. Klar irgendwo eine Liebesgeschichte im Dritten Reich. Aber die Art, diese Geschichte über die Recherchen der Enkelin, den alzheimergeschwärzten Gedanken der Großmutter zu erzählen, macht es so spannend und hat mich bewegt.

_________________
Wenn ich ein Vogel wäre, wüsste ich genau wen ich als Erstes anscheissen würde!


Ludwigshafen '03
Frankfurt '05
Mannheim '07
Hamburg '08
Wien '09
New York, Madison Square Garden 07.11./08.11.2009
Frankfurt 25.05.2012
Wien 12.07.2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.07.2013 07:55 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 17.04.2009 07:29
Beiträge: 1772
Wohnort: VS
Geschlecht: Weiblich
So, wieder eines durch:

Das Ende der Sterne wie Big Hig sie kannte

An diese "Ich-Sprache" mußte ich mich erst gewöhnen und auch das offene Ende mundet erst mal seltsam an. Ich mußte erst mal drüber nachdenken und letztenendes muß ich sagen, dass es ein besonderes und hoffnungsvolles Buch war, dass mir sehr gut gefallen hat.

http://www.amazon.de/Das-Ende-Sterne-wi ... sie+kannte

_________________
Wenn ich ein Vogel wäre, wüsste ich genau wen ich als Erstes anscheissen würde!


Ludwigshafen '03
Frankfurt '05
Mannheim '07
Hamburg '08
Wien '09
New York, Madison Square Garden 07.11./08.11.2009
Frankfurt 25.05.2012
Wien 12.07.2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.07.2013 12:50 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 17.06.2003 08:57
Beiträge: 9117
Wohnort: Bad Münstereifel
Nach Hause schwimmen von Rolf Lappert

Der kann schreiben!

_________________
__________________________________________________________


Es kann nicht sein,was nicht sein darf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.07.2013 19:31 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 02.07.2008 16:52
Beiträge: 436
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Männlich
Bin gerade sehr angetan von Wolfgang Herrndorf mit "Sand".

Ein absurde Geschichte, aber geniale Sprache

_________________
Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
Mark Twain


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.07.2013 10:45 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 17.04.2009 07:29
Beiträge: 1772
Wohnort: VS
Geschlecht: Weiblich
Das Schicksal ist ein mieser Verräter.

http://www.amazon.de/gp/product/3446240 ... d_i=301128

Absolut überbewertet. Habe es mir zugelegt, weil alle so schwärmen. Für mich war es mal wieder der Beweiß, dass die Bestsellerlisten nicht unbedingt die besten Bücher aufweisen.
Klar, ich bin auch nicht die Zielgruppe. Das Buch wird aus der Sicht der 16jährigen, krebskranken Hazel erzählt. Aber die Erkrankung ist eigentlich überhaupt nicht Thema des Buches. Es geht eigentlich primär um zwei Teenager, die sich verlieben. Rosarot und Himmelblau und dann tiefschwarz, weil ihr Freund an Krebs stirbt. Es war ganz nett geschrieben, aber insgesamt einfach zu oberflächlich um ein gutes Buch zu sein.

Aber wie gesagt, es liegt vielleicht doch daran, dass ich nicht die passende Zielgruppe bin. Oh Gott, ich werde doch tatsächlich alt.

_________________
Wenn ich ein Vogel wäre, wüsste ich genau wen ich als Erstes anscheissen würde!


Ludwigshafen '03
Frankfurt '05
Mannheim '07
Hamburg '08
Wien '09
New York, Madison Square Garden 07.11./08.11.2009
Frankfurt 25.05.2012
Wien 12.07.2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.07.2013 15:03 
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 10.06.2005 21:32
Beiträge: 682
Wohnort: Oldenburg
VSGirl hat geschrieben:
Aber wie gesagt, es liegt vielleicht doch daran, dass ich nicht die passende Zielgruppe bin. Oh Gott, ich werde doch tatsächlich alt.


:lol: Dann bin ich auf die Rezension meiner 65 Jahre alten Freundin gespannt. Die liest das Buch gerade.

Ich habe gerade *Walk Like A Man* von Robert J. Wiersema gelesen. Wiersema ist Springsteen-Fan und beschreibt, wie die Musik von Bruce Einfluß auf ihn hatte und hat. Sehr interessant zu lesen und so einige Male habe ich mich in seinen Gedanken wiedergefunden. :D Am Ende seines Buches hat er eine lange Liste von Bootlegs aufgereiht, die man unbedingt besitzen muss! Einen Großteil davon habe ich schon.....

_________________
*You can't win until you're not afraid to lose.* -Just Older


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 403 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de