Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 27.05.2020 10:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: In Memorium an Danny Federici
BeitragVerfasst: 18.04.2008 18:02 
Gold Member
Gold Member

Registriert: 29.10.2003 19:15
Beiträge: 923
Wohnort: Walsrode
Ich habe mir gedacht,dass dieser Thread mit allem was mit Danny zu tun hat eröffnet wird.Sprich Texte,Bilder, Videos etc.

Rest in Peace,Danny!

Dannys letzter Auftritt:

http://www.youtube.com/watch?v=4W5WN7Tuf1U


Danny in Action bei Kittys Back:

http://www.youtube.com/watch?v=kNENLay02b8



Racing - das musste ich heut schon ein paar mal hören-einzigartig und aus frühen Tagen:

http://www.youtube.com/watch?v=NltljcANCFs

_________________
Let's let love give what it gives....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.2008 19:25 
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 07.10.2006 15:36
Beiträge: 681
Wohnort: Kirchlinteln-Niedersachsen
Geschlecht: Weiblich
Hey Worlds Apart,

das finde ich eine sehr nette Geste von Dir und die Videos sind toll,
ich denke hier werden in den nächsten Tagen noch viele Tramps etwas posten.

Mir fällt im Moment nichts konkretes ein,aber Danny hatte eine tolle Art und er war ein unglaublicher Musiker. Die Welt ist ärmer ohne Ihn.

_________________
Danny Federici 23.Januar 1950-17.April 2008
Clarence Clemons 11.Januar 1942-18.Juni 2011

Lost but not forgotten. May they rest in peace !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.2008 22:43 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2002 15:01
Beiträge: 9249
Wohnort: Tirol
Hab gerade die Zeitreise nach 1975 hinter mir, zum Hammersmith Odeon Konzert, um dann in Milano 2003 zu landen und zu wissen, es war das letzte Konzert mit der kompletten E Street Band, das ich mit Bloodbrothers erleben durfte.

Danke für alles Schöne, Danny.

I wished I would have known
I wished I could have called you
Just to say goodbye Bobby Jean


http://www.youtube.com/watch?v=ufR3r5Z7aas

_________________
prisoner of rock'n roll


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.2008 22:54 
Gold Member
Gold Member

Registriert: 29.10.2003 19:15
Beiträge: 923
Wohnort: Walsrode
Das ist wirklich ein schöner Zusammenschnitt! :cry:

_________________
Let's let love give what it gives....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.2008 23:23 
Full Member
Full Member

Registriert: 04.01.2008 01:46
Beiträge: 359
Wohnort: Bad Lippspringe
Geschlecht: Männlich
:cry: Hi Leute, habe es erst eben erfahren, wegen Danny.
Shit, was dieser Krebs alles anrichten kann. Ich habe selbst in meinem Bekanntenkreis Menschen verloren, die Krebs hatten. Danny war nicht nur dss Phantom in der E-Street-Band, so wie Bruce in immer kameradschaftlich genannt hat, er war ja auch sozusagen ein Ursprungsmitglied und prägend für den E-Street-Sound. Er wird eine Lücke in der Gemeinschaft der E-Street-Band hinterlassen, die man so schnell nicht auffüllen kann.
Menschen, die sich ein ganzes Leben lang kennen, kann man nicht so einfach ersetzen. Mal schauen, wie Bruce in Bezug auf das Lineup der E-Street-Band weiterdenkt. Danny, ich werde Dich vermissen. RIP. Klausi.

_________________
No retreat no surrender, and always glory days


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2008 09:40 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2005 09:39
Beiträge: 400
Wohnort: Soest/Westfalen
Geschlecht: Männlich
http://youtube.com/watch?v=yxj6_eOQhsY&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=EHNlq0AWr_E

http://www.youtube.com/watch?v=Usb9N2czOO8


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2008 09:46 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2005 20:20
Beiträge: 3694
Geschlecht: Männlich
Wer was Gutes tun will kann das auf danny`s seite tun:

http://www.thedannyfedericimelanomafund.com/news.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2008 13:10 
Gold Member
Gold Member

Registriert: 29.10.2003 19:15
Beiträge: 923
Wohnort: Walsrode
Das Phantom ist gegangen
Wenn jemand stirbt, ist das eine sehr private Angelegenheit, die im Kreis der Familie und Freunde bleiben sollte. Stirbt eine Person, die in der Öffentlichkeit aufgetreten ist, sieht das meist anders aus. Die Zeitungen berichten, vielleicht sogar die Abendnachrichten im Fernsehen. Manche sind betroffen, andere schockiert. Dafür muss man kein Bewunderer der oder des Verstorbenen sein. Ein gutes Beispiel ist der Unfalltod von Prinzessin Diana. Doch wie nimmt man das auf, wenn man seit Jahren alles sammelt, was der Musiker Bruce Springsteen veröffentlicht und nun ein Mitglied seiner E Street Band gestorben ist?


Danny Federici war der Mann am Keyboard. Geboren 1950, gestorben am 17. April 2008, nachdem er zuvor drei Jahre gegen Hautkrebs gekämpft hatte. Die beiden kommenden Konzerte von Bruce Springsteen und der E Street Band wurden verschoben. Danny Federici war bereits Mitte November 2007 aus der laufenden Tour ausgestiegen, um sich einer medizinischen Behandlung zu unterziehen. So hieß es offiziell. Gesund sah er schon lang nicht mehr aus, aber jetzt darf als sicher angesehen werden, dass dieser Abschied schon länger feststand. Es spricht für das Umfeld der Band, dass bis zu diesem Abend in Boston noch nicht mal über seinen Gesundheitszustand auch nur spekuliert wurde.
Doch an diesem Abend wurden auffällig viele Stücke gespielt, auf denen Federici am Akkordeon glänzen konnte. Er wurde zum Konzertende von Springsteen besonders herzlich erwähnt und jeder aus der Band drückte ihn fest an sich. Am folgenden Tag gab das Management den vorübergehenden Ausstieg aus der Tour bekannt. Für ihn sprang Charlie Giordano ein, der mit Springsteen bereits auf der "Seeger Sessions Tour" 2006 spielte.

Nun ist es nicht so, dass die Mitglieder der E Street Band nicht älter werden. Die Band existiert im Grunde seit 1973, die Umbesetzungen waren minimal. 1989 wurde die Band von ihrem Chef aufgelöst, doch 1998 rief er sie wieder zusammen. Zuerst im Studio, ein Jahr später auf einer großen Tournee durch Europa und Nordamerika. Der Saxophonist Clarence "Big Man" Clemons ist Jahrgang 1941 und damit der Senior der Band. Auch wenn er nicht mehr so beweglich ist wie einst im Mai, aber wenn die Band in diesem Frühjahr wieder in Europa unterwegs ist, steht auch Clemons wieder auf seinem Platz.
Wie lang noch? Das ist eine Frage, die sich in den Fan-Foren im Internet schon längst immer wieder nach oben schiebt. Die laufende "Magic"-Tour geht noch mindestens bis in den September 2008. Geht man von Springsteens üblichem Arbeitsrhythmus aus, wird ein neues Album nicht vor Ende 2009 erscheinen, eine Tour somit nicht vor 2010 starten. Dass die Band in der heutigen Form nochmal auf eine Tournee rund um den Globus startet, erscheint unwahrscheinlich.
Springsteen wird um den Mythos seiner Band wissen. Danny Federici hatte nicht umsonst den Spitznamen "The Phantom", der von einer wüsten Polizeirazzia Anfang der 70er herrührt, bei der er sich ungesehen aus dem Staub machen konnte. Auch auf der Bühne saß er eher unscheinbar hinter seinen Musikinstrumenten und machte den Eindruck, dass ihm das auch ganz recht so war. So einen bescheiden im Hintergrund arbeitenden Musiker zu ersetzen, kann die Band musikalisch verkraften. Menschlich wiegt der Verlust eines Mitglieds dieser eingeschworenen Familie viel schwerer. Federici und Springsteen spielten seit 40 Jahren zusammen, so lang hat heute fast niemand mehr dieselben Kollegen in der Firma um sich. In diesen Jahren prägte der Keyboarder mit seinem Sound Lieder wie "Hungry heart" oder auch das nie rührselige, aber anrührende Post-9/11-Stück "You´re missing".

Als Fan ist man mit den Jahren wie selbstverständlich mit der Band älter geworden. Die meisten werden selbst kennen gelernt haben, was es heißt, eine Familie zu haben, Verantwortung zu schultern und wohl auch Freunde und Familienmitglieder zu Grabe tragen zu müssen. Das Leben wird weitergehen, weil das immer so war und einem ja auch nichts anderes übrig bleibt. Auch, wenn kein Freund gestorben ist, sondern jemand, den man nicht mal persönlich kannte, macht es einen trotzdem traurig. Es ist der Moment, vor dem sich ein Fan (gleich, wer der geschätzte Musiker, Schauspieler oder was auch immer ist) immer fürchtet. Jetzt ist er gekommen.
Danny Federici stand am 20. März 2008 als Überraschungsgast mit seiner zweiten Familie auf der Bühne und wurde mit großem Hallo dort empfangen, bevor er zum Akkordeon griff und ein letztes Mal mit der E Street Band "Sandy" spielte. Dass es unwiderruflich das letzte Mal war, war wohl nur den wenigsten bewusst.

Quelle: http://www.in-ticker.de/musik/110.php

_________________
Let's let love give what it gives....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2008 13:24 
Gold Member
Gold Member

Registriert: 29.10.2003 19:15
Beiträge: 923
Wohnort: Walsrode
Bild



Bild



Bild




Bild

_________________
Let's let love give what it gives....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2008 13:32 
Gold Member
Gold Member

Registriert: 29.10.2003 19:15
Beiträge: 923
Wohnort: Walsrode
Blood Brothers

http://www.youtube.com/watch?v=wDTTFo9D4CQ





http://www.youtube.com/watch?v=f9YUVnbE ... re=related

_________________
Let's let love give what it gives....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2008 13:44 
Gold Member
Gold Member

Registriert: 29.10.2003 19:15
Beiträge: 923
Wohnort: Walsrode
A Tribute:

http://www.youtube.com/watch?v=qRzDKaPXb5M

_________________
Let's let love give what it gives....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2008 15:25 
Junior Member
Junior Member

Registriert: 25.04.2005 16:19
Beiträge: 53
Wohnort: Stuttgart
Das ist ein sehr schöner Zusammenschnitt mit dem passenden Lied, danke worlds apart, fürs posten. Wer hat den gemacht?

Ich bin mir sicher, die die es im Moment brauchen, spüren die vielen guten Gedanken die im Moment an sie von Euch allen gehen.

...it takes a leap of faith to get things going....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2008 16:05 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2002 15:01
Beiträge: 9249
Wohnort: Tirol
Eine Hommage eines französischen Fans

http://www.youtube.com/watch?v=v5V05wau ... re=related

Es tut so sehr weh.

_________________
prisoner of rock'n roll


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2008 16:23 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2002 15:01
Beiträge: 9249
Wohnort: Tirol
March 20th, 2008;

Danny returns to the stage to rave reviews.

Indianapolis, Indiana

by Jason Federici

While my Dad was going through treatment on March 19th in NY, he was visited by Bruce and later Max, who, through a lot of talking, bribing, and begging (and finally the kicker -- Becky Weinburg, who came from NJ by boat that night) to persuade him to play, he agreed to do the show in Indy. The next thing we knew, we where picked up by a limo from Sloan-Kettering, joined by my dad's wife, Maya, Dr. Chapman and Virgina Murphy and we proceeded down FDR highway to an awaiting helicopter that whisked us away to Newark airport in about 8 minutes (a good time by all, except maybe Dr. Chapman who was gripping the arm rests like a baseball bat). Before we knew it, we were in the jet with the boys. Danny was greeted with a lot of hugs and smiles, to say the least. An hour and a half later, we pulled into Conseco arena. When my father stepped on stage the crowd started chanting "Danny! Danny! Danny!". You could physically feel the "Magic" in the air (excuse the pun). My father proceeded to do what he does best - rock out! He played with such a natural ease. The feeling of the evening was electric. The visible bond between the fellas was so special to watch. Nils spent most of the night next to him, Clarence kept turning around to give him props during the night, and Bruce was so visibly happy to have him there. I couldn't stop smiling all night. After the exciting encore, he left the stage, went straight to the car, then to the plane, and was fast asleep in NY by 2am. It really was like a dream. In the morning, over coffee, we looked at each other and realized the magnitude of the night. It was a great day! My father has always been such an inspiration to me, I can only imagine what an inspiration he is to others.


http://www.thedannyfedericimelanomafund.com/news.html

_________________
prisoner of rock'n roll


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.04.2008 20:36 
Full Member
Full Member

Registriert: 16.02.2005 21:28
Beiträge: 477
kann jemand den text von jason federici übersetzen ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de