Bruce Springsteen Forum

Das Forum von stonepony.de und the-wish.org ( !!! Jubel, Trubel, Heiterkeit !!! )
Aktuelle Zeit: 11.12.2019 08:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2003 11:52 
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: 04.11.2002 14:53
Beiträge: 161
Wohnort: Wetzlar
Zitat:
Deren Liedchen sind billig zusammengeschusterte Schlagermelodien, die auf HR4 auf deutsch geträllert werden, und würden sie nicht sexy dazu tanzen, würde das kein Mensch mehr kaufen.


:lol: Genau das ist mir auch schon aufgefallen. Das ist Volksmusik auf Englisch mit viiiiel nackter Haut. Da merkt man erst wie tiefsinnig die Texte eines Grönemeyers sind.

- Grade läuft 'Waitin on a sunny day' - gut gemacht :!: -

Eigentlich sagt die Auszeichnung "Hintern des Jahres", die an eine Atomic Kitten Sängerin ging schon genug. :roll:

Zitat:
Christina Aguilera's Schnulze "Beautiful" macht zB rein textlich keinen Sinn, denn warum sollte eine junge 20jährige singen, dass sie schön ist ??? Erst zusammen mit dem Video mit all den Gestalten macht das Lied wenigstens etwas Sinn. Nur als Beispiel dafür, wie abhängig Popmusik heute vom Video ist.


Das hat seinen guten Grund: Diese Art der Popmusik soll eine möglichst große Masse ansprechen und da der/die heutige 12 bis 15jährige eh nicht mehr als den Refrain "I'm beautiful, don't matter what they say, words can't bring me down" fühlen sich die meisten damit angesprochen. Ist doch bei "Take me tonight" nichts anderes... Wusstet ihr, dass "We have a dream" der erste Songtext war, den ich beim ersten hören ohne schriftliche Vorlage vollkommen verstanden habe? Das ist doch kein Zufall...

Zitat:
Für den Verkauf in Deutschland ist heute hauptsächlich das Radio entscheidend und überraschenderweise die DJs in Diskos, oder Neudeutsch: Clubs. Ich denke da werden die meisten Hits gemacht.


Naja... Ich glaube Bohlenband "Modern Talking" hat mit "TV makes Superstar" mehr als recht. Umso öfter die Leutchen ihre Fresse in die Kamera halten dürfen, umso mehr Leute kennen den Song, umso mehr Leute kaufen es. So sah ich doch neulich erst auf Taff und Blitz den 6monatigen Star Gil (der mit den langen Haare). Der Junge versucht doch tatsächlich ein Comeback zu starten.

Letzendes ist es aber eine Mischung aus allen Medien, die Hits produziert.

_________________
Bild

Yuhuu!
Neustart am 23.12.!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2003 12:12 
Moin!
Tja, das mit der heutigen Musikindustrie ist wirklich scheiße, auf gut deutsch gesagt. Es gibt genügend gute Bands, die man zu dauerhaften Stars aufbauen kann, aber das scheitert nun mal am Kapitalismus (Wenig ausgeben, viel einnehmen, wenigstens etwas funktioniert hierzulande noch :wink:)
Nee im Ernst, was heute abläuft ist einfach nur noch als kriminell zu bezeichnen, man könnte es auch Mißbrauch nennen. So Leute wie der Alexander, die nett aussehen und gut singen können, werden hemmungslos ausgenommen.
Und dann immer diese Texte *schrei*, besonders Beautiful von der Aguilera, mein Gott. Aber diese Lieder für's Selbewußtsein waren schon immer die schlimmsten, ich will mal die Mädchen sehen, die sich dadurch angesprochen fühlen. Obwohl, besser doch nicht :lol:
Das mit den Videos finde ich übrigens gar nicht so schlecht. Ich hab immer VIVA ohne Ton laufen, höre Bruce dabei und zieh mir die leckeren Videos von Titney Spears rein :rofl
Ob Bruce im Radio gespielt wird oder nicht, ist mir auch völlig egal, denn ich höre sowieso keins. Und wie Mister Y schon goldrichtig gesagt hat: Bruce braucht weder Radio noch sonstwas, um erfolgreich zu sein. Er hat sich die letzten 30 Jahre den Arsch aufgerissen (Sorry für den Ausdruck), um das zu erreichen, was er jetzt ist: Ein Musiker, der seine Platten so oder so verkauft.
Bis denn dann,
Marcel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2003 12:25 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 12:53
Beiträge: 11375
Wohnort: Uffbasse-City
Mister Y hat geschrieben:
Genauso wie mit den erotisch angehauchten Videos eine Menge Geld verdient wird. Jennifer Lopez, Britney, Kylie, die oben genannte CA, Wonderwall und Atomic Kitten haben ja wohl kein nennenswertes musikalisches Talent, das sind singende Sprech-Models, aber keine Musiker im engeren Sinne. Vielleicht Tanzbären, aber keine Berufsmusiker.


Nunja, es ist sicher, dass diese Teenie-Erotik einen nicht unerheblichen Teil des Erfolgs ausmacht. Dazu braucht man aber kein MTV und VIVA mehr, gezielte Auftritte im Fernsehen bei Sendungen mit viel Einschaltquote sowie eine Präsenz in der Boulevardpresse sind da viel entscheidender. Diese auf jugendfrei getrimmten medialen Table-Dance-Girlies kennt nahezu jeder, aber welche Lieder haben sie doch gleich gesungen? Frag die Leute mal, jeder Deutsche (zumindest unter 50) kennt Britney Spears, aber wieviele über 20 könnten auch nur drei Titel von Liedern von ihr nennen?

Zitat:
Werden in Clubs die oben genannten gespielt ? In der Mainstream-Disse vielleicht oder auf Studi-Partys, aber dort auch erst, wenn sie bereits ein Hit sind ... Aber ehrlich gesagt kenne ich mich in der Clubszene nicht besonders aus ... Vielleicht weren auch dort Hits gmacht.


Clubs haben natürlich ein wenig das Problem, dass sie voneinander relativ autonom reagieren, d.h. es trägt wenig zu einem Hit bei, wenn ein einzelner DJ irgendwo sich dazu entscheidet, ein bestimmtes Lied zu spielen. Nur wenn man eine ganze Reihe von DJ in ganz Deutschland dazu bringt, wird das Lied auch ein Hit. Solche wichtigen DJs für sich zu gewinnen, ist durchaus gängige Promotion-Praxis bei Plattenfirmen, wenngleich diese sich aber immer noch hauptsächlich auf Radiosender konzentrieren, was auch sinnvoll ist. Kurz gesagt: wenn Sony will, dass ein bestimmtes Lied rauf und runter gespielt wird, sagt kein wichtiger Radiosender nein.

Zitat:
Vorallem kein dauerhaftes Konzept. Das sind alles Eintagsfliegen, die man bald nicht mehr kennen wird. Das ist übrigens eine das bedenklichste: Es gibt überhaupt keine Nachhaltigkeit mehr in diesem Business.


Die gab es eigentlich nie. Denk nur an die frühen Rock'n'Roll Stars. Interessanterweise hat überwiegend die Musik Nachhaltigkeit, die eigentlich nicht so "megaerfolgreich" war. Sogar bei ein und denselben Musiker ist das so. Als Beispiel kann man da auch Springsteen nehmen. Betrachtet man die Verkaufszahlen so müssten Born In The USA und Tunnel of Love die bei weitem beliebtesten Alben sein. Mein Eindruck ist aber eher, dass Born To Run und Darkness On The Edge Of Town die beiden beliebtesten Alben unter Springsteen Fans sind.

chiko hat geschrieben:
Genau das ist mir auch schon aufgefallen. Das ist Volksmusik auf Englisch mit viiiiel nackter Haut. Da merkt man erst wie tiefsinnig die Texte eines Grönemeyers sind.


Wenn man denn mal versteht, was er da vor sich hinnuschelt :lol: :D :roll: :wink:

Zitat:
- Grade läuft 'Waitin on a sunny day' - gut gemacht -


Also bei mir läuft CCR, was aber daran liegen könnte, dass ich den CD-Spieler eingeschaltet habe anstatt das Radio :lol: .

Zitat:
Eigentlich sagt die Auszeichnung "Hintern des Jahres", die an eine Atomic Kitten Sängerin ging schon genug.


Ja, und JLo nennen sie doch "The Butt"... ich weiß nicht, ob ich sonderlich happy wäre, wenn mich jeder "der Arsch" nennt :D :cry: :lol:

Zitat:
Naja... Ich glaube Bohlenband "Modern Talking" hat mit "TV makes Superstar" mehr als recht.


Einmalig gesehen ja. Aber dauerhaft ist das kein Konzept um Musik zu verkaufen

Zitat:
Umso öfter die Leutchen ihre Fresse in die Kamera halten dürfen, umso mehr Leute kennen den Song, umso mehr Leute kaufen es.


Publicity ist das einzig entscheidende. Auch wenn's negative Publicity ist, hauptsache die Leute reden über einen, dann verkauft sich dein Scheiß ganz von selbst.

Zitat:
So sah ich doch neulich erst auf Taff und Blitz den 6monatigen Star Gil (der mit den langen Haare).


Ja, ich erinnere mich, der Paddy-Kelly-Klon :lol:

Zitat:
Der Junge versucht doch tatsächlich ein Comeback zu starten.


:shock: Bevor man ein Comeback starten kann, sollte man erst mal eine erfolgreiche Karriere überhaupt gehabt haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2003 12:57 
Ich verstehe die ganze Diskussion überhaupt nicht.

Plattenverträge sind auch für früher angesagte Musiker/bands, die mittlerweile megaout sind, kein Problem. Aktuelle Beispiele sind die Allman Brothers, Hall and Oates oder Poco (erstes Album seit 13 Jahren), die dieses Jahr nach Ewigkeiten neues Studiomaterial veröffentlicht haben. Die Allman Brothers verkaufen sogar noch ordentlich, ihr Album war in den Top 40 und bei ihren Konzertmarathon in New York haben die Jungs über 2 Mio Us-$ umgesetzt. Also wo ist das Problem ???

Ich wüde mir bei Bruce wünschen, er hätte den popularitätsstatus wie bei Darkness und würde nicht in den furchtbaren Fussballstadien auftreten, sondern in Hallen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2003 13:54 
Senior Member
Senior Member

Registriert: 20.10.2002 10:06
Beiträge: 535
Wohnort: Wetzlar
Geschlecht: Männlich
Er tritt doch extra in Stadien auf damit mehr Leute ihn sehen koennen. In die Hallen gehen nicht soviele Leute rein wie in ein Stadion.


MfG

FRANKIE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2003 14:56 
Frankie hat geschrieben:
Er tritt doch extra in Stadien auf damit mehr Leute ihn sehen koennen. In die Hallen gehen nicht soviele Leute rein wie in ein Stadion.


Das kann man so nicht stehen lassen. Die Kölnarena fasst mehr Zuschauer als manche Stadien der zweiten Fussball-Bundesliga.
Bitte überprüfe deine Aussage, bevor Du deine Mail absendest.

Gruss

F.J.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2003 16:41 
Senior Member
Senior Member

Registriert: 20.10.2002 10:06
Beiträge: 535
Wohnort: Wetzlar
Geschlecht: Männlich
Ja das schon, ich meinte ja auch eher Stadien wie die Arena auf Schalke und das Olympiastadion in Muenchen undso.


MfG

FRANKIE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2003 16:46 
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2003 18:54
Beiträge: 7327
Wohnort: Siegen / NRW
Geschlecht: Männlich
Bei Regen ist die Schalkearena vermutlich auch eine Halle, allerdings mit Stadionatmosphäre

_________________
"Streicht 'n kessen Darm, der Junge!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2003 16:49 
Full Member
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2002 18:12
Beiträge: 268
Wohnort: Leipzig
Weiß vielleicht jemand, wie die Akustik in der Schalke Arena ist? Ne Bekannte von mir war irgendwann mal bei nem Pur-Konzert, war vom Sound aber nicht sonderlich begeister. Ist natürlich die Frage, woran das jetzt gelegen haben könnte.. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2003 17:09 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 15.10.2002 22:39
Beiträge: 1448
Zur Akkustik: Dazu kann man wahrscheinlich nichts genaues sagen: es kommt entscheidend darauf an, wo man steht bzw. sitzt. Das wird ähnlich sein, wie in anderen Stadien auch, hinten krachig, vorne ok. Im Weserstadion 99 habe ich in der 2. Reihe gestanden (am Anfang vor dem Konzert bei Regen unter der Plastikplane ;) ), dort war der Sound prima. Hinten war es sicher etwas halliger. Ist also auch Glücksache. Weit vorne im Innenraum ist sicher nicht das schlechteste, weil man was von den Bühnenlautsprechern mitbekommt ... Ich werd's probieren. :P :P :P


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2003 17:12 
Hallensound ist immer besser als Stadion.

Ich denke, viele erfahrene Konzertgänger haben speziell in Stadien miese Erfahrungen gemacht.

Bruce bräuchte nur einen Monat länger durch Europa zu touren und die Stadionfrage würde sich nicht stellen.

Aber nein, lieber 5x in Kanada, ein zweites Mal in Denver und bis zum gehtnichtmehr in New Jersey


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2003 17:22 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 15.10.2002 22:39
Beiträge: 1448
Open Air ist meines Erachtens vorallem wetterabhängig. An einem lauen Sommerabend gibt es nichts besserers, die Luft ist gut, besser als in der Halle, fehlt eigentlich nur noch ein Weizenbier ;) Bei Regen ist es anstrengend.

Ob er nun in der Kölnarena spielt oder auf Schalke ist mir dann auch egal, die Akkustik ist nirgendwo besonders berauschend und eine intime Clubatmosphäre hat es nirgendwo, wo Springsteen auftreten könnte. Sehen kann man überall gleich gut/schlecht

Klar würde ich Bruce gerne mal in der Alten Oper sehen, oder in der Frankfurter Jahrhunderthalle, oder in der Grugahalle, aber sowas ist dann ja binnen Sekunden ausverkauft und die Schwarzhändler reiben sich die Hände. Das war ja letztes Jahr in Berlin und Rotterdam schon kriminell.

So ein großes Konzert hat auch was sehr entspannendes, also sind wir mit dem zufrieden, was wir kriegen. Sooooo oft kommt Springsteen wirklich nicht, so dass wir wählerisch sein könnten. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2003 17:36 
Mister Y hat geschrieben:
Sooooo oft kommt Springsteen wirklich nicht, so dass wir wählerisch sein könnten.


Die Frage ist, warum kommt Springsteen so selten ???
Die Stadionnummer ist für die Hälfte des Publikums unbefriedigend, weil sie ihn nur auf der Leinwand sehen können. da kann man sich gleich die DVD vor dem Fernseher reinziehen.
Mich würde interessieren, ob Bruce als Zuschauer schon einmal ein grosses Open Air Konzert von einem anderen Musiker verfolgt hat ????


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2003 17:45 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 15.10.2002 22:39
Beiträge: 1448
Zitat:
Die Frage ist, warum kommt Springsteen so selten ???


Nun, da musst Du ihn fragen. Wegen mir könnte er auch alle 2 Monate vorbeischneien ...

Springsteen kommt in der Regel nur mit einer neuen Platte im Gepäck, und dafür lässt er sich sehr viel Zeit. Qualität braucht eine Weile und deswegen ist er nicht gerade der produktivste Sänger. Never ending tourt Springsteen leider nicht, sondern nur, wenn er eine Platte promotet. Ich könnte mir auch eine Handvoll Konzerte jedes Jahr in Europa vorstellen, vielleicht nach dem Muster der Christmas Shows 2000/2001 ... Ist aber wohl auch eine Kostenfrage, den ganzen Tinnef aufzubauen, einzuschiffen und wieder wegzuschaffen. Das lohnt nich im Prinzip nur für eine World Tour.

Zitat:
Mich würde interessieren, ob Bruce als Zuschauer schon einmal ein grosses Open Air Konzert von einem anderen Musiker verfolgt hat ????


Meines Wissens war er bei Woodstock '94, er hat mal das Dylankonzert sehr gelobt. Und mit seinen Kids soll er auch bei Britney gesichtet worden sein :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Korrektur
BeitragVerfasst: 03.05.2003 18:00 
Platin Member
Platin Member

Registriert: 07.09.2002 17:51
Beiträge: 2360
Wohnort: Bei Neu-Ulm/Bayern
Zitat:
[quote="Mister Y"
Meines Wissens war er bei Woodstock '94, er hat mal das Dylankonzert sehr gelobt. Und mit seinen Kids soll er auch bei Britney gesichtet worden sein :roll:

Das mit Britney war anders ,nicht Bruce war bei dem Konzert sondern Patti mit den Kids!

Woody :wink:

_________________
This machine kills fascists


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de